Mittwoch , Oktober 24 2018
Home / München exklusiv / Münchner Oktoberfest: VIP-Glamour, aber ohne Glitzerschürze …

Münchner Oktoberfest: VIP-Glamour, aber ohne Glitzerschürze …

Am Dienstag trafen sich zahlreiche Prominente aus Mode, Kultur, Society und Adel mittags im Schützen-Zelt bei der „Ingolstadt Village & Wertheim Village Wiesn“! Die beiden Luxus-Shopping Destinationen hatten zum zweiten Mal zu einem eigenen Oktoberfest-Event geladen. Neuerung in diesem Jahr: erstmals durften auch Männer mit dabei sein!

Schauspielerin Lara Körner mit DJ John Munich und Designerin Michaela Keune. Fotocredit: G. Nitschke, BrauerPhotos
Schauspielerin Lara Körner mit DJ John Munich und Designerin Michaela Keune. Fotocredit: G. Nitschke, BrauerPhotos

Die Gästeschar war bunt, jung, modeaffin und natürlich stylish gedresst. Zu den Gästen zählten u.a. Schauspielerin Lara Joy Körner, GNTM-Gewinnerin und Model Vanessa Fuchs, Fotograf und Model Simon Lohmeyer, DJ John Munich alias John Jürgens, Style-Experin Annette Weber (in Lederhose!), Charlotte Gräfin von Oeynhausen und viele mehr – alles Fans der beiden Villages. Promi-Glamour also im Festzelt, aber ohne Glitzerschürze! Die Damen setzten auf traditionelle Tracht ohne Chi-Chi. Und somit waren Glitzerschürzen und mit Perlen gepimpte Charivaris hier Mangelware…

Schauspielerin Lara Joy Körner trug ein schlicht-elegantes Dirndl „Michaela Keune“. „Ich persönlich liebe die klassischen Trachten, zum Beispiel hochgeschlossene Blusen. Es gibt auch afrikanische Stoffe, die mir sehr gefallen. Tracht muss aber noch etwas mit Folklore zu tun haben, dann finde ich es schön.“ Sie war schon im Vorjahr mit dabei gewesen: „Und in diesem Jahr ist das hier mein erster Wiesn-Besuch. Ich war gerade in Venedig, wo ich mit meiner Mutter deren Geburtstag gefeiert habe“, so die Tochter von Schauspielerin Diana Körner. „Ich habe das erste Wiesn-Wochenende verpasst, umso mehr habe ich mich heute auf diesen Event gefreut – und auf die leckere Ente hier.“

Dirndl vs. Lederhose. Fashionexpertine Annette Weber verriet uns, warum sie in Lederhose kam. Fotocredit: G. Nitschke, BrauerPhotos
Dirndl vs. Lederhose. Fashionexpertine Annette Weber verriet uns, warum sie in Lederhose kam. Fotocredit: G. Nitschke, BrauerPhotos

Model und GNTM-Gewinnerin Vanessa Fuchs hält ebenfalls nichts von kunterbunten Faschingsdirndln: „Für mich muss ein Dirndl traditionell und vor allem lang genug sein. Auf keinen Fall ein Mini-Dirndl, denn das tragen nur die Touristen. Ich bin zwar auch keine gebürtige Münchnerin, aber jetzt schon im dritten Jahr auf dem Oktoberfest. Leider habe ich mich am Sonntag hier auf der Wiesn erkältet, denn ich habe eine Stunde lang im strömenden Regen aufs Taxi gewartet. Aber als echten Wiesn-Fan hält mich das nicht vom Oktoberfest fern“, meinte sie schmunzelnd.

