Donnerstag , April 18 2024
Home / Gewerbeimmobilien / Eine Stadt und seine Quartiere: ‚Fünf Höfe‘ City Quartier feiert Jubiläum

Eine Stadt und seine Quartiere: ‚Fünf Höfe‘ City Quartier feiert Jubiläum

Die ‚Fünf Höfe‘ sind nicht mehr aus dem Münchner Innenstadtleben wegzudenken. Im Ensemble aus Passagen und Höfen als spannender Mix aus denkmalgeschützter und moderner Architektur schlendert man gerne nur mal durch. Im Jubiläumsjahr (2003 eröffnet) wird es ein paar Highlights geben. Seit gut zwei Jahren sind die alle zwei Wochen auf der Plaza stattfindenden Tango-Argentino-Abende aus der Münchner Tangoszene nicht mehr wegzudenken. 

Ergänzt wird die Architektur durch Kunst am Bau, wie die „Sphere“ des isländischen Künstlers Ólafur Elíasson im Viscardihof,
Ergänzt wird die Architektur durch Kunst am Bau. Hier die „Sphere“ des isländischen Künstlers Ólafur Elíasson im Viscardihof, Fotocredit: EM

Architektur und Fünf Höfe

Geplant vom renommierten Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron, die auch für die Münchner Allianz Arena und die Elbphilharmonie Hamburg verantwortlich zeichnen, entstanden das CityQuartier von 1998 bis 2003 in mehreren Bauabschnitten. Von 2001 bis 2003 wurde das CityQuartier nach und nach eröffnet.

Kunst und Fünf Höfe

Ergänzt wird die Architektur durch Kunst am Bau, wie die ‚Sphere‘ des isländischen Künstlers Ólafur Elíasson im Viscardihof. Die Hängenden Gärten von Tita Giese sind die größten Indoor Hängenden Gärten dieser Art weltweit.

Die 'Hängenden Gärten' in den Fünf Höfen
Die ‚Hängenden Gärten‘ in den Fünf Höfen

Die Bodenkunstwerke von Thomas Ruff und die Konzepttexte von Rémy Zaugg werden gerne übersehen. Bereits 2001 vergab der Bund deutscher Architekten an die FÜNF HÖFE einen Preis für besondere baukünstlerische Leistungen. Die renommierte Kunsthalle München direkt am Haupteingang der FÜNF HÖFE an der Theatinerstraße verleiht dem Ensemble zusätzlich Niveau und zieht mit ihren kuratierten Ausstellungen ein hochkarätiges Publikum an.

Derzeit ist dort die Ausstellung „Flowers Forever“ zu sehen, zentrales Herzstück und Ausgangspunkt des aktuellen Flower Power Festivals München, das noch bis Anfang Oktober 2023 mit vielen Events in der ganzen Stadt stattfindet – darunter einige Kunst-Events und Installationen auch in den Passagen der FÜNF HÖFE. So haben die FÜNF HÖFE die Blumen passend zum 20. Geburtstag direkt im Haus.

Viele laufen unachtsam über die Bodenkunstplatten, werden sie im Trubel schnell übersehen.
Viele laufen unachtsam über die Bodenkunstplatten, werden sie im Trubel schnell übersehen.

Ausblick Flower Power Festival @ Fünf Höfe

Einen grotesk-verwunschenen Stadtgarten lässt der Münchner Künstler Martin Blumöhr am 26. und 27. Juni mit seinem Kunstprojekt „Hortusurbis“ wachsen: Auf einzelnen Leinwänden, die sich zu einem Gesamtbild zusammenfügen, gestaltet er Kunstprojekte als städtischen Wildwuchs.

Das Besondere: Der Künstler lässt sich bei seinen Live-Malaktionen über die Schulter blicken und baut Ideen und Impulse spontan in seine florale Komposition ein. Entstehen wird das Kunstwerk insgesamt an drei verschiedenen Orten in der Stadt. In den FÜNF HÖFEN, der Archäologischen Staatssammlung und im Gasteig HP8.

Das CityQuartier FÜNF HÖFE liegt in Münchens Zentrum, zwischen Marienplatz, Promenadeplatz, Salvatorplatz und Theatinerstraße. Seit mehr als 20 Jahren sind sie ein Highlight mitten in München, das Retail und Genuss, Kunst, Kultur und lebendiges Stadtleben aufs Beste verbindet.

Das Ensemble bietet auf rund 16.000 qm Mode, Lifestyle und Genuss unter einem Dach. Mehr als 60 Shops und ein Dutzend Cafés, Bars und Restaurants. Dazu kommen die renommierte, 3.200qm große Kunsthalle München und knapp 27.000 m2 Büro-/Wohnflächen und Arztpraxen. Pro Jahr zählen die FÜNF HÖFE mehr als 7 Millionen Besucher. Wir wünschen ‚Happy Birthday‘ und viel Erfolg in den nächsten 20 Jahren!

LESETIPP

Filmpremiere über Opernstar Günther Groissböck im ARRI

Eintauchen in die faszinierende Opernwelt - und das im Kino. Die renommierte Münchner Regisseurin und Produzentin Astrid Bscher lud am Montagabend zur Premiere ihres neuen Filmes.

Projekt Cracking Art x Coccinelle: München im Fokus der Milano Design Week

Das Projekt Cracking Art x Coccinelle präsentiert die neue Coccinelle Rabbit Bag, die mehr als nur eine niedliche, hasenförmige Tasche ist! Sie ist ein echtes Prêt-à-porter-Kunstwerk. Die Verbindung zu München? Checkt unseren Instagram-Kanal!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner