Mittwoch , Mai 18 2022
Home / Immobilien / Spektakulärste Hotelsuite der Welt am Comer See: Design trifft auf Handwerk

Spektakulärste Hotelsuite der Welt am Comer See: Design trifft auf Handwerk

Im Sommer 2016 eröffnete das ‚Il Sereno Lago di Como‘ All-Suite-Hotel am Comer See. Der zeitgenössischen Architektur verdankt das Hotel mit inzwischen 40 Suiten sein Alleinstellungsmerkmal in dieser Gegend. Und damit sich die neue Penthouse-Suite unter die Top-Penthouse-Suiten der Welt einreihen sollte, holte sich Sereno-Inhaber Luis Contreras erneut die renommierte Designerin Patricia Urquiola ins Boot. 

Die verwendeten Materialien sind kostbar, darunter Canaletto-Walnuss für die Holzdecken, Steinwände aus Verde Alpi, Steinböden aus venezianischem Terrazzo und Ceppo di Gré. Bei den Stoffen ließ sich Urquiola von der Schal-Mode der Fünfzigerjahre und Landschaftsmotiven rund um den Comer See inspirieren.
Die verwendeten Materialien sind mega kostbar. Darunter Canaletto-Walnuss für die Holzdecken, Steinwände aus Verde Alpi, Steinböden aus venezianischem Terrazzo. Bei den Stoffen ließ sich Urquiola von den Landschaftsmotiven rund um den Comer See inspirieren. Fotocredit: Il Sereno

Concept Penthouse Suite

Die Auswahl der Möbel ist eine Verneigung vor den einzigartigen Stücken italienischen Designs. Vor der Tradition des lokalen Handwerks. Und alles erinnert an die Architektur der Nachkriegsjahre. Spannender könnte der Möbel-Mix nicht sein. Darunter neue Entwürfe von Patricia Urquiola und Arbeiten, die im Rahmen ihrer letzten Designprojekte entstanden sind.

Darunter die Lariana-Badewanne, die sie ursprünglich für das Il Sereno entworfen hatte und die nun von AGAPE produziert wird. Sowie der Lud’o Lounge-Chair von Cappellini. Klassiker von Franco Albini, Gio Ponti und ihren Zeitgenossen vervollständigen das Ambiente. Einzigartig ist zudem die Möglichkeit, sämtliche Möbel der Suite käuflich zu erwerben.

Zur 150 qm großen Penthouse Suite gehört eine 30 qm große Terrasse sowie ein zusätzlicher, 50 qm großer Gras-Garten. Sämtliche Bereiche bieten spektakuläre Blicke auf den See.

Die Designer-Badewanne wird vom italienischen Bad-Hersteller Antoniu Lupi hergestellt.
Die Badewanne aus der Feder von Patricia Urquiola ist mittlerweile über den italienischen Bad-Hersteller Antoniu Lupi zu bekommen. Fotocredit: Il Sereno

Wunderbare Ausgangsmaterialien aus der Region

Der verwendete Stein wurde am Lago d’Iseo abgebaut – und war bereits Inspirationsquelle für Labels wie Oliver Peoples, Valextra und Valentino, die den widerstandsfähigen Ceppo di Gré in ihren Boutiquen auslegen liessen. In der neuen Penthouse Suite kombiniert man venezianischen Terrazzo mit geometrischen Ceppo-Fliesen und kreiert so einen neuen, klassischen Look. Auch die Wand des Schlafzimmers wurde mit Ceppo verkleidet, der durch Rillen eine besondere Textur erhält. Für den Wohnbereich hat man sich für einen anderen Stein aus der Region entschieden: Der grüne Verdi Alpi schmückt die Wände.

Die Wohnfläche ist aufgeteilt in einen großen Wohnbereich, einen Essbereich, zwei Bäder und ein Schlafzimmer, das Platz für vier Personen bietet.
Die Wohnfläche ist aufgeteilt in einen großen Wohnbereich, einen Essbereich, zwei Bäder und ein Schlafzimmer, das Platz für vier Personen bietet. Fotocredit: Il Sereno

Comer See omnipräsent

Nachdem Marco Polo chinesische Seide mit nach Europa brachte, war Como der erste Ort der westlichen Welt, an dem Seidenwebereien entstanden. Patricia Urquiola hat sich für ihre Entwürfe von Kissen, Foulards und anderen Accessoires von Schal-Dessins der Fünfzigerjahre sowie von Landschaftsmotiven rund um den Comer See inspirieren lassen. Die Seidenstoffe stammen aus den umliegenden Manufakturen. Die Gäste können ebenfalls alles kaufen. Auch die Seidenstoffe für die Uniformen des Personals in den bereits existierenden Sereno- Hotels sind von ihr designt.

Die Nacht in der luxuriösen Suite hat ab 3.500 € pro Nacht natürlich auch ihren Preis. Über www.ilsereno.com

Mehr zum All-Suite-Hotel am Comer See

Auch das Hotel ‚Il Sereno Lago Di Como‘ wurde von Patricia Urquiola designt und zeigt luxuriöses Understatement. Das Haus verfügt über 40 geräumige Suiten mit Wohnflächen zwischen 65 und über 200 Quadratmetern. Sämtliche Suiten haben raumhohe Fensterfronten und großzügige, möblierte Terrassen, die zum See hin konzipiert sind. Küchenchef des mit einem Michelinstern gekrönten In- und Outdoor-Restaurants Berton Al Lago ist der Mailänder Gastronom Andrea Berton.

Zu den Highlights des Hotels zählt der in einem ehemaligen Bootshaus untergebrachte Spa. Zum Anwesen gehören ein Privatstrand, ein über 18 Meter langer Infinitypool sowie eine eigene Bootsanlegestelle, sodass Gäste auf Wunsch mit einem der hoteleigenen Boote aus der legendären Werft von Cantiere Ernesto Riva anreisen können.

LESETIPP

Brixen kann Klassik: Historische Orte werden zu perfekten Konzertbühnen

Frischer Wind in der Klassikszene: Vom 11. bis 18. Juni 2022 gibt es die zweite Ausgabe des Klassik-Festivals BRIXENCLASSICS. Ungewöhnliche Orte werden zur Konzertbühne und einige Weltstars werden erwartet! Wir waren bei den ersten proben dabei!