Montag , April 19 2021
Home / Immobilien / Wohnen mit Alpenblick: Penthouse im Münchner Nord-Westen

Wohnen mit Alpenblick: Penthouse im Münchner Nord-Westen

Wer nach Immobilienpreise München sucht, muss mittlerweile feststellen, dass diese sich zwischen 8.000 und 10.000 € pro Quadratmeter für einen Neubau vielerorts einpendeln. Durch Corona haben sich außerdem die Bedürfnisse der Menschen gewandelt. Mehr Ruhe, vielleicht ein Home-Office, ein eigener Garten, Ladestationen für die neuen Autos? Im Münchner Nordwesten entsteht in München-Allach ein Mehrfamilienhaus, dessen Grundstück aktuell per Video vorgestellt wird!

Immobilienpreise München pendeln sich derzeit zwischen 8000 und 10.000 € ein.
Die Kaufpreise beginnen schon bei 7.858 € pro Quadratmeter. Fotocredit: neubaukompass.de

Die Wohnungsgrößen liegen bei diesem Neubau zwischen 29 und 116 qm, wobei man bei den Grundrissen derzeit noch flexibel ist. Alle 13 Wohnungen bieten ca. 29 bis 116qm Wohnfläche und öffnen sich zu einer Terrasse oder einem Balkon – mit Alpenblick! Das Highlight ist natürlich bei solchen Objekten immer die Penthouse-Wohnung. Mit ca. 116 qm Gesamtfläche beträgt hier die Wohnfläche 83,6 qm. Über zwei Etagen und mit zwei Balkonen ist hier der Alpenblick sicher! Grundriss-Details, Preise und mehr Bilder sind auf Neubaukompass verfügbar.

Egal welche Wohnung – ein ebenerdiger Stellplatz ist in der Tiefgarage reserviert. Acht der 13 Wohnungen bekommen zudem einen eigenen Privatgarten mit altem Baumbestand. Im Video sieht man sehr schön das Grundstück:

Gehobene Ausstattung trotz unterm Immobilienpreise München Durchschnitt

Ob Parkett, Fußbodenheizung, Elektro-Rollläden oder bodengleiche Duschen – beim Verkaufspreis spielt die Ausstattung eine genauso wichtige Rolle, können genau hier unkalkulierbare Mehrkosten anfallen. Auch der große XXXL-Paketpostkasten für Pakete und Päckchen neben dem normalen Briefkasten erleichtert den Alltag. Weitere Informationen zum Objekt hier: https://www.neubaukompass.de/neubau/kh-34-muenchen/

Immobilieninvestment: Mietsteigerungen in Zukunft

Die Mieten haben auch hier längst ihren Zenit erreicht. Bei kleinen Wohnungen unter 50 qm wird sicherlich die Quadratmeter-Miete von 30 Euro in guten Lagen auch weiterhin bezahlt werden. Bei Wohnungen über 100 qm wird es schwerer. Die neue Gleichung ist hier: Je größer die Wohnung, umso niedriger die Durchschnittsmieten. Bei den größeren Wohnungen konkurriert der Mietpreis mit dem Selbsterwerb. Besonders schwierige Monate bei Vermietungen sind die Monate November bis Januar. Hier stagniert alles wegen Jahresurlaub, Jobwechsel oder Familientreffen. In der München-Peripherie steigen die Mieten seit Jahren langsamer als das Einkommen. Der Wertzuwachs ist für langfristige Anleger der Gewinn. Dazu wird nachhaltig Wohnen in der Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen, da beim Konsumenten ein Umdenken stattfindet. Klimawandel, Lärmbelästigung, schlechte Luft werden beim Wohnen auch immer wichtiger.

Kriterien für Luxuswohnungen

Immobilienexperten benennen zehn Kriterien als die entscheidenden Faktoren, ob eine Immobilie Top oder Flop ist. Deshalb sollte man immer eine Immobilie auf Lage, Himmelsrichtung, Verkehrslärm, Restaurants, Parkmöglichkeiten, Infrastruktur, öffentlicher Nahverkehr, Grünflächen, Naherholungswert und Grundwasserstand unter die Lupe nehmen. Nur wenn man 50 Prozent dieser zehn Kriterien mit positiv beantwortet, soll man sich die Immobilien im Detail ansehen!

Wer noch auf Immobiliensuche in München ist, findet jede Woche auf unserem Stadtportal Neuigkeiten aus der Münchner Immobilien-Szene.

LESETIPP

Corona Schnelltest im Möbelhaus: KARE bietet Service in zwei Filialen

In den Räumen des KARE Kraftwerk Möbelhauses eröffnet das Münchner Unternehmen eine Corona Teststation - auch als sicheres Einkaufen im Möbelhaus. Diesen Service gibt es auch bei KARE in Eching!