Dienstag , Dezember 18 2018
Home / Business / Exklusives Martinsgans-Dinner gegen Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Exklusives Martinsgans-Dinner gegen Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Wenn sich Ex-Ministerpräsident Edmund Stoiber, Varta-Erbe Sven Quandt, Prof. Rüdiger Lange (Direktor des dt. Herzzentrums) und 60 honorige Professoren, Ärzte, Wissenschaftler, Unternehmer und Sportler in der St. Emmeramsmühle am Englischen Garten treffen, dann nicht nur wegen der leckeren Martinsgans in Rosmarin-Sauce. In Gedenken an die 2016 an Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) verstorbene Emmeramsmühle-Wirtin Nina Zacher organisierte ihr Mann Karl-Heinz einen eindrucksvollen Event, der trotz des tragischen Todes seiner damals 42jährigen Frau eine frohe Botschaft hatte: Es gibt vielversprechende Erkenntnisse, dieser unheilbaren Krankheit des Zentralen Nervensystems doch zu entgegnen.

Dr. Edmund Stoiber unterstützt die faceALS Stiftung von Karl-Heinz Zacher, dessen Frau Nina 2016 mit 42 an ALS verstarb, Mitte: Helena Zacher, 17, die beim Stiftungsabend aus dem Buch über ihre verstorbene Mutter vorlas
Dr. Edmund Stoiber unterstützt die faceALS Stiftung von Karl-Heinz Zacher, dessen Frau Nina 2016 mit 42 an ALS verstarb, Mitte: Helena Zacher, 17, die beim Stiftungsabend aus dem Buch über ihre verstorbene Mutter vorlas

Karl-Heinz Zacher hatte dazu eine Stiftung namens faceALS gegründet, die schon große Anerkennung und namhafte weitere Mitstreiter fand, u.a. Prof. Stephan Kellnar (Klinikum Dritter Orden), Prof. Thomas Klopstock (LMU München), Prof. Marcus Deschauer (Klinikum Rechts d. Isar) und Prof. Thomas Meitinger (Helmholtz Zentrum). Der Human-Genetiker: „Gratulation an Karl-Heinz Zacher für seine Privatinitiative und Hartnäckigkeit. Seine Stiftung ermöglichte schon eine klinische Studie, welche zumindest die Diagnose der schrecklichen Erkrankung ermöglichen soll.“

Unerforschte Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose

Der Wirt der St. Emmeramsmühle hat seiner Frau während des Todeskampfes eines versprochen: ‚Die Ursache für diese heimtückische Krankheit muss gefunden werden.‘ Dafür setzt er sich mit der Stiftung ein. Er veröffentlichte auf der Facebook-Informationsseite face-ALS, welche seine Frau mit dem Münchner Herzchirurgen und ALS-Patienten Dr. Christian Schreiber ins Leben rief, einen Post, welcher viele bewegte: ‚Die Verzweiflung ist schier unerträglich. Diese teuflische Erkrankung nimmt mir innerhalb von wenigen Wochen neben meiner geliebten Ehefrau jetzt auch einen sehr guten Freund, der mir trotz seiner eigenen, denkbar schwierigsten Situation beigestanden hat … Wir müssen diese schreckliche Erkrankung endlich behandelbar machen.‘

Auch Dr. Christian Schreiber starb 2016 an ALS. ‚Solange wir die Ursachen von Amyotrophe Lateralsklerose nicht kennen, können wir nichts gegen die Krankheit tun‘, erklärt Prof. Thomas Meitinger, welcher als Humangenetiker auf der Suche nach einer Therapie ist.

Nina Zachers Buch auf Spiegel Bestsellerliste

Nina Zachers Freundin Mirijana Leitl sang live Lieblingssongs ihrer an ALS verstorbenen Freundin. Nina’s Tochter Helena (17) zitierte zusammen mit ihrem Vater aus dem Buch „Such dir einen schönen Stern am Himmel“, das sie selbst zu Lebzeiten schreiben wollte, was nach ihrem Tod ihr Ehemann und die Münchner Autorin Dorothea Seitz vollendeten.

Edmund Stoiber: „Ich lernte Nina Zacher 2015 bei der TV-Sendung von Markus Lanz kennen, als sie schon schwer krank im Rollstuhl saß und beeindruckend offensiv mit ihrem Schicksal umging. Eine starke Frau mit einem starken Mann, der sich nicht nur um die vier Kinder kümmert, sondern ein ganz großes Zeichen mit der Stiftung setzt, die ich gerne unterstütze.“

U.a. dabei: Moderatorin Tania Higgings (deren Mann Dr. Christian Schreiber auch an ALS starb und welcher mit Nina Zacher befreundet war), Yoummday-Chef Klaus Harisch, Rad-Profi André Greipel, Niklas Ernst (Bluelight), Prof. Paul Lingor, Internist Dr. Thomas Brey mit Frau Marion.

LESETIPP

Exklusiver Medikamenten Lieferservice von Münchner Apotheke

Schnell wieder fit mit ein paar Tipps, wenn eine Erkältung im Anflug ist! Super Service einer Münchner Apotheke: Medikamenten-Lieferung noch am selben Tag!