Montag , August 26 2019
Home / News / Von Schweden bis Venedig: Wie und wo die Promis den Valentinstag begehen

Von Schweden bis Venedig: Wie und wo die Promis den Valentinstag begehen

Am 14. Tag ist Valentinstag – der Tag der Verliebten. Alljährlich ist dieser Tag nicht nur eine gute Gelegenheit, bei Juwelieren und Floristen gute Umsätze zu generieren. Sondern vor allem auch dafür, den Partner zu verwöhnen – ob mit einer Kurzreise zu zweit, einem romantischen Dinner oder eben dem fast schon obligatorischen Blumenstrauß. Was halten die Prominenten vom Valentinstag? Und wie verbringen Sie ihn in diesem Jahr? Wir haben uns bei VIPs wie Fritz Karl, Alexandra Polzin, Caroline Link, Nina und Julia Meise und David Dietl umgehört. Und dabei auch einige VIPs ausfindig gemacht, die diesen Tag schlichtweg ignorieren. 

Moderatorin Alexandra Polzin mit Ehemann Gerhard Leinauer verbringen den Valentinstag in Schweden.
Moderatorin Alexandra Polzin mit Ehemann Gerhard Leinauer verbringen den Valentinstag in Schweden.

Schauspieler Fritz Karl, der Ehemann von Schauspielerin Elena Uhlig hat nicht gerade gute Assoziationen an diesen Tag: „Wer hat diesen Valentinstag erfunden? Die Blumenhändler? (lacht). Im Ernst: Ich bin in der Gastronomie groß geworden, meine Eltern hatten eine Gaststätte. Damals gab es bestimmte Feiertage, die mir verhasst waren, da man vorher schon gewusst hat, dass es stressig wird. Dazu zählte auch der Valentinstag. Da war die Bude immer voll. Wie ich den Valentinstag in diesem Jahr verbringen werde? Ich habe eine Gastroskopie beim Internisten, also eine Vorsorgeuntersuchung. Ich tue also etwas Sinnvolles an diesem Tag.“

Regisseurin und Oscar-Preisträgerin Caroline Link („Der Junge muss an die frische Luft“) macht um den Tag kein großes Aufheben: „Der Valentinstag hatte für mich noch nie eine große Bedeutung. Ich habe mir nie groß Gedanken über diesen Tag gemacht. Auch wenn ich an diesem Tag schon einmal Blümchen verschenkt oder bekommen habe.“

Valentinstag ganz romantisch

Regisseur David Dietl (Sohn des verstorbenen Star-Regisseurs Helmut Dietl) fährt – ganz romantisch – nach Italien: „Ich verbringe den Valentinstag mit meiner Frau in diesem Jahr in Venedig. Bei der Hochzeit eines guten Freundes, der an diesem Tag auch noch Geburtstag hat. Geschenke oder Blumen finde ich am Valentinstag weniger wichtiger. Viel besser ist es, etwas mit seinem Lieblingsmenschen zu unternehmen: Schön essen gehen oder einen Ausflug machen. Aber natürlich gibt es schon auch einmal Blumen.“

Moderatorin Alexandra Polzin und ihr Ehemann Gerhard Leinauer (Sportmoderator) verbringen den Tag in Zweisamkeit  – und in der Kälte: „Der Valentinstag bedeutet uns beiden so viel, dass ich dieses Jahr nach Schweden fliege, und meinem Mann für drei Tage an seinem Arbeitsplatz – er moderiert dort für Eurosport die Ski WM – besuche. Dort hat es – 29 Grad! Wir wohnen in einer kleinen verschneiten Hütte mit Sauna und Kamin. Dort werden wir den Valentinstag an seinem freien Tag feiern.“

Erfolgsproduzent Max Wiedemann (liiert mit der Moderatorin Tina Kaiser): „Ich finde es schön, wenn man am Valentinstag ein gegenseitiges Zeichen der Wertschätzung findet. Nichtsdestotrotz muss man diesen Tag nicht übermäßig inszenieren. Viel wichtiger ist es, dass man sich das ganze Jahr über wertschätzt. Blumen gibt es für meine Freundin an diesem Tag aber auf jeden Fall.“

Die Meise Zwillinge Nina und Julia Meise feiern zusammen, aber ohne ihre Partner: „Für uns ist der Valentinstag ein Reminder, das Wichtigste im Leben, nämlich die Liebe, zu pflegen. Da wir den diesjährigen Valentinstag nicht mit unseren beiden Freunden, den „Alexen“ verbringen können, haben wir uns beide einen Tisch bei unserem Lieblingsitaliener reserviert. Und es gibt  gibt anstatt eines Candlelight-Dinners ein Twin-Dinner.“

Schauspielerin Teresa Klamert (u. a. „Eine Hochzeit platzt selten allein, Forsthaus Falkenau“, 26) zelebriert den Tag mit ihrem Partner:
„Den Valentinstag verbringen mein Freund Marko und ich in diesem Jahr mit guten Freunden. Wir kochen schön und feiern unsere Freundschaft, denn die ist uns wichtig. Wir zelebrieren also am Tag der Liebe die Freundschaft. Mein Freund und ich schenken uns über das Jahr immer wieder kleine Aufmerksamkeiten und verbringen schöne Tage miteinander. Wir brauchen dafür kein festes Datum.“

