Freitag , April 27 2018
Home / Business / Vier Tipps für eine erfolgreiche Unternehmenswebsite

Vier Tipps für eine erfolgreiche Unternehmenswebsite

Die Internetnutzung steigt rapide an – und zwar in allen Altersklassen und Zielgruppen. Daher sollten Münchner Unternehmen das Internet clever nutzen, um die eigene Reichweite zu erhöhen, neue Kunden zu gewinnen und die Umsätze zu steigern. Wer eine eigene Unternehmenswebsite erstellen möchte, sollte dabei aber die folgenden vier Tipps berücksichtigen, um den maximalen Erfolg aus der Internetpräsenz herauszuholen.

Die mobile Nutzung nimmt auch für Unternehmenswebsites immer mehr zu!
Die mobile Nutzung nimmt auch für Unternehmenswebsites immer mehr zu!

Sinnvolle Überschriften

Tipp 1: Inhalte gut strukturieren und gliedern

Schon im Jahre 1997 wusste Jakob Nielsen, dass die Besucher eine Website nicht genau lesen, sondern immer nur grob überfliegen. Sie lesen Überschriften nur, wenn sie wirklich sinnvoll sind. Zudem werden insbesondere hervorgehobene Stichwörter wahrgenommen. Aufzählungspunkte wirken attraktiver als lange Fließtexte und aussagekräftige Infografiken und Bilder finden ebenfalls Beachtung. Die Inhalte auf einer Website sollten daher gut strukturiert sein. Kurze Sätze, Aufzählungszeichen und eine neutrale Sprache tragen zur Gliederung bei.

Tipp 2: Ein modernes Design erstellen lassen

Das Design einer Unternehmenswebsite entscheidet, ob sich der Nutzer wohl fühlt oder ob er sofort nach dem Aufrufen der Homepage wieder die Flucht ergreift. Dabei gilt heutzutage ganz klar der Trend: Weniger ist mehr! Gerade bei Unternehmenswebsites sollten die Informationen, Texte und Bilder im Vordergrund stehen. Das Design einer Website gehört in die Hände von Profis. Denn Homepages, die von Laien nach dem Baukastenprinzip einfach nur zusammen geklickt werden, wirken heutzutage unseriös und nicht professionell. Für Webdesign München empfiehlt sich zum Beispiel das Portal websitebutler.de, wo Unternehmen ihre eigenen Vorstellungen angeben können, die dann von einem erfahrenen Webdesigner unter Nutzung modernster Technologien umgesetzt werden.

Tipp 3: Rechtliche Vorgaben einhalten

Selbstverständlich sollten sämtliche rechtliche Rahmenbedingungen bei der Websitegestaltung eingehalten werden. Vorsicht ist insbesondere bei der Nutzung von Bildern geboten: Fremde Bilder dürfen nicht auf der eigenen Website eingesetzt werden, sofern es sich nicht um lizenzfreie Bilder handelt. Dasselbe gilt für Texte: Unternehmen müssen eigene Texte formulieren oder entsprechende Texter damit beauftragen. Zum Pflichtprogramm einer Website gehören außerdem ein Impressum und die Datenschutzrichtlinie.

Tipp 4: Durch Suchmaschinenoptimierung den Bekanntheitsgrad steigern

Eine Website kann noch so ansprechend gestaltet und hilfreich sein – Sie wird ihren Zweck nicht erfüllen, wenn sie niemand zu Gesicht bekommt. Genau deshalb wird die Suchmaschinenoptimierung (SEO) immer wichtiger. Darunter versteht man alle Maßnahmen, die dazu beitragen, dass die Website bei der Eingabe bestimmter Suchbegriffe bei Google in den Suchergebnissen möglichst weit oben auftaucht. Denn nur dann wird sie auch von anderen Internetnutzern wahrgenommen, was wichtig ist, damit überhaupt Traffic entsteht.

LESETIPP

Glanzvoller VZB Mediengipfel in München: So liest Dr. Söder!

70 Jahre VZB mit Dinner und Talk im Lenbach Palais in München anlässlich des 70. Geburtstags des Verbandes!