Dienstag , Mai 17 2022
Home / Freizeit / 4 digitale Tools, um neue Orte zu erkunden

4 digitale Tools, um neue Orte zu erkunden

Mittlerweile gibt es zahlreiche digitale Tools, die besonders für Urlauber wertvoll werden können. Unser Smartphone haben wir schließlich immer dabei und es kann uns dabei helfen, unseren Aufenthalt an neuen Orten zu vereinfachen. Einige digitale Tools helfen uns bei der Orientierung oder dabei, besondere Orte zu finden. Ob die angesagtesten Restaurants, romantische Cafés oder coole Sehenswürdigkeiten. 4 Tipps aus der digitalen Welt, um neue Orte zu erkunden!

4 hilfreiche Apps, um neue Orte zu erkunden
Statt mit Google gibt es auch hilfreiche Apps, um neue Orte zu erkunden.

1. Cybersicherheit und Privatsphäre per VPN

Allen voran bei nützlichen Programmen für unterwegs steht für uns ein VPN-Programm. Damit können Nutzer von überall aus sicher und anonym im Internet surfen. Hier hat man dann auch keine Geo-Einschränkungen beim Streaming von Musik oder Filmen. Mit der Verwendung eines VPNs gibt es keine digitalen Grenzen.

Der wahrscheinlich größte Vorteil von VPN-Programmen ist aber die erhöhte Sicherheit. Unterwegs loggen wir uns oft in öffentliche WLAN-Netzwerke ein, sei es im Hotel, in einem Café oder an anderen öffentlichen Plätzen. Kommt ein VPN zum Einsatz, werden unsere persönlichen Informationen über einen sicheren Kanal gelenkt. Hacker haben so auch über ein öffentliches Netzwerk keinen Zugriff auf unsere Daten. Hier erfährt man mehr über VPN-Programme oder kann das Ganze auch testen.

2. Die richtige Orientierung mit offline Maps

Wenn wir neue Orte erkunden, kennen wir uns dort meisten noch nicht so gut aus. Und nicht immer haben wir unterwegs auch mobile Daten zur Verfügung. Besonders im Nicht-EU-Ausland kann das sogenannte Roaming teuer werden.

Mit einer Offline-Maps-App benötigt man keine Internetverbindung, um sich in einer unbekannten Stadt zurechtzufinden. Eine beliebte Option ist Maps.me: Die App kann man kostenlos aufs Smartphone laden. Karten und Umgebungen können im Voraus heruntergeladen werden, zum Beispiel noch zuhause oder im WLAN im Hotel. So kann man auch von unterwegs ohne Internetverbindung darauf zugreifen. Zusätzlich kann man mit der App Routen berechnen und anzeigen lassen. Auch Orte können gespeichert werden, um diese zu einem späteren Zeitpunkt wiederzufinden.

3. Die besten Restaurants und Sehenswürdigkeiten finden

Um unterwegs die besten Spots zu finden, sollte man eine App zur Hand haben. Mit Programmen wie TripAdvisor oder Foursquare findet man nicht nur die besten Restaurants und Cafés, sondern auch die coolsten Ideen für Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten.

Dazu gibt man einfach die Stadt ein, in der man unterwegs sind. Die Suchergebnisse werden entweder nach Beliebtheit sortiert oder nach anderen Kriterien, zum Beispiel welche Hotspots sich in der Nähe befinden. Gleichzeitig kann man die Bewertungen von anderen Personen lesen und so herausfinden, ob sich ein Besuch lohnt.

4. Einfach Rumkommen

Der Transport kann in einer unbekannten Umgebung zur Herausforderung werden. Informieren kann man sich am besten bereits vor der Reise, welche Dienste in der jeweiligen Zieldestination verfügbar sind. Uber ist beispielsweise eine beliebte Methode in vielen Städten, mit der man ganz einfach und sicher herumkommen kann. Für Überlandfahrten eignen sich Bus und Bahn meist besser. Für Informationen in Echtzeit lädt man sich am besten die jeweilige App des Dienstes herunter. In Europa ist Flixbus eine praktische und vor allem günstige Alternative.

Zudem gibt es Dienste wie Rome2rio. Diesen kann man entweder über die mobile App oder direkt über die Website nutzen. Das Programm zeigt an, welche Transportmöglichkeiten es für eine Fahrt von A nach B gibt und wie lange die einzelnen Optionen dauern.

LESETIPP

Brixen kann Klassik: Historische Orte werden zu perfekten Konzertbühnen

Frischer Wind in der Klassikszene: Vom 11. bis 18. Juni 2022 gibt es die zweite Ausgabe des Klassik-Festivals BRIXENCLASSICS. Ungewöhnliche Orte werden zur Konzertbühne und einige Weltstars werden erwartet! Wir waren bei den ersten proben dabei!