Freitag , Februar 3 2023
Home / München exklusiv / Restaurant WACA in der Motorworld: Neuer ‚Place to be‘ in München

Restaurant WACA in der Motorworld: Neuer ‚Place to be‘ in München

Ein Restaurant in der Motorworld zieht ein außergewöhnliches Publikum an. Deshalb kann man hier auch ein Auto kaufen. 330.000 € kostet der blaue ‚PS-Bolide von einem WACA-Kooperationspartner – direkt vor dem WACA geparkt, mit welchem Striezel ‚Stuck‘ das 24-Stunden-Rennen gewann. Zusätzlich ein DTM-Renn-Simulator, welchen man nutzen und auch kaufen kann. ‚Nice to have‘, aber uns interessierte natürlich die außergewöhnliche Karte!

Aus der WACA Vorspeisenkarte: Garden of Eden Ceviche mit Papaya, Avocado, Süßkartffeln, Mais, Maracuja Leche de Tigre. Preis: 18 €
Aus der WACA Vorspeisenkarte: Garden of Eden Ceviche mit Papaya, Avocado, Süßkartffeln, Mais, Maracuja Leche de Tigre. Preis: 18 €

Woher kommt eigentlich der Name WACA?

‚Es ist eine längst ausgestorbene Inkasprache aus den Anden und für unsere peruanische-japanische Küche damit perfekt‘, erklärte uns im Sommer 2021 noch der damalige General Manager Wilhelm Ketteler. Seit dem Opening im Juli 2021 konnte man nicht gleich die Außen- und Innenterrasse einweihen, fehlten durch Corona noch die Möbel, welche aus Frankreich kamen. Jetzt ist alles fertig, aber in Sachen voller Bestuhlung im Corona-Modus. Innen können ca. 130, außen ca. 80 bis 90 und auf der Terrasse in der Motorworld noch einmal ca. 40 bis 50 Platz nehmen.

WACA Restaurant mit Terrasse in der Motorwolrd
Auf der WACA Terrasse in der Motorworld haben ca. 40 bis 50 Personen Platz. Fotocredit: EM

Auf der Restaurant-Terrasse in der Motorworld kann man mit einem Drink sein Dinner starten. Der Business-Lunch wurde durch Corona erst einmal ‚auf Eis‘ gelegt. Zur WACA NIKKEI Küche gehören kalte Speisen, wie Ceviche in den verschiedenen Versionen und Tatar, welche sich als Starter anbieten.

WACA kalte Küche
Als Vorspeise aus der WACA kalten Küche: Tunfischtatar mit Gurken-Wasabi-Eiscreme. Preis: 22 €

Kalte und warme Nikkei Küche

Aus der warmen NIKKEI-Küche kann man von vegetarisch über Fleisch bis zum Fisch jede Vorliebe bedienen. Es gibt aber auch eine extra Steak-Karte mit Wagyu-Fleisch, was sehr besonders ist. Unsere Wahl fiel auf Lachs Teriyaki. Es war sehr gut, vergleichbar mit dem Signature Dish von NOBU im Mandarin Oriental Munich.

In der offenen Küche konnten wir dann auch eine Frau sichten, welche eigens fürs Dessert zuständig ist. Eine eigene Patissiere leistet sich nicht jedes Restaurant. Dies allein ist bereits 5 Sterne wert!

WACA Öffnungszeiten, Gestartet von 11 bis 23 Uhr. Durch Corona und mit Home-Office wurde alles ein wenig angepasst. Stand Mai 2022: Montag bis Donnerstag, 17.30 bis 23 Uhr. Freitag bis Sonntag, 12 bis 23 Uhr.

Neue Gerichte auf der WACA-Karte: Hamachi Tiradito - Sashimi von der Gelbschwanzmakrele
Neue Gerichte auf der WACA-Karte: Hamachi Tiradito – Sashimi von der Gelbschwanzmakrele. Preis: 28 €

Seit März 2022 ist Christos Netis der neue Geschäftsführer, welcher sich als gelernter Sommelier auch in Weinen hervorragend auskennt.

Restaurant WACA Opening im Juli 2021

„Mit WACA geben wir den kulinarischen Eindrücken, die uns auf unseren Reisen weltweit am meisten begeistert haben, ein Zuhause, in dem sich auch Kosmopoliten wiederfinden und wohlfühlen. Gleichzeitig möchten wir München um einen neuen gastronomischen Hot-Spot mit internationalem Flair bereichern, den wir selbst hier oft vermisst haben“, so die Gastgeber Elena und Markus Aichinger in ihrer einleitenden Rede. Die Familie Aichinger kommt aus der Systemgastronomie und hat am Flughafen München im Terminal II sieben Einheiten!
Dr. Michael und Irmgard Möller (Geschäftsführer Staatliches Hofbräuhaus München) mit den Gastgebern Elena und Markus Aichinger vom WACA Restaurant in der Motorworld in München. Foto: Michael Tinnefeld, API
Elena und Markus Aichinger (re.) vom WACA Restaurant in der Motorworld in München. Hier mit ihren Gästen Dr. Michael und Irmgard Möller (Geschäftsführer Staatliches Hofbräuhaus München). Foto: Michael Tinnefeld, API
 
Nach einjähriger Vorbereitung und Bauphase präsentierte Familie Aichinger ihr neues Restaurant. General Manager wird Wilhelm Ketteler sein, welcher die Küche so erklärt: ‚In unserer Nikkei Küche findet man die japanische Präzision beim Kochen in delikater Verbindung mit exotischen südamerikanischen Aromen.‘
So darf man sich auf viel frischen Fisch freuen. Gekocht wird auf einem besonderen Lavagrill. Neben einen schnellen und gesunden Lunch für eine kurze Mittagspause, kann man abends sich mehr Zeit nehmen.

Japanisch-peruanische Fusions-Küche

In Form eines Flying Buffets wurden den Gästen, darunter  u.a. Unternehmensberater Thomas Borer, die Schauspieler Michael BrandnerWolke Hegenbarth und Leo Reisinger, Fußballlegende Jimmy Hartwig sowie die Moderatoren Karolin Kandler und Alexander Mazza, geschmacksintensive Kreationen der japanisch-peruanischen Nikkei-Fusion Küche und eine Vielfalt an hochwertigen Fleisch- und Fischgerichten mit dem exotisch-unkonventionellen Touch WACA serviert. 
Mitten in der neuen Motoworld München in Freimann eröffnete das neue Restaurant WACA.
Mitten in der neuen Motoworld München in Freimann eröffnete das neue Restaurant WACA.

WACA in der Motorworld – Eindrücke der Gäste:

 Michael Brandner (Schauspieler):
„Ich habe noch nie peruanisch gegessen und bin von den außergewöhnlichen Geschmackskombinationen fasziniert! Auf meinen Reisen habe ich schon viel probiert, die Nikkei-Fusion Küche war aber auch für mich ein neues Erlebnis.“
 
Thomas Käfer (RTL-Superhändler):
„Als Auto-Liebhaber ist die Motorworld München ein schönes Ausflugsziel für mich. Mit dem WACA kommt ein fast noch besserer Grund dazu, hier öfter her zu kommen.“

LESETIPP

Exklusiver Kunst-Event in der Holledau: Pörnbach Contemporary Art Show

Graf und Gräfin zu Toerring-Jettenbach machen ihr Schloss seit 2015 einmal im Jahr zum Kunst-Spot. Diese Woche pilgerte die Münchner Kunstszene nach Pörnbach in die Holledau. Der Grund: „Pörnbach Contemporary Art Show“!

Neuer Beauty Showroom im Lehel: Grand Opening von ‚House of Mi‘

Auf 320 qm im Münchner Stadtteil Lehel lässt das im pittoresken Altbau angesiedelte HOUSE OF MI! Beauty-Träume wahr werden. Gründerin Dr. Miriam Rehbein - derzeit hochschwanger - verfolgt ein neuartiges Beauty-Konzept.