Home / Genuss / Spargelanstich am Viktualienmarkt: Auftakt zu Münchner Genießerwochen

Spargelanstich am Viktualienmarkt: Auftakt zu Münchner Genießerwochen

Am 11. April 2012 wird auf dem Viktualienmarkt der erste bayerische Spargel gestochen. Die Fränkische Weinkönigin Melanie Dietrich oder die Schrobenhausener Spargelkönigin Daniela Kügler stimmen ganz München auf die heimischen Genüsse mit Spargel und Silvaner ein. Etwas Besonderes gibt es für Genießer, die mehr über Essen und Wein wissen möchten: heute können Sonderführungen mit dem Weis(s)en Stadtvogel und Rüdiger Meyer, Sommelier und Sprecher der Sommelier-Union Bayern gebucht und Schmankerl von den Ständen probiert werden. Wer den Spargelanstich auf dem Viktualienmarkt verpasst: in 16 exklusiven Münchner Restaurants gibt es in den nächsten Wochen ein Spargel-Menü! Alles über Asparagus!

Als edler Begleiter für das königliche Gemüse schenken fränkische Winzer heute ihren Silvaner an die Besucher auf dem Viktualienmarkt aus. In 16 Münchner Restaurant gibt es in den nächsten Wochen Spargel zum Business-Lunch, als Dinner-Gang und auch als Spargelsüppchen.

Der Spargelanstich auf dem Viktualienmarkt ist der Auftakt zu den Münchner Genießerwochen. In vielen Wirtshäusern und Restaurants, in der Stadt und auf dem Land, kommt das königliche Gemüse in den nächsten Wochen auf den Tisch.

Chefköche und Sommeliers haben bereits wunderbare Geschmackserlebnisse für ihre Gäste ausgetüftelt. Auch in den Feinkostabteilungen großer Warenhäuser, bei kleinen, feinen Weinfachhändlern oder auf Wochenmärkten stehen Silvaner und Spargel im Mittelpunkt. ‚Silvaner ist ideal, weil die Muschelkalk- und Gipskeuperböden in den Anbaugebieten im nördlichen Bayern den dort wachsenden Weinen ein einzigartiges Aroma verleihen, das zur sanft-herben Note des Spargels harmoniert‘, weiß Susanne Platzer, Weinakademikerin (WSET).

Der Viktualienmarkt ist das kulinarische Herzklopfen der Stadt. Hier, wo es die besten bayerischen und internationalen Spezialitäten gibt, lohnt es sich, einen geführten Rundgang zu machen. Doch wer es am 11. April 2012 nicht persönlich auf Münchens Kulinarik-Markt schafft, kann in den nächsten Wochen in 16 Restaurants in München und Umgebunf das Duo ‚Silvaner und Spargel‘ genießen. Unsere TOP 5 sind:

Mit zwei Sternen ausgezeichnet kocht Christian Jürgens im Gourmetrestaurant des Hotel Überfahrt am Tegernsee. Seine Kreation ‚Spargel – Morcheln – Fagottini‘ aus dem Rezepteschatz des Sternekochs wird in den nächsten Wochen am Tegernsee kredenzt.

Bei Retter’s Feinschmecker in der Frauenstraße gibt es bspw. weißen Spargel im Pfannkuchen-Mantel mit Rosmarinschinken und Nussbutter und dazu ein 2009 Iphöfer Julius Echter Berg Silvaner GG vom Weingut Hans Ruck, Iphofen.

Das Vinorant Alter Hof ist ja quasi ein Frankenweinspezialist. Dort gibt es Spargel mit wunderschönem Silvaner vom Fürstlich Castellschen Domänenamt. Hier gibt es z.B. Karamellisierten Orangen-Spargel.

Im Kindl & Schwan in den Hertz-Höfen in Schwabing gibt es zum Silvaner leckere Bruschetta mit gebratenem Spargel, Austernpilzen und Bärlauch. Dazu: 2011er Silvaner Edition St. Valentin Winzer Sommerach.

Auch Alfons Schuhbeck kommt am Spargel nicht vorbei uns präsentiert in den Südtiroler Stuben am Platzl einen Business Lunch mit Spargel. Seine Sterne-Kreation: Spargel mit gebeiztem Saibling und Eiermarinade. Chef-Sommelier, Andreas Endl, empfiehlt dazu ein Glas Silvaner vom Fürstlich Castellschen Domänenamt.

Genüsse aus der Sterneküche zu gewinnen

Alle, die bis zum 18. Mai 2012 unter www.spargel-liebt-silvaner.de ein Spargelrezept einsenden, nehmen an der Verlosung für einen Besuch im Sterne-Restaurant zu einem Spargel-Menü mit feiner Weinbegleitung teil. Entweder geht es in Schuhbecks Südtiroler Stuben zum 3-Gänge-Businessmenü oder an den Tegernsee zu Christian Jürgens in das Gourmetrestaurant des Hotels Überfahrt zur 4-Gänge ‚Wochenend-Seeauszeit‘. Und wer nicht gewinnt, kann sich herrliche Spargelrezepte und Weinempfehlungen von der Website laden und mit Sternenglanz zu Hause genießen!

Was man über Spargel wissen sollte!

Spargel war schon bei den Ägyptern, Griechen oder Römern ein beliebtes Gemüse. Erst durch die Römer wurde der Spargel nördlich der Alpen bekannt (Quelle: Brockhaus Enzyklopädie). Das horizontal am Boden wachsende Rhizom entwickelt jedes Jahr im Frühjahr bis zu sechs aufrecht wachsende Hauptsprossen, welche durch Aufschütten der Erde bleich und zart bleiben. Sobald die Knospen die Erdoberfläche erreicht haben, werden die Sprossen gestochen. Die Ernte beginnt in 3. oder 4. Jahr der Pflanzung und kann mit Ruhephasen bis 20 Jahre fortgeführt werden.

Je nach Anbaugebiet gibt es von Mitte April bis Ende Juni (um den Johannistag am 24.6.) Spargel. Blaue oder grüne Köpfe bilden sich, wenn der Spargel zu spät gestochen wurde. Spargel ist auf Grund seiner hohen Mengen an Vitamin C und Vitamine der B-Gruppe sehr gesund.

 

LESETIPP

obermaier-baeder

Obermaier Bäder: Neue Abyss-Kollektion und Holzkunst im Showroom

Abyss Inhaber Celso de Lemos war letzte Woche in München, um die Highlights seiner exklusiven Homewear-Kollektion bei Obermaier Bäder persönlich vorzustellen. Die Holzskulpturen des portugiesischen Holzkünstlers Paolo Neves werden bis Heiligabend im Münchner Stammhaus zu sehen sein.

audi-luna-quattro

Audi baut Mond-Rover: Audi lunar quattro

Ende 2017 fliegt der erste Audi auf den Mond und damit fährt der erste Bayer auf dem Erd-Satelliten! Der Rover 'Audi lunar quattro' ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains zu erkunden. Audi will mit dem Projekt den Google Lunar XPRIZE gewinnen!