Dienstag , Mai 17 2022
Home / Genuss / Ein neues Champagner-Zeitalter beginnt für Dom Pérignon: Richard Geoffroy bloggt

Ein neues Champagner-Zeitalter beginnt für Dom Pérignon: Richard Geoffroy bloggt

Wer hat sich bei Stil- und Genussfragen nicht bei James Bond bedient? Den Satz von Gerd Fröbe aus dem Bond-Klassiker Goldfinger ging 1964 um die ganze Welt: ‚Man trinkt einen 53er Dom Pérignon nicht, wenn er eine Temperatur über acht Grad hat.‘ In Sachen Stil und Etikette konnte man einiges von Bond lernen. Jetzt bekommt man alle relevanten Infos über Champagner beim Dom Pérignon-Chef Richard Geoffroy exklusiv, denn er startete als erster in der Champagne einen Champagner-Blog.

Solche Insider-Bilder aus dem Champagnerkeller von Dom Pérignon findet man im Blog von Richard Geoffroy. Hier mit Mitarbeiter Murata.

Nur in ausgewählten Jahren wird der exzellente Dom Pérignon-Champagner produziert, welcher Miminum acht Jahre in den Kellern der Champagne reift. Richard Geoffroy will sporadisch Geschichten um die Champagner-Herstellung bloggen. Man erfährt etwas über die Weinlese, den richtigen Jahrgang und den ausgeklügelten Gärungsprozeß und für Champagnerexperten ist es eine Wohltat, aus erster Hand die relevanten Champagnerinformationen zu bekommen. Und weil Dom Pérignon zum Hause Moët & Chandon gehört, ist es eine Frage der Zeit, dass Richard Geoffry seine Champagner-News ausweitet. www.richardgeoffroy-domperignon.com

LESETIPP

Steht neues Konzerthaus für München auf der Kippe?

2017 gab es im Werksviertel die erste Ausstellung zum neuen Konzerthaus für München. Ministerpräsident Söder hat jetzt dazu eine 'Denkpause' verordnet, auf welche die Stiftung Neues Konzerthaus München irritiert und mit großer Sorge reagiert.