Montag , Februar 6 2023
Home / München exklusiv / Exklusiver #SocialReachforSocialGood Event: Moderne Charity im Münchner Winter-Chalet

Exklusiver #SocialReachforSocialGood Event: Moderne Charity im Münchner Winter-Chalet

Eine Advents-Charity am Zahn der Zeit! Daniela Giller, die Gründerin und Inhaberin der Talent-Agentur „Magari International“, hatte am Mittag des Nikolaustags zum Charity-Lunch ins Pop-up „Winter Chalet“ am „Brenner Operngrill“ von Gastronom Rudi Kull geladen. Motto des Events: #SocialReachforSocialGood.

Jessica von Bredow Werndl mit Daniela Giller (Magari) und Selina Söder mit Freund Raphael Netz beim #SocialReachforSocialGood Event
Dressurreiterin Jessica von Bredow Werndl hat über 300.000 Follower. Hier mit Daniela Giller (Magari) und Dressurreiterin Selina Söder mit Freund Raphael Netz (auch Sport-Reiter) beim Magari Charity Lunch zugunsten von Horizont e.V. im Brenner Winterchalet. Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke

‚Sinn und Zweck der Veranstaltung ist es, mit Hilfe der Reichweite der anwesenden VIPs und Influencer bei Instagram und Co. auf Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, aufmerksam zu machen‘, erklärt Magari-Chefin Daniela Giller den Charity-Event.

Jutta Speidel war Ehrengast des Lunches und erzählte bei einem winterlichen (und veganen) Menü von ihrem Herzensprojekt. Selbst kann sie mit Instagram und Co. nicht viel anfangen, wie sie erzählte: „Ich bin was dies angeht ein Dinosaurier und das Ganze ist mir fremd. Ich kann Social Media nicht bedienen, kann ja nicht mal einen WeTransfer machen. Dafür habe ich andere Qualitäten. Ich überlasse das denjenigen, die das wirklich können, freue mich aber über jeden, der uns heute mit Social Media unterstützt. Mit Horizont e.V. sind wir aber auch bei Instagram vertreten, das Posten übernehmen aber meine Mitarbeiter:innen“, verriet sie lachend.

#SocialReachforSocialGood Event mit Mitinitiator Rudi Kull und Schauspielerin Jutta Speidel
Gastronom Rudi Kull mit Schauspielerin Jutta Speidel, welche vor 25 Jahren Horizont e.V. gründete, um Frauen und Kindern in Not ein zuHause zu geben. Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke

Sie erzählt dann von ihren Anfängen bei Horizont und ihrer täglichen Arbeit: „Seit 25 Jahren gibt es mittlerweile Horizont. 98 Prozent der Frauen bei uns haben häusliche Gewalt erlebt, und deren Kinder werden oft mithineingezogen. Es gibt aber nicht nur körperliche, sondern auch psychische Gewalt. Es ist unfassbar, was zu Hause alles passieren kann. Wir haben bei Horizont rund 50 Mitarbeiter und sind ein kleines mittelständisches Unternehmen. Wir können alle Spendengelder sehr gut brauchen, damit unsere beiden Häuser existieren können.“

#SocialReachforSocialGood Event

Selina Söder, die Tochter des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder, kam mit Dressurreiterin Jessica von Bredow-Werndl zur Veranstaltung. Was die beiden zum Event führte? Jessica von Bredow-Werndl: „Ich kenne Daniela Giller gut und werde ab dem nächsten Jahr von ihrer Agentur Magari International vertreten. Und Selina reitet mein Turnierpferd Zaire, Und dies in diesem Jahr sehr erfolgreich. Sie ist eine sehr gute Dressurreiterin.“

Bei derartigen Society-Events war Selina Söder bisher eher nicht anzutreffen: „Das Reiten und mein Studium stehen für mich derzeit im Vordergrund“, erzählte die BWL-Studentin. „Ich bin erstmals seit langem wieder bei einer solchen Veranstaltung. Ich freue mich darauf, heute neue Leute kennen zu lernen und auf inspirierende Gespräche“, erzählte sie.

Wie hält es Selina Söder mit Instagram und Co.?

„Ich bin dort ehrlich gesagt noch nicht so aktiv. Mal sehen, wie es sich entwickelt. Ich habe derzeit um die 5.000 Follower.“ Was strebt sie beruflich an? Soll das Dressurreiten ihr Steckenpferd werden? „Derzeit ist es noch ein Hobby, aber ich freue mich, wenn ich dies weiter ausbauen kann. Umso professioneller ich den Reitsport ausübe, umso schöner wird es.“

Weihnachten steht vor der Türe. Wie verbringt sie das Fest? „Auf jeden Fall im Kreis der Familie und wir freuen uns darauf, Zeit für uns zu haben.“ Begleitet wurde sie von ihrem Freund Raphael Netz, Dressur Tripel Europameister ist.

