Home / Shopping / Mode / Personal Shopper @ Parsdorf City: Ein Shopping-Vormittag mit Bianca Stäglich

Personal Shopper @ Parsdorf City: Ein Shopping-Vormittag mit Bianca Stäglich

Wer von Euch hat schon mal mit einem Personal Shopper eingekauft? Ein Lieblingsteil kann unter Umständen die Figur nicht richtig in Szene setzen. Fehlkäufe hängen jedes Jahr im Kleiderschrank. Seit sieben Jahren berät Bianca Stäglich nationale und internationale Kunden in Sachen Kleidungsstil. Mit einem Stil- und Kleiderschrank-Check beginnt sie ihre Beratung für die anstehende Shopping Tour. Warum Parsdorf City ihr neues Spielfeld ist und welche Fehler man beim Mode-Einkauf vermeiden kann? Wir waren mit ihr einen halben Tag lang shoppen!

'Rot ist die Trendfarbe für diesen Winter', weiß Personal Shopper Bianca Steglich. Hier im TUZZI Shop bei Frank Walder in Parsdorf City
‚Rot ist die Trendfarbe für diesen Winter‘, weiß Fachfrau Bianca Stäglich. Hier im TUZZI Shop bei Frank Walder in Parsdorf City.

Wer bucht einen Personal Shopper?

Bianca Stäglich: ‚Die Beweggründe sind ganz unterschiedlich. Viele wollen eine Typveränderung, möchten etwas Neues ausprobieren und manche wollen einfach nur ihre Fehlkäufe minimieren. Ich habe aber auch Männer, welche die Schwiegermutter beeindrucken wollen.‘

Was macht Parsdorf City so perfekt zum Einkaufen?

Bianca Stäglich: ‚Es ist super erreichbar, egal aus welcher Richtung Münchens man kommt. Von der Prinzregentenstraße über die Passauser Autobahn habe ich gerade ca. zehn Minuten hierher gebraucht. Man findet immer einen Parkplatz, welche übrigens kostenlos sind. Aber was für mich als Personal Shopper am wichtigsten ist, ist die Bandbreite der Modelabels und dass man für jeden Geldbeutel etwas findet.‘

Mit welchem Budget muss man rechnen, wenn man mit Ihnen shoppen geht?

Bianca Stäglich: ‚Ich habe in Parsdorf City bereits Kunden mit einem Budget von 200 € gut eingekleidet. Teuer heisst nämlich nicht, dass es auch jeden gut kleidet.‘

Was sind Ihrer Meinung nach die größten Modesünden, welche man machen kann?

Bianca Stäglich: ‚Es gibt natürlich ‚No Gos‘, wie zum Beispiel das Kurzarm-Hemd unter einem Business-Anzug oder die zu sehr abgelaufene Schuhsohle. Wer wenig Budget hat, sollte bei Schuhen nicht sparen, da die Blicke zwangsläufig dahin gehen. Mit schlechten Schuhen zu einem guten Kleid oder gutem Anzug macht man keine gute Figur beim ersten Eindruck. Die großen Modesünden sind für mich allerdings der Einsatz von Chemiefasern. Was auf Mineralölbasis hergestellt wird, sollte man auf keinen Fall auf der Haut tragen. Jeder von uns einen ökologischen Fußabdruck und ich möchte das Bewusstsein meiner Kunden auf Nachhaltigkeit lenken.‘

Personal Shopper Bianca Steglich hat unseren RedaktionsAssistenten vermessen, damit der Hemdkragen richtig sitzt!
Bei Pierre Cardin @ParsdorfCity wurde unser Redaktions-Assistent Niklas extra von Bianca Stäglich vermessen, denn es gibt nichts Schlimmeres, wenn der Hemdkragen nicht passt!

Was sollte jede Frau unbedingt im Kleiderschrank haben?

Bianca Stäglich: ‚Ein Bleistiftrock, ein Cardigan, eine Bluse, eine gut sitzende Jeans und ein Mantel gehört zum privaten Basissortiment in den Kleiderschrank.‘

Wie schaut es bei den Männern aus?

Bianca Stäglich: ‚Ein gut sitzender Anzug, stilvolle Lederschuhe und ein guter Gürtel sind immer eine gute Basis.‘

Welche Bedeutung haben Accessoires beim Personal Shopping?

Bianca Stäglich: ‚Accessoires sind die wichtigste Nebensache und natürlich das Salz in der Suppe. Da die Bandbreite so groß ist, kommt es immer auf den Typ Mensch an, was ich hier empfehle. Eine schöne Handtasche ist allerdings für jede Frau wichtig. Gerade in Parsdorf City hat Frank Walder eine traumhafte Auswahl.‘

Welche Mode-Regeln sollte man beim Shoppen beachten?

Bianca Stäglich: ‚Als Farb- und Stilberaterin finde ich, dass man Mode-Regeln brechen sollte, um seine Individualität zu zeigen. Früher hieß es oft ‚Blau passt nicht zu Schwarz‘ oder ‚Strumpfhosen nie in offenen Schuhen‘. Heutzutage trägt man Rucksäcke auch zum Business-Anzug oder Jogginghosen auf den Weg zum Feinkostladen. Ich bin für Vielfalt im Styling und finde, dass man nie overdressed sein kann.‘

Personal Shopper Bianca Stäglich empfiehlt 'rot', ist es die Modefarbe dieses Winters.
Personal Shopper Bianca Stäglich empfiehlt ‚rot‘, ist es die Modefarbe dieses Winters. Die Tasche von Frank Walder ist perfekt für jeden Anlass!

Ihr ultimativer Tipp für alle Fehlkäufe?

Bianca Stäglich: ‚Immer mal wieder einen Kleiderschrank-Check machen. Was man nicht gerne trägt, wird man auch in 12 Monaten nicht gerne anziehen. Mit einer Art Bestandsliste kann man auf Suche gehen und im GenussRaum vom Käfer Delikatessenmarkt bei einer Tasse Kaffee noch einmal darüber nachdenken, ob man die Hose oder das Kleid wirklich braucht. Wenn man dann noch eine Nacht darüber schläft, sind Fehlkäufe ‚Schnee von gestern‘.

Wann sieht man Sie das nächste Mal beim Einkaufen in Parsdorf City?

Bianca Stäglich: ‚Vielleicht am 5. November 2017. Dann ist  ‚Großer Marktsonntag‚ und man kann zwischen 100 weiteren Ausstellern, welche wie beim Weihnachtsmarkt in vielen Standln verkaufen, flanieren.

Mehr über Bianca Stäglich und ihren Shopping-Service!

LESETIPP

Kunst am Prinzregentenplatz: Das Priscohaus wird zur Galerie

Vom 25. bis 28. November 2017 stellen im neuen Gallery Space 'Prisco Contemporary' der Licht- und Installationskünstler Michael Pendry, der Maler Simon von Barloewen und der Fotograf Sebastian Krawczyk ihre Werke aus. Alles über das Kunst-Happening am Prinzregentenplatz!

Claudia Schiffer Make Up-Kollektion für Münchner Beauty-Label Artdeco

Für das Münchner Kosmetik-Label Artdeco von Unternehmer Helmut Baurecht kreierte Model-Ikone Claudia Schiffer eine eigene, limitierte Make Up-Kollektion aus ihren Erfahrungsschatz aus der Modelwelt.

Advertisement