Donnerstag , August 5 2021
Home / News / Re-Opening von ‚The Grill‘ – Restaurant im Künstlerhaus

Re-Opening von ‚The Grill‘ – Restaurant im Künstlerhaus

Steaks, Seafood und Classics gibt es im Restaurant im Künstlerhaus sowieso! ‚The Grill‘ war immer schon cool ohne steril zu wirken und edel ohne steif zu sein. Das Restaurant hält ohne weiteres internationalen Ansprüchen stand, was auch ein illustres Publikum aus Stammgästen beweist, unter anderem auch viele bekannte Gesichter aus Kultur, Wirtschaft und Sport. Angesiedelt im ersten Stock des legendären Künstlerhauses – von Gabriel von Seidl Ende des 19. Jahrhunderts als Ort der Begegnung zwischen Kunst und Gesellschaft erbaut – wurde der Lockdown für eine umfassende Renovierung genutzt.

Restaurant im Künstlerhaus
Was man auf dem Bild nicht sieht: Überall stehen VIROMED KLINIK AKUT Entkeimungsgeräte, welche Aerosole in der Raumluft auflösen und in kürzester Zeit alle darin enthaltenen Viren zerstören.

Nach zehn Jahren wurde es nun Zeit für eine aufwendige Neurenovierung des Restaurants und der angeschlossenen urbanen Dachterrasse, für die das mit dem German Design Award 2021 ausgezeichnete Münchner Architekturbüro Arnold / Werner beauftragt wurde. Innenarchitektin Ulrike Buhl hat die prinzipielle Einteilung der Räumlichkeiten beibehalten, aber Flächen und Interieur, Wand- und Barverkleidungen mit hochwertigen Materialien wie grünem Verde Marinace-Marmor, Messing, Holz und getönten Spiegeln neu gestaltet.

Eine Kooperation mit der Porzellanmanufaktur Nymphenburg wird in wunderbaren Objekten sichtbar; farbenfrohe Bilder der Münchner Malerin und Prof. Markus Lüpertz Meisterschülerin Martina Kolle veredeln neben den Fotografien von Globetrotter Simon Lohmeyer die anthrazitfarbenen Wände. Somit wurde ein ganzheitliches und stilvolles Konzept geschaffen, um dem Gesamterlebnis eines Restaurantbesuches einen passenden Rahmen zu geben.

Purer Genuss für den Gast

The Grill konnte sich bereits seit Jahren auf dem schwer umkämpften Markt für ambitionierte und anspruchsvolle Küche durch eine ausgewogene Mischung aus Klassikern und Moderne mit Bravour behaupten. Das bestätigen auch diverse Auszeichnungen, unter anderem für „eines der zehn besten Steak-Restaurants in Deutschland“. Immer schon galt aber der Anspruch „mehr als Fleisch“ anzubieten und auch auf der neuen Speisekarte versammeln Küchenchef Alexander Riedel und sein Team wieder verstärkt Fisch, Meeresfrüchte und Krustentiere. So gesellen sich zu Klassikern wie Hummer und Austern auch immer ein „Catch of the Day“ oder Meeresfrüchte in raffinierten Variationen.

Regionaler Genuss im Restaurant im Künstlerhaus

Neu auf der Karte sind Straußensteak aus dem Donaumoos sowie Krusten- und Sauerteigbrot von Brothandwerk Julius Brantner – regionaler Genuss, der eine wunderbare Symbiose mit europäischem Fleisch und internationalen Spezialitäten eingeht.

„Herkunft, Saison und Nachhaltigkeit stehen in der Küche dabei im Mittelpunkt“, bestätigt Restaurantleiter Stefan Cyrol. Ganz im Sinne eines „Grand European“ versteht sich The Grill auch weiterhin als Insel des guten Geschmacks, was eben nicht nur die Spezialitäten auf dem Teller betrifft. „Purer Genuss für den Gast“, so Geschäftsführer und Mitinhaber Lars Piwitt, gelte auch für Interieur und Ausstattung. Und es wäre natürlich auch weiterhin das Credo in diesem ganz besonderen Restaurant, das nun im neuen Look und mit frischem Wind hoffnungsvoll einen Weg aus der Krise in eine Corona-ferne Zukunft beschreiten möchte.

LESETIPP

Mitarbeiter App Lösung der plazz AG - Boom dank remote Work

Boom bei MitarbeiterApp Lösungen – Anbieter freuen sich über Digitalisierungsschub    

Insights über das wichtige Thema Mitarbeiter-Kommunikation und Möglichkeiten einer MitarbeiterApp. Ein Interview mit dem CEO der ...