Freitag , November 16 2018
Home / News / Oktoberfest Outfit-Trend für IHN: Streetwear Lederhosen Look

Oktoberfest Outfit-Trend für IHN: Streetwear Lederhosen Look

Normalerweise sind Männer in Sachen Tracht benachteiligt, gibt es dann doch nicht solche Auswahlmöglichkeiten, wie Frauen sie durch eine Vielzahl an Dirndl-Outfits genießen. 2018 dürfte sich das mit einer Streetwear-Tracht aus Lederhose, Weste, Hemd und Cap ändern. Dafür haben sich zwei Münchner Labels zusammen getan! Wir haben uns die Lederhose mal genauer angeschaut!

Bei dieser Lederhose haben die beiden Münchner Marken Angermaier und distorted people für Trachten gemeinsame Sache gemacht!
Für diese Lederhose haben die beiden Münchner Marken Angermaier und distorted people gemeinsame Sache gemacht! Fotocredit: Philippe Arlt Photodesign

Zwischen den beiden Hirschhornknöpfen am Lederhosenbund fällt sofort das unverwechselbare Logo von distorted people auf. Ein mit einer Rasierklinge gekreuztes Metzgerbeil, ziert übrigens alle Modelle der A x dp Kollektion. Seit 2008 mixt das Münchner Modeunternehmen maskulin mit lässig. Das Ergebnis: coole Streetwear für IHN. Zehn Münchner Mannsbilder stehen hinter der Marke und sagen: ‚Unsere Mode ist verdreht, verzerrt und ein bisschen gestört.‘

Trachten Outfit für IHN

Im Trachten Outfit steckt auf jeden Fall jede Menge Know-how. Die hochwertige Lederhose aus feinstem Bockleder begeistert mit fetten, gelb- goldenen 3D-Stickereien. Der Vintage-Effekt wurde durch eine spezielle, mehrmalige Waschung des Leders erzielt, wodurch die Hose mit einer einmaligen Optik aufwartet.

Passend dazu gibt es eine Trachten-Weste aus feiner Schurwolle mit blanken Silberknöpfen, ein modisches slimfit Baumwoll-Hemd mit trachtigem Stehkragen und cleanen Knöpfen. Sowie das Cap in Lodenoptik. Möglich wurde das erste komplette Streetwear-Trachten-Outfit durch die Zusammenarbeit mit Angermaier.

Limitierte Kollektion

Angermaier-Chef Dr. Axel Munz hat sich zum 70. Jubiläum seines Hauses einen echten Herzenswunsch erfüllt: ‚Wir sind ja bekannt dafür, immer wieder neue Trends in der Trachtenmode zu setzen. Mit der Fusion von Streetwear und Tracht schließen wir die Lücke zwischen dem Urbanen und dem Traditionellen.‘

„Das Klingenlogo von distorted people steht ja gerade für das Gegensätzliche – den filigranen Barbier und den eher kantigen Metzger. Deshalb waren wir von der Idee der Zusammenarbeit dieser zwei komplett unterschiedlichen Münchner Marken sofort begeistert. Gerade in unserem 10-jährigen Jubiläumsjahr freuen wir uns besonders über die Kollaboration mit diesem Traditionshaus‘, sagen Dung und Huy Vu von distorted people zu der Zusammenarbeit.

rste Streetwear-Tracht von distorted people. Fotocredit: Philippe Arlt Photodesign
Erste Streetwear-Tracht von distorted people. Fotocredit: Philippe Arlt Photodesign

Die limitierte Kollektion ist bei Angermaier und distorted people in den Stores und online erhältlich!

LESETIPP

Exklusives Martinsgans-Dinner gegen Amyotrophe Lateralsklerose

Karl-Heinz Zacher, Wirt der St. Emmeramsmühle, gründete nach dem Tod seiner Frau Nina die faceALS Stiftung, welcher bereits namhafte Persönlichkeiten folgen. In Gedenken an seine Frau Nina Zacher organisierte er einen eindrucksvollen Event, der trotz des tragischen Todes seiner damals 42jährigen Frau eine frohe Botschaft hatte.