Freitag , Mai 7 2021
Home / Business / Auf dem Digitalmarkt investieren: Lohnt sich noch die Investition in Bitcoins?

Auf dem Digitalmarkt investieren: Lohnt sich noch die Investition in Bitcoins?

Durch die Coronakrise und deren Auswirkungen auf den weltweiten Finanzmärkten, denken Privatanleger einmal mehr darüber nach in Bitcoins und anderen Kryptowährungen zu investieren. So stellen sich zurzeit viele Anleger die Frage, ob es sich derzeit noch lohnt in Digitalwährungen zu investieren. Dabei hört man nicht selten, dass man schon zu Beginn der Markteinführung der Kryptowährungen investiert haben muss, um jetzt noch einen Gewinn zu erzielen. Wie bei Aktien kann man so etwas jedoch nie pauschal sagen. Die derzeitigen Kursbewegungen an den Digitalbörsen beweisen sogar das Gegenteil.

Bitcoins: Seit März 2020 ist der Bitcoin Kurs von weniger als 4.000 US-Dollar auf mittlerweile 18.000 US-Dollar gestiegen.
Seit März 2020 ist der Bitcoin Kurs von weniger als 4.000 US-Dollar auf mittlerweile 18.000 US-Dollar gestiegen. Photo by Aleksi Räisä on Unsplash

Finanzexperten gehen davon aus, dass das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist. Sie gehen sogar noch weiter und prophezeien Anlegern ein neues Allzeithoch, welches sich entweder Ende des Jahres 2020 und Anfang 2021 ergeben soll. So bietet auch der aktuelle Aufwärtstrend des Bitcoins Anlegern gute Voraussetzungen, um gute Erträge mit Bitcoins und Co. zu erwirtschaften.

Allerdings ist der Handel mit Bitcoins deutlich komplexer als auf dem Anlagemarkt für Aktien, Wertpapiere oder Fonds und bedarf einer Menge Fachwissen. Damit auch Anfänger die ersten Schritte auf dem Markt der Kryptowährungen gehen können, haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber zusammengestellt, der Sie mit einer Reihe von praktischen Tipps und Tricks bei einem Investment in Bitcoins unterstützt. So wird es möglich von dem derzeitigen Hype der Kryptowährungen zu profitieren und den Vermögensaufbau trotz weltwirtschaftlicher Unsicherheiten infolge der Coronakrise voranzutreiben.

Den richtigen Zeitpunkt für den Einstieg auf dem Digitalmarkt finden

Viele Privatanleger sind durch den derzeitigen Höhenflug des Bitcoins abgeschreckt auf den Markt der Digitalwährungen zu investieren. Zwar zeigen die Bewegungen des Bitcoin Kurs in den letzten Wochen und Monaten steil noch oben, doch muss dies nicht zwangsläufig heißen, dass es zu einem massiven Einbruch kommt. Ganz im Gegenteil viele erfahrene Broker an der Digitalbörse sehen auch kurzfristig massive Kursgewinne bevor. Doch kommt es für ein ertragreiches Investment vor allem auf den richtigen Zeitpunkt des Einstiegs an der Digitalbörse an. So gilt es Anteile von Bitcoin günstig zu kaufen, wenn dies etwas an Wert verloren haben. Da der Kursverlauf sehr dynamisch ist, gelingt es fast täglich von sinkenden Kursen zu profitieren, die sich mit Börsenende wieder stabilisiert haben.

Bitcoins als dezentrale Währung weiterhin sehr attraktiv für Anleger

Während die meisten Finanzprodukte durch die wirtschaftliche Krise, welche durch die Corona-Pandemie ausgelöst wurden, starke Verluste eingefahren haben, zeigt sich der Kurs der Kryptowährungen davon völlig unbeeindruckt. Denn Bitcoins und Co. gelten als dezentrale Währung und sind demnach keinen staatlichen Kontrollen unterworfen. Bitcoins bleiben demnach für Anleger eine harte Währung, die beim Handel sehr hohe Gewinne versprechen kann.

So gelten Bitcoins vor allem als Krisenwährung und ermöglichen es so Anlegern hohe Verluste ihrer Gelddepots durch den Kursabstieg klassischer Finanzprodukte zu umgehen. Immer mehr Privatanleger haben sich deshalb dafür entschieden auf dem Digitalmarkt tätig zu werden und werden durch den aktuellen Höhenflug mehr als bestätigt. Dabei sieht die Zukunft der Bitcoins weiter rosig aus. Denn viele Online-Shops planen zukünftig Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel aufzunehmen, so dass Anleger bald auch Online mit Kryptowährungen bezahlen können.

update: über Weihnachten 2020 kletterte der Bitcoin Kurs auf über 33.000 € und erreicht somit eine 1 Jahres Rendite von 349 %. 52-Wochen Bereich Tiefkurs 3.797 / Höchstkurs 34.786 

LESETIPP

Rechtssicherheit in Unternehmen: 7 Fragen an den Münchner Rechtsanwalt Michael Voltz

Bereits vor der Pandemie ist ONLINE immer wichtiger geworden. Jetzt müssen Unternehmen mehr Internet-Services bieten, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Wir haben beim Münchner Rechtsanwalt Michael Voltz (Experte für Gewerblichen Rechtsschutz, Wettbewerbsrecht bis IT-Recht) nachgefragt, wo die Fallstricke lauern!