Mittwoch , April 24 2024
Home / Hotels / Nach Rosewood München eröffnet Rosewood Schloss Fuschl

Nach Rosewood München eröffnet Rosewood Schloss Fuschl

Idyllisch am Ufer des Fuschlsees gelegen, empfängt das Märchenschloss Hotelgäste seit Jahrhunderten. Das Wahrzeichen aus dem 15. Jahrhundert bereichert nicht nur Rosewoods einzigartige Sammlung luxuriöser Hotels und Resorts, sondern festigt auch den Status der Marke als Bewahrerin einiger der berühmtesten historischen Gebäude der Welt. Rosewood Schloss Fuschl ist die neueste Hotelankündigung von Rosewood Hotels & Resorts® und reiht sich ein in eine Liste europäischer Häuser, die in den kommenden Jahren in Amsterdam, München, Rom, London und Venedig eröffnet werden. Erst während der Pandemie nahm Rosewood richtig Fahrt auf. 

Rosewood Hotels & Resorts® ist von Arabella Hospitality, einer Tochtergesellschaft der Schörghuber Unternehmensgruppe, mit dem Management des legendären österreichischen Hotels Schloss Fuschl beauftragt worden. Das Traditionshaus wird Ende 2023 unter dem Namen Rosewood Schloss Fuschl seine Wiedereröffnung feiern.
Rosewood Hotels & Resorts® ist von Arabella Hospitality, einer Tochtergesellschaft der Schörghuber Unternehmensgruppe, mit dem Management des legendären österreichischen Hotels Schloss Fuschl beauftragt worden. Das Traditionshaus wird Ende 2023 unter dem Namen Rosewood Schloss Fuschl seine Wiedereröffnung feiern. Fotocredit: Schloss Fuschl

„Wir sind hocherfreut, unser Wachstum in Österreich mit diesem traumhaften Haus am See fortzusetzen“, sagt Sonia Cheng, Chief Executive Officer der Rosewood Hotel Group. „Das Hotel ist neben dem Rosewood Vienna eine wunderbare Ergänzung und erweitert unsere Präsenz an diesem geschichtsträchtigen Reiseziel mit einem einzigartigen Resort-Angebot. Die Neugestaltung und Renovierung historischer Gebäude sind zu einem festen Bestandteil unserer DNA geworden, und wir fühlen uns geehrt, die Erfolgsgeschichte dieses unvergleichlichen Anwesens fortschreiben zu dürfen.“

Rosewood Schloss Fuschl schmiegt sich ans Ufer des türkisblauen Fuschlsees. Wie im Märchen ist es umgeben von prachtvollen Bergen und Wäldern und liegt nur einen Katzensprung entfernt von Salzburg. Das Hotel ist seit Anfang September 2022 geschlossen. Voraussichtlich Ende 2023 werden die 98 Gästezimmer, darunter 46 Suiten und sechs Chalets, vollständig renoviert für Reisende zur Verfügung stehen. Neben Asaya, Rosewoods integrativem Wohlfühlkonzept mit acht Behandlungsräumen, Fitnesscenter sowie Innen- und Außenpools, wird das Haus auch mehrere erstklassige Restaurants und Lounges beherbergen. Dies wird auch fürs Rosewood in München USP sein.

Zur Geschichte Schloss Fuschl

Das 1954 erstmals als Hotel genutzte Schloss Fuschl, dessen Originalstruktur aus dem Jahr 1450 stammt, diente ursprünglich als ländliches Refugium für österreichische Erzbischöfe und hochrangige Adelige. Im Laufe seiner Geschichte hieß das Resort anspruchsvolle Reisende aus aller Welt willkommen – von Filmstars bis hin zu ausländischen Würdenträgern.

Rosewood Schloss Fuschl ist bereits das zweite Partnerprojekt zwischen Arabella Hospitality und Rosewood Hotels & Resorts®. Die beiden Unternehmen werden 2023 gemeinsam das Rosewood Munich eröffnen. Es soll eines der luxuriösesten Hotels München werden!

Rosewoods Leitkonzept A Sense of Place®

Ziel ist es, das Erbe des geschichtsträchtigen Anwesens am Fuschlsee im Einklang mit Rosewoods Leitkonzept A Sense of Place® zu bewahren und gleichzeitig das Resorterlebnis zu modernisieren.

„Meine Familie investiert erneut erheblich in die Substanz und Seele dieses magischen Ortes“, sagt Florian Schörghuber, Co-Chief Executive Officer der Schörghuber Unternehmensgruppe. „Mit ihrer A Sense of Place’-Philosophie sind Rosewood Hotels & Resorts® der perfekte Partner für Schloss Fuschl. Gemeinsam werden wir unser Hotel in eine neue, erfolgreiche Epoche führen und als Ort außergewöhnlicher Gastlichkeit stärken und als wichtigen Wirtschaftsfaktor des Salzburger Landes sichern und ausbauen.“

Das Flagship der Luxushotelmarke ist ungeschlagen eines der legendärsten Hotels New York, The Carlyle. 2001 kaufte es damals noch die reichste Frau der USA, Caroline Hunt, welche die Rosewood Gruppe 1979 gründete.

LESETIPP

BMW Open 2024: Full House @Iphitos und Deutscher Sieger!

Olympiasieger Alexander Zverev (GER), Vorjahresgewinner Holger Rune (NOR), der ehemalige US-Open-Champion Dominic Thiem (AUT) schlugen letzte Woche am Aumeisterweg auf. 2025 steigt das Turnier in die ATP-500-Event-Liga auf! Alles dazu, wie Preisgeld, diesjähriger Gewinner, im Artikel!

Spa Awards Glamour Gala im Resort ‚Das Achental‘: 3 Special Preise an …

Die diesjährigen „Spa Awards“, die zu den begehrtesten internationalen Beauty- und Spa-Auszeichnungen zählen, machten erstmals in Bayern Station. Iris Berben bekam den 'Female Empowerment Award'. Zwei Amerikaner holten sich besondere Preise!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner