Freitag , November 16 2018
Home / Freizeit / Star-Architekt Matteo Thun baut Hotel in Bad Wiessee

Star-Architekt Matteo Thun baut Hotel in Bad Wiessee

Der Baustart auf dem Gelände des alten Jod-Schwefelbades hat diese Woche begonnen. Die Sports Medicine Excellence Gruppe baut auf dem über 22.000 qm großen Areal ein Hotel mit vielen Extras. 2021 soll das neue Hotel am Tegernsee fertiggestellt sein! An den ersten Zeichnungen erkennt man sofort die Designsprache von Star-Architekt Matteo Thun!

Mattheo Thun baut neues Hotel am Tegernsee
Ein Hotel entsteht auf dem Gelände des ehemaligen Jod- und Schwefelbades in Bad Wiessee. Fotocredit: AF Immo

Das neue Hotel wird mit einigen Novums aufwarten, welche andere Hotels am Tegernsee nie haben werden. So integriert man in den neuen Hotelkomplex die unter Denkmalschutz stehende Wandelhalle und den ebenfalls geschützten zentralen Turm, welche man noch von der alten Badeanstalt her kennt. Hier sollen sechs Gastro-Betriebe, eine Turmbar und eine Vinothek eine neue Heimat bekommen.

Neues Vorzeige Hotel am Tegernsee

Die beiden Flügel „Süd“ und „West“ werden ganz neu entstehen und umfassen je drei Stockwerke. 119 Hotelzimmer inklusive 30 Suiten im gehobenen Stil werden hier entstehen. Dazu gibt es eine zum Teil automatisierten Garage mit 200 Stellplätzen! Neben den Hotelzimmern wird Star-Architekt Matteo Thun auch einen ausgedehnten Spa, Wellness- und Sportbereich designen.

Wellness und Spa auch für Tagesgäste

Das Erdgeschoss des Südflügels wird den Wellness- und Spa-Bereich beherbergen. Dazu gehören ein Indoor – und ein Outdoorpool, verschiedene Saunen, Erlebnisduschen, ein Dampfbad, Kneipp-Anlagen, Ruhebereiche und ein Bistro. Alles steht sowohl Hotelbesuchern als auch Tagesgästen zur Verfügung.

Im Erdgeschoss des Westflügels sind die Räume und Einrichtungen für Training und Physiotherapie angesiedelt, darunter ein Trainingspool mit Gegenstromanlage. Drei multifunktionale Kursräume ergänzen das Raumangebot in diesem Bereich. Im ersten Obergeschoss des Westflügels befinden sich weitere Physiotherapieräume.

Im medizinischen Funktionsgebäude sind ein ambulantes Operationszentrum mit zwei Operationsräumen nebst Räumlichkeiten für eine Arztpraxis und weitere medizinische Infrastruktur vorgesehen.

„Die Abbrucharbeiten sind nunmehr abgeschlossen und wir freuen uns sehr darauf, ab sofort mit dem Baufortschritt verfolgen zu können, wie sich unsere Vision ins Ortsbild integriert“, sagt Dr. Florian Kamelger, Verwaltungsratspräsident des Schweizer Unternehmens.

Dr. Patrik Wettstein, CEO der SME Gruppe ergänzt: „Wir verfolgen in Bad Wiessee eine langfristige Strategie und möchten sowohl mit Arbeitsplätzen als auch mit einem neuen Anziehungspunkt nachhaltige Werte für die Region schaffen.“

Die Baustelleneinrichtung und Verkehrsführung erfolgten in enger Abstimmung mit der Gemeinde, um die Belastungen für die Anlieger während der Bauphase auf ein Minimum zu reduzieren.

LESETIPP

Exklusives Martinsgans-Dinner gegen Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Karl-Heinz Zacher, Wirt der St. Emmeramsmühle, gründete nach dem Tod seiner Frau Nina die faceALS Stiftung, welcher bereits namhafte Persönlichkeiten folgen. In Gedenken an seine Frau Nina Zacher organisierte er einen eindrucksvollen Event, der trotz des tragischen Todes seiner damals 42jährigen Frau eine frohe Botschaft hatte.