Valentinstag ganz sportlich

Sängerin Marianne Hartl (Marianne und Michael) und ihr Mann haben doppelt Grund zum Feiern: „In diesem Jahr entführe ich meinen Mann über den Valentinstag zu einem Geburtstagsurlaub ins Ausland zum Golfen. Denn er feiert am 18. März seinen 70. Geburtstag. Zum Valentinstag gibt es für meinen Mann ein Busserl. Man sagt sich gegenseitig, dass man sich lieb hat – und dazu gibt es ein kleines Blumensträußerl.“

Marianne und Michael feierten mit und zeigten bereits die Trachten-Trends für 2018. Fotocredit: Wolfgang Breiteneicher, SchneiderPress
Marianne und Michael feierten mit und zeigten bereits die Trachten-Trends für 2018. Fotocredit: Wolfgang Breiteneicher, SchneiderPress

Was machen die Singles an diesem Tag? Schauspieler und Musiker Ben Blaskovic (u. a. „Die Rosenheim-Cops“, 30), 30: Ich verbringe diesen Tag mit den Jungs meiner Produktionsfirma, denn auf die Typen kann ich mich 100 Prozent verlassen. Das hat aber natürlich nichts mit dem Valentinstag zu tun. Der ist für mich großer Blödsinn, denn wenn man jemanden mag oder liebt, sollte man das immer zeigen, nicht nur zu einem besonderen Anlass.“

Schauspielerin Lena Meckel (u. a. „Rote Rosen“, „Single Diaries“), 26, ist in einer Beziehung. Und sagt: „Der Valentinstag fällt in diesem Jahr auf einen Donnerstag. Ein Tag, wie jeder andere, nur dass die meisten Frauen in einer Beziehung durchdrehen, wenn es zu diesem Anlass keine überteuerten Rosen vom Partner gibt. Natürlich würden sie das aber niemals zugeben… Für alle Rosenkavaliere, die ihre Frau dann doch beschenken wollen, hier der neueste Trend: Rosenboxen. Die gibt’s dann schon ab „günstigen“ 120 Euro und sie duften nicht mal. Perfekt!“

Model und Schauspielerin Darya Gritsyuk (u. a. „Grau ist keine Farbe“, 25, in einer Beziehung) geht den Tag entspannt an: „Der Valentinstag ist für mich wie Weihnachten – nur mit Liebesfilmen. Am liebsten bleibe ich den ganzen Tag im Bett und esse bis ich platze.“

Musicaldarsteller Florian Hüttner (u. a. „Hairspray“, „Die Zirkusprinzessin“, 26,  in einer Beziehung) stellt sich der Liebe wegen an den Herd: „Ich bin seit fast zwei Jahren mit meinem Partner zusammen und überlege mir natürlich schon etwas Besonderes: Ich koche für ihn und decke den Tisch etwas eleganter. Und weil ich weiß, dass er Süßes liebt, mache ich auch den Nachtisch. Ich werde aber nicht extra für den Valentinstag ein Geschenk kaufen, weil ich lieber unter der Zeit Blumen oder Schokolade mitbringe – da freut er sich noch mehr.“

DJ MICAR (bespielte „Die Meile“ bei der Sieger-WM mit seinen Hits „Burden Down“ und „Secret“ wie auch zu Silvester 2018 am Brandenburger Tor, 43, verheiratet): „Der Valentinstag ist schon etwas Besonderes – ob es immer ein Geschenk sein muss, weiß ich allerdings nicht. Allerdings finde ich, dass Zeit heutzutage ein schönes Geschenk ist, auch wenn es „nur“ für ein romantisches Dinner oder ein relaxter Barbesuch ist.“

Moderatorin, Autorin und Stylistin Miyabi Kawai (u. a. „Schrankalarm“, „Finde deinen Style“), 44, verheiratet: „Liebesbekundungen zu einem festgesetzten Termin sind eigentlich nicht so unbedingt unsere Sache, aber als Halbjapanerin finde ich den Valentinstag sehr amüsant. Denn in Japan wird er groß gefeiert, wobei traditionell eher der Mann beschenkt wird. Zugegebenermaßen habe ich deshalb auch ein wenig den 14. März im Blick. Das ist der „White Day“, an dem die Frau dann vom beschenkten Mann bedacht wird, wobei das Geschenk weiß und den dreifachen Wert des Ursprungsgeschenks haben sollte! Wenn ich meinem Mann also EINE Tafel Schokolade schenke … Sehr uneigennützig, ich weiß, aber es ist ja auch ein Feiertag, der von der Süßwarenindustrie erfunden wurde.“

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Der Oktoberfest-(Trachten)-Guide von Alpenherz-Designerin Sandra Abt

Strumpfhose, Janker und Haferlschuh zum Dirndl - ja oder nein? Und für alle Wiesn-Neulinge hat sie auch einige Survival-Tipps für das Bierfest der Superlative parat.

Advertisement