Sonntag , April 5 2020
Home / München exklusiv / Münchens neueste Eventlocation: Kustermann hat umgebaut!

Münchens neueste Eventlocation: Kustermann hat umgebaut!

Mit einer schicken Veranstaltungslocation in einmaligen und historischen Räumen mit Ausblick zum Viktualienmarkt öffnet Kustermann ein neues Kapitel in der Geschichte des Hauses! Die Kochschule mit der Eventküche und einer tollen Terrasse im dritten Stock des Hauses gibt es seit Jahren. 2020 wurde dieser Bereich um eine Bar und einen exklusiven Loungebereich erweitert! Mit architektonischen Feinheiten und hochwertigen Materialien, welche die Geschichte des Traditionsunternehmens wiederspiegeln. Das gefällt garantiert jedem!

Kustermann Eventlocation München
Kustermann’s neuer Eventbereich. Fotocredit: Stefan Bogner

„Wir, die Familie Kustermann, sind stolz darauf, diese wunderschönen Räume sorgfältig restauriert einer neuen Bestimmung zuführen zu können. Einst im wahrsten Sinne des Wortes das Wohnzimmer der Vorfahren, dann eine Weile als Generalkonsulat genutzt, am Ende schmucklose Büros mit abgehängter Decke; nun die Wiedererweckung als Bühne für Veranstaltungen, Tagungen, Feiern und Feste. Eine weitere Bereicherung unseres Kustermann Blocks am Viktualienmarkt und zugleich ein Statement, wie wir den modernen Einzelhandel interpretieren. Nicht mehr nur Warenverteiler mit Verkäufern und Kunden, sondern eine Entwicklung hin zum Gastgeber für Gäste‘, sagt Caspar-Friedrich Brauckmann, geschäftsführender Gesellschafter.

Kustermann barbereich
Kustermann Barbereich

Kustermann bietet die Veranstaltungslocation für bis zu 150 Personen auch für Firmenevents und private Feiern an. Die große Außenterrasse mit Grillfläche sowie eine offene Eventküche sind dafür prädestiniert. Die schicke Bar mit Lounge machen einen Event perfekt!

Was viele über Kustermann nicht wissen!

Die über 220-jährige Geschichte von Kustermann hat einen eisernen Kern: Sensen, Strohmesser, Schaufeln und Nägel waren die ersten Produkte. Dem Handel mit Eisenwaren folgten knapp 60 Jahre später eine Eisengießerei und eine Stahlbauabteilung, die beim Bau einiger Brücken in München und dem Hauptbahnhof nach 1945 mitwirkte. Das Familienunternehmen goss auch einen großen Anteil der Münchner Gullydeckel. 1952 wurde die Firma wieder zum reinen Handelsbetrieb für Eisenwaren und Einrichtungskultur. Damals schon legte Kustermann den Grundstein für modernes Leben und Wohnen. Im Jahr 2000 rückte der Fokus auf hochwertige Küchen- und Tischkultur. Mit über 70.000 angebotenen Artikeln, darunter viele internationale Produkte, trägt Kustermann nach wie vor den selten gewordenen Titel „Vollsortimenter“ und ist das größte deutsche Fachgeschäft seiner Art.

Seit über 120 Jahren hat der ‚Vollsortimenter‘ seine Heimat am Viktualienmarkt und ist eine feste Größe in der Münchner Innenstadt. Das Traditionshaus ist Münchens erste Wahl für die schönen und nützlichen Dinge des täglichen Gebrauchs. Ein einzigartiges, inspirierendes Einkaufserlebnis inklusive!

LESETIPP

Die besondere Wohn-Magie von historischen Bauten

Das herrschaftliche Anwesen in der Wendl-Dietrich-Strasse in München-Neuhausen wurde im Jahr 1912 erbaut und wird aufwendig saniert. Zehn Wohnungen und vier Gewerbeflächen entstehen hier!