Doppel-Olympiasiegerin Jessica von Bredow-Werndl war bei der Veranstaltung an der richtigen Adresse. Sie hat mehr als 300.000 Follower bei Instagram und nutzt ihre Reichweite für die gute Sache: „Social Media ist für mich eine gute Möglichkeit, die Liebe zum Pferd zu demonstrieren und auch die Tatsache, dass es uns um das Tierwohl und um artgerechte Haltung geht“, erzählte sie. Auch sie sagte Jutta Speidels Verein Horizont e.V. Unterstützung zu, indem sie die Kinder von Horizont e.V. zu einer Reitstunde auf ihr Reitgut Aubenhausen einlud.

Themen unserer Gesellschaft auf Social Media

„So sieht moderne Charity heutzutage aus: Mit Hilfe der Reichweite bei Social Media auf Themen in unserer Gesellschaft aufmerksam zu machen. Denn auf diese Art und Weise erreicht man viel mehr Menschen als bei herkömmlichen Charity-Events“, so Daniela Giller, welche die Gäste begrüßte.

„Vor allem jetzt in der vorweihnachtlichen Zeit des Gebens ist es uns eine Herzensangelegenheit, soziale Projekte in unserem Umfeld zu unterstützen und etwas zurückgeben. So ist die Idee entstanden, für den Verein Horizont e.V. ein Mittagessen zu organisieren, um mit Hilfe unserer Social Media-Reichweite auf sozial benachteiligte Menschen in München aufmerksam zu machen.“

Daniela Giller von Magari
Daniela Giller (Magari) mit Schauspielerin Lara Joy Körner vor dem Brenner Pop-up Winterchalet. Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke

Daniela Giller betreut und managt mit ihrer Agentur Talents, VIPs und Influencer und vernetzt diese mit den Unternehmen. Zu ihren „Talents“ zählt u.a. die Top-Influencer-Riege Deutschlands, darunter Viktoria Rader („Viky and the Kid“, mehr als eine halbe Mio. Follower) und die ukrainische Moderatorin Maria „Masha“ Efrosinina (ca. 2 Mio. Follower). Wie kam sie mit Jutta Speidel zusammen, die ja selbst keinen eigenen Account bei Instagram hat? „Ich habe Jutta Speidel bei der Verleihung des Emotion Award kennen gelernt und war auf Anhieb begeistert von ihrem Engagement für Horizont e.V. Ich wusste sofort, dass ich helfen will.“

Anja Gräfin von Keyserlingk mit Charlotte Gräfin von Oeynhausen
Moderatorin und Designerin Anja Gräfin von Keyserlingk (u.a. Emmi’s Kitchen) mit Charlotte Gräfin von Oeynhausen, welche den Magari Charity Lunch zugunsten von Horizont e.V. im Brenner Winterchalet in München mit organisierte. Fotocredit: BrauerPhotos / G.Nitschke

Charity Fortsetzung folgt …

„Wir wollen Horizont e.V. das ganze Jahr über unterstützen. Nicht nur mit Social Reach, sondern auch mit Warensendungen vieler unserer Kooperationspartner und Kunden. Außerdem werden wir zahlreiche weitere Erlebnisse kreieren, die Freude für die Frauen und Kinder von Horizont bringen: So wird zum Beispiel Boris Entrup die Damen im Horizont Haus mit einer Styling-Aktion überraschen. Gemeinsam mit Make-up-Artist Sabine Heberle gibt es eine Style-Aktion. Außerdem gibt es ein Sommerfest mit dem BMX-Fahrer Chris Böhm und wir werden auch einen Ausflug zum FC Bayern organisieren“, so Daniela Giller.

Hausherr Rudi Kull hatte den Aperitif und alle Getränke gestiftet. Das Menü (Hummus mit Avocado zur Vorspeise, Kürbissteak zum Hauptgang  und Ananas-Carpaccio zum Dessert) genossen außerdem PR-Expertin Charlotte Gräfin von Oeynhausen, welche den Lunch mit organisiert hatte. Gabriele Strassburger (Ingolstadt Village), Unternehmensberaterin Natalie Ziegler, Fashion-Influencerin Olga Loeffler, Make-up-Artist Sabine Heberle, Produzent Norbert Dobeleit,  Christine Lindemann (Leiterin Geschäftsstelle Horizont e.V.), uvm.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Haare spenden: Münchner Aktion für den guten Zweck

Im Vorfeld zum Weltkrebstag am 4. Februar rief Radio Gong 96.3 bereits traditionell zur Rapunzel-Challenge auf! Morning Man Mike Thiel gab vor rund sechs Jahren den Startschuss für die 'haarige' Charity-Aktion.

Die beliebtesten und skurrilsten Suchbegriffe zu München

Was wird am häufigsten zu München gesucht? Wie haben uns auf die Suche nach den beliebtesten und skurrilsten Anfragen zu München gemacht. Das Rätsel um die mörderischen Schwestern in München hat uns am meisten überrascht :-)