Style-Expertin Annette Weber war ebenfalls mit dabei. Sie setzt auf Lederhosen: „Damit kann man besser auf den Bänken tanzen und keiner kann einem unter den Rock gucken“, meinte sie lachend. Sie hatte aber auch einige gute Tipps für Dirndl-Fans parat: „Bitte in den klassischen Dirndlfarben und ohne Glitzer. Out sind für mich aber vor allem die Flechtfrisuren. Die jungen Frauen sollten ihre Haare einfach offen tragen.“

Fotograf und Model Simon Lohmeyer mit Gaby Strassburger. Fotocredit: Goran Nitschke, BrauerPhotos
Fotograf und Model Simon Lohmeyer mit Gaby Strassburger (Ingolstadt Village). Fotocredit: Goran Nitschke, BrauerPhotos

Und wie sieht es bei den Herren der Schöpfung aus?

Fotograf und Model Simon Lohmeyer („GQ Supertramp“) zeigte, wie der traditionelle Look trotzdem supercool aussieht: er trug Sneakers zur Lederhosen.

Sind Turnschuhe denn heutzutage zur Tracht erlaubt? Er nickte: „Natürlich! Ich finde auch Shirts zur Lederhose in Ordnung. Auf die Lederhose kommt es an. Das Schlimmste sind diese billigen Plastiklederhosen.“ Auch er hatten noch keine Wiesn-Ermüdungserscheinungen aufzuweisen: „Ich starte erst heute los. Ich komme gerade aus Mailand, wo ich mit Ingolstadt Village den Mode-Award „Green Carpet Fashion Award“ besuchen durfte. Eine coole Sache.“

Bloggerin Jeannette Graf setzte ein etwas aufwändigeres Outfit und punktete im Dirndl mit Blumen-Print: „Ein Couture-Dirndl. Ich trage zwei Unterröcke drunter. Bei einem Fashion-Event darf man schon einmal ein etwas außergewöhnlicheres Modell tragen.“

Shopping-Tipps von Modebloggern

Geshoppt wird bei den Mode-Experten und Bloggern übrigens nicht nur online. Sondern auch bei den Gastgebern, den beiden Villages: „Offline einkaufen hat auch etwas für sich, denn man kann die Materialen anfassen“, so Nina Schwichtenberg. „Das Gute ist, dass man dort alle Geschäfte gebündelt vorfindet. In der heutigen Zeit hat ja jeder zu wenig Zeit.“

Für diesen Wiesn-Besuch hatten sich die VIPs aber Zeit genommen. Die Gastgeber Godo Krämer (Marketing Direktor) und Gabi Strassburger (PR und in Gottseidank) konnten auch John Jürgens alias DJ John Munich begrüßen. Er brachte es auf den Punkt: „Für mich kommt es nicht auf die Tracht an, sondern in erster Linie auf den Menschen, der sie trägt.“ Er freute sich nicht nur über den Anblick der vielen stylishen Ladies, sondern auch über die kulinarischen Genüsse: „Hier im Schützen-Zelt gibt’s das beste Essen. Und das Wetter passt perfekt, da kann man im Anschluss noch bei Sonnenschein über die Wiesn bummeln. Ein perfekter Tag.“

Ingolstadt Village & Wertheim Village Wiesn Gäste

Charlotte Gräfin von Oeynhausen, die ein traditionelles Dirndl von Designerin Michaela Keune trug. Nikias Hofmann (Macher des Münchner In-Clubs „Heart“ und des Private Member Clubs „Hearthouse“), bei dem es derzeit bis spät nachts rund geht und der trotzdem pünktlich um 12 Uhr erschien. Sophia Gräfin von Schaesberg, die Blogger Dennis Mitchell, Michael Christian Meyer und Patrick Kahlo (Lebensgefährte und Geschäftspartner von Nina Schwichtenberg), Carina Zavline (Teilnehmerin der letzten GNTM-Staffel), Ex-GNTM-Kandidatin, uvm.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Hohe Rechnungen vermeiden – So findet man einen seriösen Schlüsseldienst

Wer einen Schlüsseldienst einmal benötigt hat, weiß wie teuer das Ganze werden kann, besonders wenn man am Wochenende die Tür ins Schloss fallen lässt!

Advertisement