Mittwoch , Mai 18 2022
Home / Freizeit / Städtetrip München: Diese Traditionsevents sollte man einplanen

Städtetrip München: Diese Traditionsevents sollte man einplanen

Die bayerische Landeshauptstadt ist nicht zuletzt fürs Oktoberfest weit über die Grenzen Deutschlands bekannt geworden. Durch die Nähe zu Österreich und den Alpen nehmen viele gern München als Zwischenstation auf ihre Bucket List. Auch die Anreisebedingungen sind optimal. Mit dem ICE eine unkomplizierte Anfahrt planen, am Flughafen München parken und weiterreisen oder einen Trip ins Salzburger Land unternehmen? Für München gibt es keine bevorzugte Reisezeit, denn die Stadt hat zu allen Jahreszeiten ihre Vorzüge. Wir haben uns hier mal an die Traditionsevents gehalten!

Zwei Jahre hintereinander fiel durch Corona das Oktoberfest aus und die Stadt München ermöglichte es den Schaustellern, u.a. am Königsplatz ihre Traditionsgeschäfte aufzubauen. Fotocredit: Jan Antonin Kolar / unsplash.com
Zwei Jahre hintereinander fiel durch Corona das Oktoberfest aus und die Stadt München ermöglichte es den Schaustellern, u.a. am Königsplatz ihre Traditionsgeschäfte aufzubauen. Fotocredit: Jan Antonin Kolar / unsplash.com

Faschingssaison in München

Manch einer setzt sich lieber in eine der besten Bars der Stadt als am Faschingsdienstag auf dem Viktualienmarkt zu feiern. Faschingsmuffel gibt es in der Landeshauptstadt zuhauf und eigentlich zählt München jetzt auch nicht zu den Faschings-Hochburgen. Deshalb gibt es viele Touristen, welche die Karneval-Hochburgen meiden und lieber ins beschauliche Bayern pilgern. Im Zentrum der Faschingsveranstaltung „Marktweiber“ steht der Viktualienmarkt in München und er ist als Markt auch selbst eine echte Besonderheit. Am Faschingsdienstag ist immer der ‚Tanz der Marktfrauen‘ legendär.

Starkbiersaison in München

Die ersten Krokusse blühen und alles deutet auf Richtung Frühjahr hin. Eine gute alte Tradition ist das Starkbierfest, was jedes Jahr auf dem Nockherberg abgehalten wird und am Aschermittwoch beginnt. Ausgerichtet wird das Fest von der Paulaner Brauerei, die mit ihrer Braukunst weit über die Grenzen Münchens hinaus bekannt ist. Auch im traditionellen Augustinerkeller wird das Starkbierfest gleich einen ganzen Monat lang zelebriert. Gigantische Lagerfässer, ein roher Ziegelbau und die typischen Münchner Holzbänke sorgen für ein urig-authentisches Flair.

Zum Nationalfeiertag Irlands wird München ‚grün‘

Am St.-Patricks-Day in München gibt es eine mega Parade, welche ihren Höhepunkt zwischen dem Odeonsplatz und der Münchner Freiheit hat. Aus diesem Anlass haben in der Vergangenheit auch so manches Münchner Wahrzeichen in der Farbe Grün erstrahlt. Pandemiebedingt wird der St. Patrick’s Day in München als „2nd St. Patrick’s Day at Home“ ohne Parade, aber als Stream (via YouTube) des Munich Irish Network am 13. März zelebriert. Traditionell geht der irische St.-Patricks Day geht weit über die Straßen hinaus, vor allem in die zahlreichen Irish Pubs, wo die Farbe Grün dominiert. Es ist ein Nationalfeiertag Irlands, der in München eine zweite Heimat gefunden hat. 2022 wird am 17. März 2022 das Kilians Irish Pub oder die Kennedy’s Bar & Restaurant grün erleuchten. Traditionell mit Live-Musik, Drink-Specials und Irish Food.

Bevor es zum Oktoberfest im Herbst auf der Münchner Theresienwiese abgeht, findet immer drei Wochen lang Ende April - Anfang Mai die Frühlingswiesn statt.
Bevor es zum Oktoberfest im Herbst auf der Münchner Theresienwiese abgeht, findet immer drei Wochen lang Ende April – Anfang Mai die Frühlingswiesn statt.

Location Theresienwiese: Nicht nur beliebt zum Oktoberfest

Anfang April stehen die Zeichen in München auf Feierlichkeiten, Brauchtum und natürlich Bier. Die ersten Flohmärkte eröffnen ihre Stände und dann kehrt endlich auch wieder Leben auf der Theresienwiese ein. Vor dem traditionellen Oktoberfest findet hier drei Wochen lang (22. April bis 8. Mai 2022) hier die „Frühlingswiesn“ statt. Herrlich duftende Backhendl, Schießbuden, gebrannte Mandeln, Autoscooter und jede Menge Fahrgeschäfte warten auf die Besucher.

