Donnerstag , April 25 2019
Home / Business / Ein Münchner ist ‚Mann des Jahres‘ in der Schweiz

Ein Münchner ist ‚Mann des Jahres‘ in der Schweiz

Mit einer revolutionären Erfindung seines Großvaters begann der internationale Erfolg von Alexander May (30). Mit der Gründung der EnzymPro AG eroberte er mit Nahrungsmitteln und Naturkosmetik bis heute knapp 60 Länder mit seinen einzigartigen, kaskadenfermentierten Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetikprodukten. Zahlreiche Prominente – von Schauspielerin Veronica Ferres bis hin zu Sylvie Meis – sind Fans der Produkte der EnzymPro AG. Jetzt wurde der erfolgreiche Jungunternehmer vom Magazin «Schweizer Hausapotheke» als «Mann des Jahres» ausgezeichnet. Im Interview verrät er uns sein persönliches Erfolgsrezept.

Unternehmer Alexander May. Fotocredit: EnzymPro AG - Mann des Jahres
Unternehmer Alexander May. Fotocredit: Tetty Kehayova

Eine Erfolgsgeschichte in der dritten Generation: Alexander Mays Grossvater gründete einst das Unternehmen «Dr. Niedermaier Pharma», das heute von seiner Mutter, der Apothekerin Dr. Cordula Niedermaier­ May, geleitet wird. Vor drei Jahren, im Jahr 2016, übernahm Alexander May den internationalen Vertrieb. Er baute das Geschäft in der Schweiz und weltweit aus: Seine Kompetenz liegt vor allem in der Entwicklung des Vertriebs.

‚Mann des Jahres‘ – Was bedeutet für Sie diese Auszeichnung?

Unternehmer Alexander May: ‚Das ist natürlich eine grosse Ehre für mich und das Unternehmen. Ganz besonders freut mich, dass unsere Produkte in der Schweiz einen so grossen Anklang finden und wir die Verkaufszahlen innert kürzester Zeit bedeutend steigern konnten. Wir haben den Vertrieb in der Schweiz erst vor drei Jahren gestartet. Ich sehe diese Auszeichnung als eine Wertschätzung der Menschen, welche Regulat schätzen und möchte mich auf diesem Wege bei allen Kunden bedanken.

Was ist das Geheimnis des Erfolgs?

Unternehmer Alexander May: ‚Wir bieten zum einen eine erstklassige Produktqualität. Die Besonderheit ist die einzigartige Regulatessenz: Ein flüssiges Enzymkonzentrat aus frischem, sonnengereiftem Obst, Gemüse und Nüssen. Mit dieser von uns patentierten Kaskadenfermentation werden die Schutz- und Vitalstoffe der Pflanzen gelöst und bis auf Molekülebene zerlegt. So aufbereitet können Körper, Zellen und Haut die Essenz mit all ihren hochwertigen Wirkstoffen besonders effektiv resorbieren – daher die hohe Wirksamkeit. Es gibt zahlreiche wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen und die hohe Qualität der Produkte belegen. Eigentlich bleibt jede und jeder, der die Produkte einmal ausprobiert hat, ihnen treu, weil die positiven Auswirkungen auf das Wohlbefinden und die Gesundheit für sich sprechen: Wir haben einen treuen Kundenstamm. Viele spüren die Wirkung schon nach nur einer Tagesdosis: Sie fühlen sich sofort fitter, frischer und ausgeglichener, schlafen besser – oder das Hautbild verschönert sich.‘

Auch zahlreiche Prominente wie Sylvie Meis und Veronica Ferres zählen zur Fan-Gemeinde. Wie kam es dazu?

Unternehmer Alexander May: ‚In der Tat gibt es zahlreiche Prominente, die unsere Produkte sehr schätzen und auch zu unseren Markenbotschaftern zählen; Sylvie Meis zum Beispiel. Diese prominenten Testimonials sind natürlich wunderbar, um unsere Botschaft zu transportieren und unsere Produkte noch bekannter zu machen. Mich persönlich freuen aber vor allem auch die vielen anderen Kunden, denen wir durch unsere Produkte zu einer besseren Gesundheit oder zur Genesung verhelfen konnten. Wir haben wunderbare Erfahrungsberichte und allein im letzten Jahr habe ich Hunderte Dankesbriefe erhalten – das ist es, was meinen Enthusiasmus ausmacht. Denn ich weiss: Je mehr Produkte wir unter die Menschen bringen, desto mehr Menschen können wir damit helfen.‘

