Mittwoch , Juli 24 2019
Home / München exklusiv / Yoga an Sehnsuchtsorten in Bayern

Yoga an Sehnsuchtsorten in Bayern

Wer morgens um acht auf dem Herzogstand seine Matte zum „Sonnengruß-Yoga“ ausrollt, hat das Bergidyll zwischen Kochel- und Walchensee noch für sich allein. Erst eine Stunde später startet der reguläre Bergbahnbetrieb und bringt die ersten Wanderer auf Kochels Hausberg. Dabei ist das morgendliche Gipfel-Yoga nur eins der neuen, außergewöhnlichen Achtsamkeits-Angebote, die Besucher und Feriengäste ab sofort an die schönsten Sehnsuchtsorte des oberbayerischen Zwei-Seen-Landes führen.

Yoga an Sehnsuchtsorten
Im Einklang mit der Natur: Beim SUP-Yoga auf Kochel- und Walchensee zur inneren Balance finden. Foto: Call-a-yogi.com, Maximilian Prechtel

Auch das SUP-Yoga auf den beiden kristallklaren Seen hilft, in der besonderen Atmosphäre der Voralpen-Region zur Ruhe zu kommen und inneres und äußeres Gleichgewicht zu trainieren. Denn, wenn das Paddleboard erst zur schwimmenden Yogamatte wird, braucht es vor allem Balance und Konzentration. Bei SUP YOGA wird das kippstabile Board zur schwimmenden „Yogamatte“. Die Balance halten, das innere und äußere Gleichgewicht finden – alle Yogaübungen wirken automatisch intensiver. Deshalb werden von Juli bis September auch gleich zwei Personen die Gruppe von maximal 10 Personen betreuen. Die Tageszeiten sind verschieden und bieten für Frühaufsteher und Abendaktive eine perfekte Auswahl. Alle Termine und Preise hier!

Relax-Yoga im Franz Marc Museum

Yoga
Seit 2018 gibt es Relax-Yoga im Museum! Juli bis Ende August stehen drei Termine zur Auswahl! Fotocredit: Lars Oberländer

Von der atemberaubenden Schönheit der Landschaft zeigten sich bereits vor über hundert Jahren die Künstler des „Blauen Reiters tief beeindruckt. Wer heute beim „Relaxing Yoga“ im Glasanbau des Franz Marc Museums auf den Kochelsee blickt und danach die Werke der Expressionisten betrachtet, hat an diesem besonderen Kraftort gleich zwei Mal Inspiration getankt. Der Aussichtsraum im Franz Marc Museum wird zum Yogaraum. Die erfahrene Yoga Trainerin Elisabeth Dean gibt diese Yoga-Stunde, wobei man keine extra Yoga-Bekleidung benötigt. Wohlfühlkleidung ist genau das Richtige, denn nach dem entspannten und regenerativen Yoga kann man sich gleich im Anschluss auf einen Museum-Rundgang begeben.

Yoga-Matten gibt es vor Ort. Treffpunkt Franz Marc Museum, 2. OG!

Termine und Preise auf https://tourismus.kochel.de/yoga.

UNSER HOTELTIPP, wo es ab sofort Blue Garden Chairs für den besonderen Blick ins Blaue Land gibt: Alpenhof Murnau!

 

LESETIPP

Space Odyssee mitten in München: ERES Stiftung widmet sich der ‚Zero Gravity‘

In diesem verspiegelten Environment treffen raumreflektive Arbeiten der 60er-Jahre von Andy Warhol, Robert Rauschenberg oder Sol LeWitt auf aktuelle Werke von Gregor Hildebrandt, Sonia Leimer oder Hans Schabus. Mehr als 30 künstlerischen Positionen gibt es zu entdecken!

Advertisement