Freitag , Mai 27 2022
Home / Kunst & Kultur / ARTMUC Kunstmesse macht die Praterinsel zur größten Kunstgalerie Deutschlands

ARTMUC Kunstmesse macht die Praterinsel zur größten Kunstgalerie Deutschlands

Als erste große Kunstausstellung eröffnet die ARTMUC Kunstmesse den Münchner Kunstfrühling. Neben mehr als 75 Künstler*innen aus ganz Europa stellen auch 25 Galerien und internationale Projekte in den wunderschönen und historischen Räumen auf der Praterinsel aus. Die Highlights im Überblick!

Die ARTMUC Kunstmesse von Freitag, 13. Mai bis Sonntag, 15. Mai 2022 eröffnet den Münchner Kunstfrühling! Die historischen Gebäude auf der Praterinsel geben ein perfektes Ambiente für Kunst'. Fotocredit: ExklusivMünchen
Die ARTMUC Kunstmesse von Freitag, 13. Mai bis Sonntag, 15. Mai 2022 eröffnet den Münchner Kunstfrühling! Die historischen Gebäude auf der Praterinsel geben ein perfektes Ambiente für Kunst‘. Fotocredit: ExklusivMünchen. Das Bild zeigt den Stand von Nicole Doth trifft Georg Hendrick

ARTMUC – Kunst entdecken – Kunst kaufen

Die ARTMUC positioniert eindeutig als Entdeckermesse und Verkaufsplattform für zeitgenössische Kunst, die man sich auch leisten kann. „Der Kunstmarkt hat trotz einzelner Auktionsrekorde nach wie vor mit einer hohen Volatilität zu kämpfen. Das Positive daran ist jedoch, dass alle Protagonisten selbst aktiv werden und neue Wege und Ansätze für eine eigene Präsentation und Vermarktung entwickeln – darauf setzen wir u.a. mit unserem DIGITAL.LAB Projekt.“, erklärt Veranstalter Raiko Schwalbe.

ARTMUC Kunstmesse
Olivier Messas ‚Paix en mer‘ auf der ARTMUC Kunstmesse 2022

ARTMUC Kunstmesse hilft ukrainischen Flüchtlingen plus Benefiz-Konzert

„Soziale Verantwortung und eine Besinnung auf Werte wie Vertrauen, Loyalität, Gemeinschaft und Glaubwürdigkeit sind feste Bestandteile bei unseren Kunst-Veranstaltungen – gerade in der aktuell unsicheren Zeit.“ sagt der Veranstalter Schwalbe.

Bei jeder Veranstaltung wird dabei ein soziales Projekt integriert und gefördert, um auch gesellschaftlich Verantwortung zu übernehmen und die Notwendigkeit dazu dem breiten Publikum gegenüber zu zeigen. Die ARTMUC Kunstmesse unterstützt bei der aktuellen Ausgabe zwei Kunstprojekte aus der Ukraine mit freien Flächen. Mehr zum Background der Charity-Projekte und zum Benefiz-Konzert!

Eva Silberknoll 'Wovon träumst Du Nr. 3-2022', Fotocredit: ARTMUC Kunstmesse
Eva Silberknoll ‚Wovon träumst Du Nr. 3-2022‘, Fotocredit: ARTMUC Kunstmesse

ARTMUC Highlights

Digital.Art & NFTs – Hype oder elementarer Bestandteil der Kunst?

Digitale und multimediale Kunst genießt einen steigenden Anteil in der Kunstwelt und wird durch Schlagworte wie NFTs oder in Kunst-Auktionen für digitale Kunstwerke in den Medien gehypt. In diesem neuen Markt, bei dem die Kunstszene selbst noch prüft, inwieweit Technik hier neue Maßstäbe setzen, gab es im letzten Jahr einige Auktionsrekorde zu vermelden.

