Montag , April 22 2024
Home / Bauen / Interview: Wie kann man sich vor Legionellen schützen?

Interview: Wie kann man sich vor Legionellen schützen?

Im Zuge der Berichterstattung über Energiesparmaßnahmen ist auch das Thema Legionellen wieder in das Bewusstsein vieler Menschen gerückt. Die Bakterien können die Gesundheit gefährden, Durchfallerkrankungen und eine gefährliche Lungenentzündung auslösen. Auch in München werden immer wieder Fälle gemeldet, vor allem in großen Wohnanlagen.

Um den Themenkomplex näher zu beleuchten, haben wir uns Unterstützung durch Arno Bublitz geholt. Der Wirtschaftsingenieur ist Geschäftsführer bei Sanquell. Das Unternehmen stellt Lösungen im Bereich Wasserfilter her und vertreibt eine umfangreiche Produktpalette anderer Hersteller.

Legionellen können aber auch in der Hoteldusche lauern.
Es ist keine Seltenheit, dass auch Legionellen in der Hoteldusche lauern können.

Experten-Interview mit Arno Bublitz von der Sanquell GmbH

Das Thema Legionellen wird auf einmal durch das Energiesparen im Privathaushalt genauso wie in öffentlichen Bereichen immer präsenter. Können Sie unseren Lesern kurz erklären, was Legionellen sind?

Arno Bublitz: ‚Natürlich. Legionellen sind Bakterien, welche in natürlichen Gewässern wie Seen und Flüssen vorkommen. Wenn sie in Wasserleitungen und -anlagen in Gebäuden wie Hotels, Krankenhäusern und Altenheimen gelangen, können sie zu einer schwerwiegenden Infektion führen. Die sogenannte Legionärskrankheit, die eben von Legionellen ausgelöst wird, kann grippeähnliche Symptome wie Fieber, Husten und Atemnot verursachen und in schweren Fällen sogar tödlich sein.‘

Schutz vor Legionellen durch Legionellenfilter

Wie können sich Menschen vor Legionellen schützen?

Arno Bublitz: ‚Es gibt sogenannte Legionellenfilter, welche speziell für diesen Zweck entwickelt wurden. Richtig verwendet, sind sie eine gute Möglichkeit, um sich vor den Bakterien zu schützen. Wie haben zum Beispiel bei Sanquell eine breite Palette von Wasserfiltern, welche Legionellen und andere Bakterien effektiv aus dem Wasser entfernen können. Unsere Filter sind einfach zu installieren und zu warten und können in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden, von kleinen Haushalten bis zu großen Industrieanlagen.‘

Wie funktionieren die Wasserfilter genau?

Arno Bublitz: ‚Die Filter nutzen eine Kombination aus mechanischen und chemischen Prozessen, um Legionellen und andere Bakterien aus dem Wasser zu entfernen. Die Filter bestehen aus mehreren Schichten, welche eine Barriere gegen Bakterien bilden und das Wasser reinigen. Je nach Anwendungsfall können verschiedene Arten von Filtern zum Einsatz kommen, darunter Sedimentfilter, Aktivkohlefilter und Kalkfilter.‘

Welche Art von Filter sind aber für den Einzelnen am besten geeignet?

Arno Bublitz: ‚Wir haben ein Team von Experten, die Kunden bei der Auswahl des richtigen Filters für ihre spezifischen Bedürfnisse unterstützen. Wir bieten zum Beispiel auch einen WhatsApp-Service an, um über die gesundheitlichen Risiken von Keimen und die Bedeutung von Wasserfiltern aufzuklären. Eine sichere und zuverlässige Wasserversorgung steht immer an erster Stelle. Wir stehen jederzeit zur Verfügung, um Fragen zu beantworten und Lösungen anzubieten.‘

Bedeutet kälteres Wasser durch Energiesparen auch ein erhöhtes Risiko für Legionellen?

Arno Bublitz: ‚Jein. Legionellen fühlen sich in stehendem Wasser bei Temperaturen zwischen 25 und 50 Grad am wohlsten. Erhitzt man das Wasser auf über 60 Grad, werden sie zuverlässig abgetötet. Wenn zum Beispiel eine Dusche länger nicht mehr genutzt wurde, was man im Hotel nicht wissen kann, sollte man diese daher zunächst einige Minuten heiß durchspülen.‘

Weitere Informationen zur Legionärskrankheit

Die Legionärskrankheit ist in den meisten Fällen heilbar. Die Behandlung erfolgt in der Regel mit Antibiotika, welche das Wachstum der Legionellen-Bakterien hemmen. Je früher die Erkrankung diagnostiziert und behandelt wird, desto besser sind in der Regel die Aussichten auf eine vollständige Genesung.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass schwere Fälle von Legionärskrankheit tödlich sein können. Hier gibt es Risikogruppen, wie Senioren und Personen mit geschwächtem Immunsystem. Man sollte es immer sofort medizinisch abklären lassen, um eine angemessene Diagnose und damit Behandlung zu erhalten.

LESETIPP

BMW Open 2024: Full House @Iphitos und Deutscher Sieger!

Olympiasieger Alexander Zverev (GER), Vorjahresgewinner Holger Rune (NOR), der ehemalige US-Open-Champion Dominic Thiem (AUT) schlugen letzte Woche am Aumeisterweg auf. 2025 steigt das Turnier in die ATP-500-Event-Liga auf! Alles dazu, wie Preisgeld, diesjähriger Gewinner, im Artikel!

Spa Awards Glamour Gala im Resort ‚Das Achental‘: 3 Special Preise an …

Die diesjährigen „Spa Awards“, die zu den begehrtesten internationalen Beauty- und Spa-Auszeichnungen zählen, machten erstmals in Bayern Station. Iris Berben bekam den 'Female Empowerment Award'. Zwei Amerikaner holten sich besondere Preise!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner