Donnerstag , Februar 22 2018
Home / Automobile / Rolls Royce eröffnet Showroom in München

Rolls Royce eröffnet Showroom in München

Rolls Royce expandiert! Erst letztes Jahr feierte Rolls Royce mit über 2.700 ausgelieferten Nobelkarossen einen Verkaufsrekord. Nach Köln und Dresden-Radebeul eröffnete man jetzt in den Nymphenburger Höfen einen Showroom, welcher von Schmidt Premium Cars repräsentiert wird.

Auch auf der IAA hat Rolls Royce einen Messestand. Ian Robertson, Vorstand BMW und der Rolls Royce Motor Cars Ltd. und Torsten Müller-Ötvös, CEO Rolls Royce, trafen den britischen Schauspieler Rowan Atkinson, besser bekannt als ‚Mr. Bean‚, welcher in seinem neuen Film (Johnny-English läuft Anfang Oktober 2011 in Deutschland an) einen Rolls Royce Phantom Coupé mit 16-Zylinder-Motor fährt. Die Film-Edition kostet rund 417.000 Euro. Im Showroom in München wird bald der Ghost EWB (Extended Wheelbase steht für 17 cm-Stretching) zu bewundern sein, welcher gerade auf der IAA vorgestellt wird.

LESETIPP

Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit in der Welt des Luxus?

Spannender Austausch zwischen Gabriele Strehle, Oliver Holy und Melanie McWhirter und Brian Fousse in München. Vier Perspektiven, dass Luxus und Nachhaltigkeit kein Widerspruch bedeuten!

Rolls-Royce mit Münchner Kunstwerk aus der Porzellan Manufaktur Nymphenburg

Mit Biskuitporzellan erschaffte Nymphenburg Porzellan ein Unikat für die 'The Gallery' im Rolls-Royce. Kunden können sich jetzt zum Beispiel das Armaturenbrett ihres PS-Boliden personalisieren lassen.