Dienstag , Oktober 15 2019
Home / Restaurants / Geheimtipp / Carnevale di Venezia mitten in München

Carnevale di Venezia mitten in München

Diese Faschings-Party war ganz nach Geschmack der prominenten Gäste. Gastronom Michael Wilhelmer hatte, wie jeden letzten Donnerstag im Monat, zur Dinner-Party „La Dolce Vita“ ins „Emporio Armani Caffé“ in den Fünf Höfen in München geladen. Passend zur fünften Jahreszeit lautete das Motto dieses Mal: „Carnevale di Venezia“!

Schauspielerin Darya Gritsyuk mit Bloggerin Jeannette Graf  kamen in den Genuss einer italienischen Karnevalsparty 'Carnevale di Venezia' im Emporio Armani Caffe beim La Dolce Vita Donnerstag!
Schauspielerin Darya Gritsyuk mit Bloggerin Jeannette Graf  kamen in den Genuss einer italienischen Karnevalsparty ‚Carnevale di Venezia‘ im Emporio Armani Caffe beim La Dolce Vita Donnerstag! Fotocredit: Stefan J. Wolf

Neben einem köstlichen Menü, erlesenen Weinen und Live-Musik bekamen die Gäste dieses Mal vor allem auch phantasievolle und farbenfrohe Kostüme aufgetischt. Der Dresscode lautete: „Elegant und glamourös – und gerne mit Maske!“

Fasching absolut stilvoll

Model-Agent Peyman Amin war bei der Veranstaltung gut aufgehoben „Ich liebe Mode – und dafür steht diese Location. Deshalb bin ich hier. Ich habe hier im Emporio Armani Caffé auch schon aufgelegt.“ Wie sieht es bei ihm in Sachen Faschings-Feten aus? „Als Kind ja: klassisch Cowboy und Indianer. Ich komme aus Frankfurt, wo der Fasching groß gefeiert wird. Heute bin ich ehrlich gesagt kein großer Fan mehr von Faschingsfesten, liebe aber traditionelle Events wie zum Beispiel die Wiesn. Aber venezianische Masken so wie heute finde ich gut, da dies ja auch mit Geschichte zu tun hat.“

Model Agent Armin peyman mt Pauline Schüler und Gastronom Michael Wilhelmer beim Carnevale di Venezia. Fotocredit: Stefan J. Wolf
Model Agent Peyman Amin mit Model Pauline Schüler und Gastronom Michael Wilhelmer beim Carnevale di Venezia. Fotocredit: Stefan J. Wolf

Zeit für weitere Faschingsfeste hätte er ohnehin nicht: „Morgen geht’s zur Fashion Week nach Paris.“ Er kam in Begleitung des 20-jährigen Models Pauline Schüller („Sie ist Model in meiner Agentur“) und hatte zudem spontan den Schauspieler und Fotografen Manuel Cortez mitgebracht: „Manuel ist gerade in München und rief mich an, ob wir uns treffen wollen. Und ich habe ihn gefragt, ob er nicht Lust hätte, hierher mitzukommen.“

Bloggerin und Fashion-Expertin Jeannette Graf ist Stammgast bei den „La Dolce Vita“-Events und zeigte sich vom Motto „Maske“ begeistert: „Ich liebe Italien, deswegen bin ich regelmäßig hier. Mein Mann und ich sind zu Ostern wieder in Italien. Die Musik, das wunderbare Essen und das Lebensgefühl dort sind genau unser Ding. Das heute ist die perfekte Einstimmung. Ich bin zwar eigentlich ein Faschingsmuffel und verkleide mich nicht gerne. Aber beim venezianischen Karneval mache ich gerne eine Ausnahme. Denn er ist opulent und edel, und genau nach meinem Geschmack. Und ich liebe venezianische Masken.“

Fasching in München mal ganz anders

„Karneval verbinde ich immer mit ganz viel Spaß, gut gelaunten Menschen und bunten Partys“, so Darya Gritsyuk, die mit ihrem Lebensgefährten Niko Laskaris kam. „Verkleiden gehört dazu – je verrückter desto besser. Den venezianischen Karneval einmal live mitzuerleben, das wäre natürlich ein Traum. Leider hat es mich noch nie dorthin verschlagen.“

Venedigs Karneval ist bunt, glamourös und lebensfroh und passt somit perfekt zu unserer Dinner-Party „La Dolce Vita“, die mittlerweile eine große Fan-Gemeinde hat. Wir bringen den Gästen heute den italienischen Karneval näher“, so Gastgeber Michael Wilhelmer, der gemeinsam mit Event-Organisatorin Susanne Grill die Gäste begrüßte. „Wie immer dürfen sich unsere Gäste auch über ein köstliches Menü und wunderbare Weine freuen. Und es darf zu Live-Musik getanzt und gefeiert werden.“

Live-Musik zu italienischem 3-Gänge-Menü

Lange hielt es die Gäste nicht auf Sitzen, denn Sänger Michele Barretta und seine Band traten auf und begeisterten mit ihren Songs, dieses Mal unter anderem auch mit ihrer „Adriano Celentano Show“  – und getanzt wurde bis spät in der Nacht. Fans italienischer Gaumenfreuden wurden ebenfalls glücklich: es gab ein dreigängiges Menü (mit Passionsfrucht mariniertes Kalbstatar, Risotto di Mare Venezia und zum Dessert das berühmte Tiramisu) und dazu erlesene Tropfen vom Weingut „ILatium Morini“ aus Venetien. Wer nicht dabei sein konnte: die „La Dolce Vita“ Dinner-Party findet jeden letzten Donnerstag eines Monats statt, nächstes Mal am 28. März 2019. Dann wieder ohne Maske.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Don’t touch! Vier Denkmäler in München sind Bakterien-Hochburgen

In einer weltweit erstmaligen Studie hat die Health Company Atlas Biomed die bakterielle Zusammensetzung auf 22 beliebten "Glücks-Denkmälern" in 13 europäischen Städten untersucht. Dabei wurden einige potenziell gefährliche Bakterien identifiziert! Vier Münchner HotSpots sind dabei!

Advertisement