Samstag , Dezember 5 2020
Home / München exklusiv / Tohru Nakamura startet exklusiven Wintermarkt mit Soulfood

Tohru Nakamura startet exklusiven Wintermarkt mit Soulfood

Aufgrund des zweiten Lockdowns musste Tohru Nakamura sein neues Restaurant „SALON rouge“ in einem der historischsten München-Häuser bereits nach nur einem Monat wieder schließen. Da ‚to Go‘ geht, hat das Team vom SALON rouge kurzum den „UMAI STREETFOOD MARKET by Tohru“ ins Leben gerufen. In der Dienerstraße 20 müsst Ihr nur Eurer Nase folgen! Köstlichkeiten wie der UMAI Burger als „Yakitori“, der legendäre Kräutersalat von Johannes Schwarz (Naturland Gärtner aus Johanneskirchen und langjähriger Partner von Tohru Nakamura) oder der Glüh-Sake sind exklusiv und köstlich! Ab 2. Dezember gibt es bis 23. Dezember einen Wintermarkt! Die kulinarischen Specials …

 

Burger to Go: Tohru Nakamura zeigt sein Streetfood! Fotocredit: SALON rouge_Tohru Nakamura“
Burger to Go: Tohru Nakamura zeigt sein Streetfood! Fotocredit: SALON rouge_Tohru Nakamura“

„Der Start unseres neuen Restaurants ‚Salon Rouge‘ war wirklich sensationell. Die positiven Rückmeldungen unserer Gäste sind überwältigend und wir waren von Beginn an täglich voll ausgelastet. Umso trauriger ist es, dass wir mindestens bis Ende November das Restaurant wieder schließen müssen. Das ist vor allem frustrierend, wenn man bedenkt, wie viel Zeit und Aufwand wir in unser Hygienekonzept inklusive Luftreiniger mit Hochleistungsfiltern gesteckt haben“, sagt Tohru Nakamura.

Von Anfang an war klar, dass er sein neues Restaurant in einem der ältesten Gebäude Münchens bald wieder schließen muss, weil hier alles restauriert werden soll.

Wintermarkt statt Gourmet Restaurant

Zum „UMAI Burger“ als Fleisch- und vegetarische Variante gibt es natürlich noch andere Schmankerl. Zum Beispiel die „Crazy Potato“ – Kartoffeln mit verschiedenen Saucen & Toppings sowie der runden die Speisekarte ab. Neben Softgetränken, Wein und Champagner empfiehlt Tohru Nakamura einen speziellen „Glühsake“! Sozusagen der Glühwein auf japanisch!

Auf dem Weihnachtsmarkt-to-Go finden sich – frisch aus der Backstube von Arnd Erbel, der den SALON rouge normalerweise mit seinem großartigen Brot versorgt – zum einen Elisenlebkuchen, zum anderen große Weihnachtsstollen für das weihnachtliche Schlemmen zuhause.

Darüber hinaus bietet das Team aus dem SALON rouge ab sofort folgende Mittwoch-Specials an: Immer mittwochs gibt es, neben den beliebten klassischen Burgern (Yakitori und Hokkaido) zusätzlich einen (und nur für diesen Tag) – eigens von Tohru und seinem Team konzipierten – besonderen Burger.

Den Anfang macht am Mittwoch, den 2. Dezember ein Special-Burger mit Lammkeule vom Gutshof Polting sowie Nashibirnen-Chutney, Kimchisalat, Gochujang-Ketchup und geröstete Aioli.

Eine Woche später, am 9. Dezember erwartet die Gäste der Special-Burger mit geschmorter Keule von der „Kamo“ (japanisch für „Ente“), Rotkohl gepickelt mit Granatapfelsaft und Reisessig, Lauch-Shiitakeragout und Mayo mit Kreuzkümmel sowie schwarzem Pfeffer.

Am Mittwoch, den 16. Dezember gibt es einen Burger mit Ozaki Wagyu Rind, Rucola, Curry-Mayo, gepickelte Karotten sowie Parmesan-Zwiebelragout.

Um den im Vorweihnachtsstress möglichst lange kulinarisch begleiten zu können, öffnet der UMAI Streetfoodmarket zusätzlich noch von Montag bis Mittwoch, 21.12. bis 23.12.2020. Bis dahin sind die Türen der Dienerstraße 20 (Eingang)

Wintermarkt mit Soulfood to Go Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 11.30 Uhr bis 18 Uhr

LESETIPP

Geisterbars – ein ungewöhnliches Hilfsprojekt eines Münchner Filmemachers

Jochen Hirschfeld aka Mr. Van Hagen versucht mit einem unkonventionellen Projekt namens "Geisterbars" Barbesitzer, Fotografen und Gäste zusammenzubringen, um zu retten, was zu retten ist.