Donnerstag , Juni 17 2021
Home / Freizeit / Surftown MUC mit Work-Life-Quartier Hybrid One entsteht in München

Surftown MUC mit Work-Life-Quartier Hybrid One entsteht in München

Bekommen die Surfer von der Eisbachwelle bald ein neues Eldorado? Die Gemeinde Hallbergmoos hat dem Bebauungsplan für das Bauprojekt SURFTOWN® MUC zugestimmt, welches 2023 fertig sein soll! Gründer und Initiatoren setzen auf Sport mit Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Wie sie das schaffen wollen, haben wir uns genauer angeschaut! In dem Becken können auf einer Länge von 180 Metern alle 10 Sekunden, „laufende“ Wellen bis zu einer Höhe von über zwei Metern erzeugt werden, die im Gegensatz zu „stehenden“ Wellen eher dem Surferlebnis im Meer entsprechen. Das könnte so manchen Eisbach-Surfer überzeugen! Alles über das Surftown MUC Megaprojet!

Surftown MUC
Projektentwickler Rock Capital Group plant unter dem Namen „Hybrid One“ ein rund 29.000 Quadratmeter großes multifunktionales Hybrid-Gebäude mit Büros, Gastronomie und Einzelhandel – direkt hinter der Surffläche, welche mit 20.000 qm bemessen ist. Fotocredit: Surftown MUC

Es hat sich längst herumgesprochen, dass München nicht nur Berge hat, sondern auch Surfer aus aller Welt anzieht: Die weltbekannte stehende Eisbachwelle repräsentiert diesen urbanen Mythos. Ab 2023 können sie dann auf der grünen Welle in Hallbergmoos surfen.

Sport, Lifestyle und Nachhaltigkeit als Grundsäulen

Die künstlichen Wellen werden durch ein pneumatisches Kammersystem – also der Umwandlung von Überdruck in Wellenenergie – in Zusammenarbeit mit der kanadischen Firma WhiteWater West Inc. erzeugt. Das komplette System der Anlage ist auf CO2-Neutralität ausgelegt. Zeitgleich soll der gesamte Strom aus erneuerbaren Energien gewonnen werden. 80 Prozent sogar aus eigenen Photovoltaik-Anlagen. Ein weiterer Aspekt: Während Deutschlands ca. 2.500.000 aktive Surfer derzeit noch um die Welt fliegen müssen, um meterhohe Wellen zu reiten, finden sie die Infrastruktur dafür in Zukunft vor den Toren Münchens.

Die Wellenanlage bietet Kapazität für bis zu 700 aktive Surfer täglich. Fotocredit: Surftown MUC
Die Wellenanlage bietet Kapazität für bis zu 700 aktive Surfer täglich. Fotocredit: Surftown MUC

Die Initiatoren hinter dem Surftown MUC Projekt

Initiator und Gründer ist Chris Boehm-Tettelbach, welcher Gründer und Vorstand der EventAgentur planworx ist. Er hat seine Mitgründer über die Münchner Surf-Szene kennengelernt und deren jeweilige Kompetenzen für das Mega-Projekt gebündelt.

Conrad Albert blickt auf eine lange Management-Karriere in der Medienbranche zurück und investiert heute als CEO & Gesellschafter von Ocean Peak Asset Management unter anderem in Branchen rund um Sport, Lifestyle und Nachhaltigkeit.

Mit 16 Jahren hat Michi Mohr den Eisbach für sich entdeckt. Als Surfer hat er sich Schritt für Schritt an die „Big Waves“ vorgearbeitet. Er verbrachte seinen gesamten beruflichen Werdegang im Management für Sport-Retail & E-Commerce. Im Unternehmen ist er für die sportlichen Themen verantwortlich.

Neue, schöne Arbeitswelt

„Mit unseren unterschiedlichen Biographien ergänzen wir uns perfekt“, sagt Chris Boehm-Tettelbach von planworx. „Neben dem Spaß am Surfen verbindet uns auch die absolute Überzeugung, dass ein Projekt wie SURFTOWN® MUC nur dann innovativ sein kann, wenn es auch nachhaltig und klimaneutral gestaltet ist.“

Weitere Gesellschafter der SURFTOWN Hallbergmoos GmbH sind Gerfried Schuller, der die Board- und Lifestyle Kette Blue Tomato international bekannt machte, und die Finanz-Experten Dr. Jan Ehrhardt (DJE Kapital), Dr. Thomas Heinrich und Erik Dahl, die mit ihrer Expertise für die Expansion in weitere Standorte stehen.

Büros mit Wellenanschluss und Flaniermeile

Auf insgesamt 29.000 Quadratmetern soll ein weltweit einzigartiges Zusammenspiel der bekannten Work-Life-Balance erreicht werden. „Der Komplex soll insbesondere mit flexiblen und modernen Büroformen, intelligenter Haustechnik sowie attraktiven Freiräumen ein Anziehungspunkt für fortschrittliche Unternehmen und Besucher werden“, sagt Andreas Wißmeier, Geschäftsführer bei Rock Capital.

Komplettiert wird die Idee der neuen Arbeitswelt durch eine niveauvolle Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten für die Allgemeinheit. WIR SIND GESPANNT. Der Spatenstich ist für Herbst 2021 geplant.

LESETIPP

Vernissage von ‚Setery x Milana Schoeller‘ im Maison Valmont

Kunst und Mode - eine Symbiose, die viele Frauenherzen höher schlagen lässt. Mit Setery x Milana Schoeller' im Maison Valmont wird es dazu gleich doppelt nachhaltig: Fair Fashion Designer Capsule Wardrobe Made in Germany trifft auf eine neue Generation Kunst.