Sonntag , Dezember 8 2019
Home / Automobile / Auto: Wenn der Durchblick fehlt

Auto: Wenn der Durchblick fehlt

Wenn der Scheibenwischer auf der Frontscheibe Schlieren zieht und diese nicht mehr richtig sauber macht, müssen unbedingt die Wischerblätter gewechselt werden. Manchmal reicht auch schon die Reinigung des Gummis. Denn hier sammelt sich im Laufe der Zeit einiges an Schmutz und Dreck an.

Scheibenwischer richtig reinigen
Scheibenwischer richtig reinigen

Manche fühlen sich unsicher, wenn es um die Säuberung der Wischerblätter geht, da sie Angst haben, diese zu beschädigen.
Dabei ist das Saubermachen überhaupt kein Problem:

1. Zur Reinigung nutzen Sie am besten ein mit Allzweckreiniger benetztes Tuch und klappen Sie den Scheibenwischer hoch.

2. Wenn Sie nun das Tuch über die Gummilippe ziehen, werden Sie schwarze Schlieren auf diesem haben. Wiederholen Sie den Vorgang, bis keine Striemen mehr auftreten.

3. Am Ende trocknen Sie die Wischerblätter samt Gummi mit einem trockenen Tuch.

Optional: Wenn Sie über eine Lösung zur Gummipflege verfügen, können Sie die Wischerlippe damit behandeln.

Scheibenwischer regelmäßig auf Funktionsfähigkeit prüfen

Die Wischer an einem Fahrzeug garantieren zu jeder Zeit einen optimalen Durchblick und sind für die eigene als auch für die Sicherheit aller anderen Verkehrsteilnehmer wichtig. Die Wischerblätter selbst sind ein Bestandteil der Scheibenwischerarme. Diese liegen eng an der Front- oder Heckscheibe an und schieben die Flüssigkeit von diesen. So sorgen sie im vollen Umfang ihrer Funktionsfähigkeit für gute Sicht bei den unterschiedlichsten Wetterverhältnissen. Doch auf dem Markt gibt es viele verschiedene Modelle. Wer über defekte Teile verfügt, wird um einen Neukauf daher nicht herumkommen. Der ADAC hat in diesem Kontext einige Hersteller und deren Produkte einem Test unterzogen. Da diese häufig viel Geld kosten, sollte nicht Blindlinks irgendeine Variante gekauft werden.

Als Herstellungsmaterial für die Wischerblätter setzen die Produzenten überwiegend auf Silikon oder Gummi. Jedoch unterliegen diese Materialien einem stärkeren Verfall und gehören zu den Teilen am Fahrzeug, die stark beansprucht und entsprechend gepflegt werden müssen. Um also im Straßenverkehr nicht den Durchblick zu verlieren, gilt es diese stets zu prüfen. Dabei reicht es oftmals bereits, wenn die Scheibenwischer einem kritischen Blick unterzogen werden. Wirken diese porös oder liegen nicht mehr genau an der Scheibe an, wird es Zeit, sie zu tauschen.

Einfacher Funktionstest für Scheibenwischer

Wer sich unsicher ist, kann einfach etwas Wasser über die Windschutz- oder Heckscheibe gießen und die Scheibenwischer anschalten. Anschließend schaut man sich das Ergebnis an. Zeigen sich Schlieren oder ist die Scheibe noch nass, arbeiten die Wischblätter nicht mehr ordnungsgemäß. Ändert auch eine Reinigung daran nichts, gilt es diese zu tauschen. Neue lassen sich ganz einfach auftreiben. Denn wer Scheibenwischer hier online bestellen möchte, bekommt zuverlässige und passende Produkte zum fairen Preis. Dabei gilt es zu beachten, dass nicht immer gleich der gesamte Arm getauscht werden muss. So besteht heute ebenso die Option, nur die Scheibenwischerblätter zu wechseln.

Ein solcher Funktionstest kann öfter im Jahr gemacht werden. Besonders sinnvoll ist dieser allerdings zu Beginn der kalten Jahreszeit. Zum einen sollten sie gerade zu dieser Zeit einwandfrei funktionieren und zum anderen können durch die Temperaturschwankungen schnell Schäden entstehen. Daher lohnt es sich grundsätzlich, auf saubere und funktionierende Scheibenwischer zu achten. Denn wer bereits früh eine eingeschränkte Funktionsweise feststellt, kann mit einer Reinigung entgegenwirken, die Lebensdauer verlängern und einen möglichen Tausch noch etwas hinauszögern.

LESETIPP

Weltpremiere des Jaguar F-TYPE in München

Die Enthüllung der Sportwagen-Ikone (Preis ab 64.200 Euro), die zwischen 300 und 575 PS unter der Haube hat, ließen sich die Stars nicht entgehen. Rebecca Mir führte in München durch den Abend.