Freitag , Mai 24 2019
Home / Immobilien / Wohnen im Stilaltbau mit Bestlage Neuhausen

Wohnen im Stilaltbau mit Bestlage Neuhausen

Von einer historischen Fassade mit Holzfenstern, Stuckdekor und herrschaftlichem Giebel über ein hellesTreppenhaus mit Kassettentüren bis zum ca. 4,52qm großen Süd-OstBalkon träumen viele, wenn sie an Altbau denken. So eine Immobilien-Rarität kommt vielleicht nur alle paar Jahre auf den Markt. In Neuhausen, Nähe Rotkreuzplatz werden neue Besitzer für solche denkmalgeschützten Altbauwohnungen gesucht!

Die Altbauwohnung ist 300 Meter vom Rotkreuzplatz entfernt!
Nur 300 Fuß-Meter ist der Rotkreuzplatz entfernt. Fotocredit: neubaukompass.de

Eine Wohnung befindet sich im Erdgeschoss eines denkmalgeschützten Stilaltbaus aus der Neurenaissance. Die Highlights dieser ca.58 qm-großen Altbauwohnung sind die bis zu 3,50 m hohen Räume sowie eineSüd-Ost-Terrasse von ca. 10qm im idyllischen Innenhof. Ein besonderer Charme liegt darin, dass man jetzt noch die Raumplanung und Ausstattung genau nach Wünschen und Bedürfnissen anpassen kann. Nach Aussage desArchitekten soll diese voraussichtlich bis zum II. Quartal 2019 abgeschlossen sein.

Altbau-Raritäten mit Steuer-Vorteilen

Zwei Wohnungen können sogar zu einer 3-4 ZKB Wohnung zusammengelegt werden. ImBestand befinden sich eine 2-ZKB Wohnung und eine 1-ZKB Wohnung nebeneinander im II. OG eines denkmalgeschützten Stilaltbaus aus der Neurenaissance. Die 2-ZKB Wohnung ist frei. Die 1-ZKB Wohnung wird spätestens zum 30.06.2019 frei und damit öffnen sich vielfältige Möglichkeiten bei der Raumplanung.

Für Selbstbezieher und Anleger bieten sich hier hoch interessante Steuervorteile (Denkmal-AfA).

Die wichtigsten Steuer-Fakten im Überblick,

wenn man sich für eine denkmalgeschützte Immobilie interessiert:

  • in den ersten acht Jahren können nach AfA Denkmal 9 Prozent der Sanierungskosten geltend gemacht werden
  • Bei Immobilienkauf für Eigennutzung kann man 9 Prozent der Anschaffungskosten absetzen (Laufzeit: 10 Jahre nach §10 EStG)
  • Abschreibung der linearen AfA für die reinen Anschaffungskosten der Gebäude ohne Renovierung beträgt 2 Prozent. Bei Gebäuden, welche vor 1925 gebaut wurden, sogar 2,5 Prozent.

Die Lage bietet auf jeden Fall alle Vorteile urbanen Lebens. Vom Nymphenburger Schloss mit seinem großen Park über eine Vielzahl von Cafes, Restaurants, kleinen Läden und Märken bis zu gemütlichen Biergärten findet man hier alles in unmittelbarer Nähe. In fünf Gehminuten erreicht man U-Bahn-,Tram- und diverse Bushaltestellen. Mit dem Auto ist man in wenigen Minuten auf dem Mittleren Ring.

Mehr Bilder und Beschreibung auf neubaukompass.de Die Gemeinschaftssanierung läuft seit August 2018.

LESETIPP

Fischstand im Frischeparadies, einem Einzelhändler für Premium Lebensmittel. Foto: Thomas Einberger / argum

Deutschlands beste Fischtheke ist die längste Fischtheke Münchens

Hohe Auszeichnung für Münchens Frischeparadies im Schlachthofviertel!

Advertisement