Alexander May vor Ort in der Produktion hier wird in einem aufwendigen, mehrstufigen Fermentationsverfahren die Regulatessenz hergestellt. Alle Produkte sind in Apotheken, Drogerien, Reformhäusern und ausgewählten Parfümerien erhältlich. Fotocredit: EnzymPro AG
Alexander May vor Ort in der Produktion hier wird in einem aufwendigen, mehrstufigen Fermentationsverfahren die Regulatessenz hergestellt. Alle Produkte sind in Apotheken, Drogerien, Reformhäusern und ausgewählten Parfümerien erhältlich. Fotocredit: Tetty Kehayova

Wer ist die Zielgruppe? Für wen sind die Produkte besonders geeignet?

Unternehmer Alexander May: ‚Generell sind die Produkte natürlich für jedermann geeignet, vom Kind bis zum Pensionär, für Frauen und Männer. Unser neuer Abnehmdrink und die Anti-Aging­Produkte kommen bei unserer weiblichen Kundschaft besonders gut an. Unser neuer Schlankmacher-Shake ist genau das Richtige für moderne Powerfrauen, die Job, Haushalt und Familie unter einen Hut bringen müssen und trotzdem etwas für ihren Körper und ihre Schönheit tun möchten: Sie können sich damit ganz schnell und einfach einen gesunden, kalorienarmen und zudem sättigenden Snack mixen, anstatt auf ungesundes Fast Food auszuweichen.

Und natürlich hilft er auch dabei, zu seinem Idealgewicht zu finden und es langfristig zu halten. Durch die enthaltenen Vitamine und Spurenelemente kommt es zu keinen Mangelerscheinungen – das ist bei Diäten sehr wichtig. Es ist kein klassisches Abnehmmittel, sondern eine wunderbare Unterstützung, die zudem parallel für schöne und straffe Haut sorgt. Perfekt also, um die guten Vorsätze fürs neue Jahr umzusetzen. Ich bekomme aber das Feedback, dass sich auch immer mehr Männer für Themen wie Sliming und Anti-Aging interessieren – und solche Produkte auch kaufen. Deshalb besteht auch die Idee, künftig einen Anti-Aging-Drink für Männer auf den Markt zu bringen.‘

Welches ist Ihr persönliches Erfolgsrezept?

Unternehmer Alexander May: ‚Produktqualität und Leidenschaft für das, was ich tue. Lange Bürotage gehören in meinem Job dazu. Mein grösster Antrieb ist das Wissen, dass ich anderen mit meinen Produkten helfen kann. Mein Ziel ist es, bald in allen Ländern der Welt eigene Vertriebsgesellschaften zu gründen und unsere Produkte weltweit noch bekannter zu machen; damit möglichst viele Menschen in den Genuss der Produkte kommen. Aber dazu gehört natürlich auch immer ein starkes Team. Ohne meine Mitarbeitenden wäre dieser Erfolg niemals möglich.‘

Wie sind Sie zu Ihrem Beruf gekommen?

Unternehmer Alexander May: ‚Durch unser Familienunternehmen. Ich habe die Abläufe und die gesamte Arbeitsweise schon während meiner Schulzeit kennengelernt: Ich habe an den Maschinen gestanden, die Produkte verpackt und im Versand gearbeitet – und damals schon jede Station des Unternehmens durchlaufen. Besser kann man ein Unternehmen nicht kennenlernen. Als Dr. Niedermaier Pharma mit der Zeit immer grösser wurde, sagte meine Mutter meinem Bruder und mir, dass einer von uns beiden sie unterstützen müsse; ich habe sofort zugestimmt. Das war direkt nach dem Abschluss meines Wirtschaftsstudiums. Ich habe das Familienunternehmen erst einmal restrukturiert und neue, qualifizierte Mitarbeitende eingestellt, bevor ich den nächsten Schritt gegangen bin und meine eigene Firma gegründet habe.‘

LESETIPP

ARTMUC 2019: Münchens größtes Kunstfestival eröffnet die Münchner Kunst-Saison

Vom 1. bis 5. Mai 2019 findet das größte Kunstevent Süddeutschlands statt: Die ARTMUC präsentiert sich im Isarforum am Dt. Museum und auf der Münchner Praterinsel! Alles über die diesjährige Entdecker-Messe und Verkaufs-Plattform für zeitgenössische Kunst!

Advertisement