Samstag , Januar 16 2021
Home / Genuss / Michael Käfer’s neuer Gourmet-Wasser-Deal

Michael Käfer’s neuer Gourmet-Wasser-Deal

Ab sofort gibt es ein ganz besonderes Wasser im Käfer Haupthaus! Die Geschichte von Hallstein Wasser ist lang: Bereits im Frühjahr 1999 beschloss der erfolgreiche Austro-amerikanische Banker Karlheinz Muhr mit seiner Frau Elisabeth und den drei Kindern Alexander, Phillip und Stephanie, dass die Familie keine zuckerhaltigen Getränke wie Säfte und Limonaden mehr trinkt. Mit dem Beschluss begann die Suche nach dem „idealen Wasser“ und welche Parameter so ein reines Wasser haben müsste. Dafür hatte die Familie Hunderte von Wassermarken selbst getrunken und analysiert. Keines davon überzeugte die Familie, dass sie kurzerhand sich in ihrer Heimat Österreich eine artesische Quelle suchten und fanden. Phillip Muhr kam aus USA zu Michael Käfer, um sein ‚gesündestes Wasser der Welt‘ höchstpersönlich in der Prinzregentenstraße vorzustellen!

Phillip Muhr (Hallstein Wasser) und Freundin Saskia Connery brachten Michael Käfer höchstpersönlich das gesunde Gourmetwasser Hallstein. Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke
Phillip Muhr (Hallstein Wasser) und Freundin Saskia Connery brachten Michael Käfer höchstpersönlich das gesunde Gourmetwasser Hallstein. Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke

„Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kunden mit Hallstein Artesian Water ein einzigartiges Produkt exklusiv anbieten können. Uns überzeugt hierbei nicht nur die außergewöhnliche Reinheit, die die Natur hier bereitstellt, sondern uns gefällt auch der Gedanke, dass dieses weltweit von Gourmetexperten geschätzte Wasser aus der Region kommt und zusätzlich durch die Abfüllung in recycelte Glasflaschen unseren Anspruch an Nachhaltigkeit erfüllt‘, sagt Michael Käfer.

Gesunde Wasserparameter

Ungefiltert, unbehandelt und kompromisslos gibt es Hallstein Wasser in 100% recycelten Glasflaschen. Auch Charity kommt nicht zu kurz. So fließen Gewinne zum größten Teil gleich wieder in Wasserbenefizprojekte. Zum Beispiel in das Operation Water Projekt oder die Benefiz Initiative H2O Pack, die speziell Frauen und Kinder mit sauberem Wasser versorgt. Auch in Ingolstadt Village hatte Phillip Muhr im September sein Wasser beim Stella McCartney Boutique-Opening vorgestellt. Sein Vortrag beruhte dabei auf jahrelange Wasserforschung Seitens der Familie.

Nachdem die Familie Muhr über mehrere Jahre mit einem Team von Wissenschaftlern und Wasserexperten genau acht  Wasser-Parameter erarbeitet hat, testeten und tranken sie jedes im Handel erhältliche Wasser. Dabei stellten sie fest, dass fast jedes Wasser auf irgendeine Weise behandelt worden war. Daher starteten sie mit Hilfe von Hydrogeologen eine globale Suche, um das Terrain zu identifizieren, in dem ein natürlich reines Wasser entstehen kann. Sechs Jahre später wurde ihre ideale Quelle in ihrer Heimat, in den österreichischen Alpen, entdeckt. Völlig unbehandelt sprudelt ihr Hallstein Wasser in der Dachsteinregion artesisch aus der Quelle.

Hallstein Wasser für Geschmacksexplosionen

Geschmackserlebnisse von Speisen oder Getränke können durch das Hallstein Wasser nicht beeinträchtigt werden. Der hohe pH-Wert,  der hohe Anteil an gelöstem Sauerstoff, die ausgewogenen, milden Mineralien, der sehr niedrige Gehalt an Nitrat und an organischem Kohlenstoff, die nur sehr mäßigen gelösten Gesamtfeststoffe, das ausgeglichene Verhältnis von Kalzium zu Magnesium und eine niedrige Austrittstemperatur sorgen besonders beim Weingenuss für einen unverfälschten Geschmack.  Kein anderes Wasser der Welt erfüllt zurzeit die acht Qualitäts-Parameter. Da das Wasser nicht über Pumpen an die Oberfläche gepumpt wird, ist es stark limitiert. Außerdem wird das Immunsystem gestärkt.

Dies schätzen nicht nur Gesundheitsfans und Wein-Connaisseurs, sondern auch Luxushotels wie das Baccarat in New York und Sternerestaurant wie das Steirereck in Wien.

LESETIPP

Smarte Küche: Intelligentes Induktionskochfeld mit integrierter Lüftung

Der Trend zur wohnlichen Küche manifestiert sich immer mehr. Corona hat diesen Prozess noch beschleunigt, dass auch Küchenhersteller in Sachen Design, Ästhetik und Funktionalität noch mehr gefordert werden. Gaggenau hat zum Beispiel sein 80 cm breites Flex Induktionskochfeld der Serie 200 perfektioniert.