Digital.ART findet man auf dem ARTMUC Kunstfestival im Zöllgewölbe.
Digital.ART findet man auf dem ARTMUC Kunstfestival im Zöllgewölbe.

In München wird es im Rahmen der ARTMUC einen eigenen Bereich für Schlagworte wie NFTs, Digital Art und Digitalisierung geben, bei dem verschiedene Projekte eine kostenlose Fläche zur Präsentation digitaler Kunstwerke erhalten. Gezeigt werden audiovisuelle, digitale und rein virtuelle Projekte. Die ARTMUC als innovative Plattform für zeitgenössische Kunst in Süddeutschland und darüber hinaus – so sehen wir die Zukunft.

Ausdrucksformen der Kunst von Professor Felix Haspel

In einer kleinen Sonderausstellung werden die Werke des ehemaligen Professors für Textilkunst der Akademie der Bildenden Künste in Wien, Professor Felix Haspel, gezeigt. Er beschäftigte sich seit den späten 1990er Jahren mit extremen Landschaftsformen. Dafür bereiste er Wüstengebiete vor allem in Nord-Afrika und OstAsien. Die Thematik dieser von Zivilisationsspuren freieren Landschaftsformen durchzieht die künstlerische Position des Künstlers vor allem in Bereichen der Malerei und Tapisserie sowie bei Land Art Projekten. Darüber hinaus setzt sich Felix Haspel mit Artefakten menschlichen Tuns auseinander. Dies kommt bei seinen skulpturalen Arbeiten zum Ausdruck. In seinen Skulpturen aus Eisen-, Stein- und Bronze und anderen Materialien verwendet er als Ausdrucksmittel textile Elemente.

Functional ART – Kunst meets Design

Kunst als Ausdruck unserer Gesellschaft hat Einfluss auf fast alle Lebensbereiche. Die ARTMUC, als neue und moderne Kunstmesse, fokussiert dabei eine Integration aller Facetten und Anwendungen. Auf der aktuellen Mai-Ausgabe der ARTMUC präsentieren die Messemacher dabei die junge Künstlerin und Designerin Nicole Doth aus Süddeutschland. Die Kreationen der Schreiner-Meisterin und Design-Künstlerin haben den Anspruch, im 360° Design – also rundum – zur Geltung zu kommen.

Nicole Doth 'Mirror Mirror on the throne' - Part I, 2021. Fotocredit: ARTMUC Kunstmesse 2022
Nicole Doth ‚Mirror Mirror on the throne‘ – Part I, 2021. Fotocredit: ARTMUC Kunstmesse 2022

Nicole Doth bedient sich bei ihrer aktuellen, auf der ARTMUC präsentierten Arbeit „Mirror Mirror on the…“ dem filigranen Element des Spiegels und inszeniert dabei Spiegelanordnungen und -kollektionen als Rauminstallationen. Die Orte der Platzierung nutz die Künstlerin dabei auch, um einen sozialkritischen Kontext zu kommunizieren – sie ruft auf „genauer hinzuschauen“.

Die ARTMUC fokussiert eine deutliche Steigerung der Sichtbarkeit von Künstlern und deren Förderung sowie der Außenwahrnehmung Münchens als Kunst- und Kulturstadt. ARTMUC – begeistern, entdecken, fördern, informieren, motivieren! Das Wochenende 13.-15. Mai 2022 auf der Praterinsel!

Digital Painting 'WOW' von Rebecca Bernau auf der ARTMUC 2022 entdecken. Verkaufspreis: 1.500 €
Digital Painting ‚WOW‘ von Rebecca Bernau auf der ARTMUC 2022 entdecken. Verkaufspreis: 1.500 €

LESETIPP

Pferd International: Gelungener Start mit exklusiven Welcome-Abend

Auf dem Gelände der Olympia-Reitanlage in München Riem findet bis Sonntag die 39.te „Pferd International München“ statt. Im August folgt der nächste coole Pferde-Event: 50 Jahre Olympische Spiele in München.