Am 25. April gibt es dann auf der Theresienwiese den beliebten Flohmarkt, welcher allerdings nur für Frühaufsteher ein echter Gewinn ist. Lange vor dem Morgengrauen tummeln sich hier die ersten Raritätenjäger immer auf der Suche nach Antiquitäten, Sonderangeboten und Besonderheiten. Veranstaltet wird der Flohmarkt vom bayerischen Roten Kreuz und dient der Unterstützung zahlreicher sozialer Projekte.

Der Kocherlball im Englischen Garten

Ein ganz besonderes Spektakel zum Mitmachen und Zuschauen findet immer im Juli statt. Heuer am 17. Juli zwischen 6 und 10 Uhr. Direkt am Chinesischen Turm des Englischen Gartens beginnen die Dirndl zu schwingen und die Lederhosen zu tanzen. Ursprünglich stammt die Tradition aus dem 19. Jahrhundert, als Kindermädchen, Laufburschen, Hausdiener und Köchinnen zusammenfanden, um gemeinsam zu tanzen. Die liebevolle Tradition wurde 1989 wiederbelebt und findet seither einmal pro Jahr in den Sommermonaten statt. Bürgerliche Kleidung des 19. Jahrhunderts ist gern gesehen, aber kein Muss. Nach dem traditionellen Tanz werden die Biergärten der Umgebung bevölkert, um bei Sonnenschein und gutem Wetter miteinander das Leben zu feiern. Dies dürfte nach der Pandemie eindeutig einen neuen Stellenwert bekommen.

Das Oktoberfest in München – der September des Lebens

Städtetrip München: Die Bavaria vor der Ruhmeshalle überwacht symbolisch die Theresienwiese.
Die Bavaria vor der Ruhmeshalle überwacht symbolisch die Theresienwiese.

Es gibt nichts, was im September wichtiger scheint als das Münchner Oktoberfest auf der Theresienwiese. Zumindest für all jene, deren Herz für bayerische Kultur und Feierlichkeiten schlägt, ist diese Zeit des Jahres der „Wiesn“ vorbehalten. Im Jahr 2021 wurde das legendäre Fest bereits zum zweiten Mal in Folge abgesagt. Am 17. September 2022 startet es endlich erneut wieder ‚durch‘. Ein atemberaubender Moment, wenn der Oberbürgermeister Münchens das Bierfass mit einigen geschickten Schlägen anzapft und damit traditionell die zweiwöchige Veranstaltung eröffnet.

In den Bierzelten wird bis in die Morgenstunden gefeiert. Dabei mischt sich das Volk mit der Prominenz, zahlreiche bekannte Gesichter aus aller Welt werden von der Faszination Oktoberfest angezogen. Offizieller Beginn ist, wenn O’zapft wurde – direkt nach den Einzug der Wiesnwirte und Brauereien. Einen Tag später gibt es dann den Einmarsch der Trachtenzüge. Mehr als 9.000 Mitglieder der Spielmannszüge, Trachten- und Schützenvereine ziehen durch Münchens Straßen. Angeführt werden sie vom Münchner Kindl, welches hoch zu Roß reitet.

Wenn das Wetter gut ist, tummeln sich die Zuschauer der Parade schon lange vor Sonnenaufgang, um einen bestmöglichen Platz zu erhaschen. Das Fernsehen ist immer live dabei und berichtet vom Ausnahmezustand!

München ist zu jeder Jahreszeit sehenswert

Das Besondere an München ist, dass hier zu jeder Jahreszeit etwas stattfindet, was einen Besuch lohnend macht. Während die Adventszeit ganz im Sinne der beeindruckenden Weihnachtsmärkte steht, wird im Sommer vor allem die Biergartenkultur geliebt und gelebt. Und wie ist das mit der Sprachbarriere? Auch wenn das echte Urbayrisch sogar für Münchner eine Herausforderung ist, versteht man einander. Sollte es mit den Worten nicht klappen, kommt man mit Gesten – wie überall auf der Welt – weiter. Fragt man einen Münchner nach der besten Reisezeit, wird dieser sagen: ‚München ist immer einer Reise wert.‘

LESETIPP

Brixen kann Klassik: Historische Orte werden zu perfekten Konzertbühnen

Frischer Wind in der Klassikszene: Vom 11. bis 18. Juni 2022 gibt es die zweite Ausgabe des Klassik-Festivals BRIXENCLASSICS. Ungewöhnliche Orte werden zur Konzertbühne und einige Weltstars werden erwartet! Wir waren bei den ersten proben dabei!