Sonntag , Februar 25 2024
Home / News / Reisetrend Albanien: Die unberührte Schönheit der albanischen Riviera

Reisetrend Albanien: Die unberührte Schönheit der albanischen Riviera

Die albanische Riviera, ein verborgener Schatz an der Adria, hat sich in den letzten Jahren zu einem Geheimtipp für Reisende entwickelt. Einer der Hauptgründe ist hier die unberührte Schönheit des Mittelmeers. Mittlerweile fliegt Lufthansa vom Flughafen München mehrmals in der Woche Albaniens Hauptstadt Tirana an. Abseits von überfüllten Strände und Touristenhochburgen bietet die albanische Riviera atemberaubende Küstenlandschaften, versteckte Buchten und charmante Dörfer, die das authentische Mittelmeer-Flair bewahrt haben. Luxushotels von bekannten Marken findet man natürlich auch. Beste Reisezeit, beste Strände und warum viel Prominenz viel Werbung für das kleine Land in Südosteuropa macht, haben wir in diesem Artikel beleuchtet.

Albanien ist der neue Geheimtipp unter den Reisezielen
Aussicht auf Porto Palermo. Noch gilt Albanien als Geheimtipp unter den Reisezielen der Deutschen. Fotocredit: Milena Pijdanowicz-Fidera, iStock by GettyImages

Spätestens 2022 als die englische Sängerin und Schauspielerin Rita Ora ihre albanische Staatsbürgerschaft thematisierte, denn als Kind kosovo-albanischer Eltern wurde sie im jugoslawischen Priština (heute Pristina, Kosovo) geboren, interessierte sich eine ganze Generation für den kleinen Balkanstaat. Dabei haben einige Pop-Diven wie Ava Max, Dua Lipa oder Bebe Rexha ihre Wurzeln in Südosteuropa. Das Land mit ca. 2,8 Millionen Einwohner hat landschaftlich viel zu bieten. Osmanische, griechische, byzantinische und europäische Spuren machen das Land mehr als interessant als Reiseland.

Etwa 476 Kilometer Küstenlinie entlang der Adria

Entlang der Adria und des Ionischen Meeres bietet die albanische Riviera eine Vielzahl von Stränden, die durch ihre Unberührtheit und Naturbelassenheit bestechen. Einer der bekanntesten Strände ist der Ksamil Beach, der mit seinem kristallklaren Wasser und den vorgelagerten kleinen Inseln als echtes Paradies gilt. Hier findet man noch Ruhe und Abgeschiedenheit, weit entfernt von den überlaufenen Stränden anderer touristischer Hotspots.

Nicht weniger beeindruckend ist der Drymades Beach, der durch seine malerische Lage zwischen Hügeln und azurblauen Meer einmalig ist. Die unberührte Natur und das Fehlen großer Hotelanlagen verleihen diesem Strand eine fast mystische Atmosphäre, die die Besucher in eine andere Welt entführt.

Reisende, die Flexibilität und Unabhängigkeit schätzen, werden über eine Autovermietung Albanien mobil unabhängiger. Mit einem Mietwagen lässt sich ein Land immer individuell erkunden und lässt versteckte Juwelen abseits der üblichen Touristenrouten entdecken. An der Küste gibt es eine Vielzahl von bekannten Luxus-Hotelmarken. Seit 2018 hat sich luxuryhotel.world zur Aufgabe gemacht, den vollständigsten, umfassendsten, vertrauenswürdigsten und unabhängigsten Führer zu allen Luxushotels der Welt zu erstellen. Insgesamt 25 Hotels an der albanischen Küste haben es in den Guide geschafft.

Himare in Albanien, Fotocredit: Milena Pigdanowicz-Fidera, iStock by GettyImages

Versteckte Buchten: Rückzugsorte für Naturfreunde

Abenteuerlustige Reisende werden in den versteckten Buchten der albanischen Riviera fündig. Die Gjipe-Bucht ist ein perfektes Beispiel für die unberührte Schönheit, die diese Region zu bieten hat. Umgeben von hohen Klippen und mit einem atemberaubenden Blick auf das türkisfarbene Wasser, ist die Gjipe-Bucht ein wahres Juwel für Naturliebhaber. Der Zugang erfolgt über einen malerischen Pfad, der durch üppige Wälder und entlang steiler Klippen führt und die unberührte Natur der Region hautnah erlebbar macht.

Ein weiteres Highlight ist die Jale-Bucht, die sich durch ihre Abgeschiedenheit und das klare Wasser auszeichnet. Hier kann man fernab von Massentourismus und Lärm die Stille der Natur genießen und in kristallklarem Wasser schwimmen. Die albanische Riviera bewahrt mit ihren versteckten Buchten viele Ort der Ruhe und Erholung, welche in vielen anderen Teilen der Welt längst verloren gegangen ist.

Charmante Küstendörfer: Zeugen der albanischen Kultur

Entlang der albanischen Riviera erstrecken sich malerische Küstendörfer, die nicht nur durch ihre Architektur, sondern auch durch ihre herzlichen Bewohner beeindrucken. So zum Beispiel Himara, eines der charmantesten Dörfer. Mit engen Gassen, die von alten Steinmauern gesäumt sind, aus. Hier erlebt man die albanische Gastfreundschaft in ihrer reinsten Form und kann traditionelle Gerichte in gemütlichen Tavernen kosten.

Albanien hat auch Berge. Der höchste Berg in Albanien ist der Gjallica mit einer Höhe von etwa 2.487 Metern über dem Meeresspiegel. Er gehört zu den Albanischen Alpen im Norden des Landes. Das Dorf Dhermi, hoch oben in den Bergen gelegen, bietet nicht nur einen atemberaubenden Blick auf das Meer, sondern auch Einblicke in die albanische Kultur und Geschichte. Die alten Steinhäuser, die sich den Berg hinaufziehen, erzählen Geschichten von vergangenen Zeiten und vermitteln einen Eindruck von der Tradition und Lebensweise der Einheimischen.

Die albanische Riviera: Ein Geheimtipp am Mittelmeer

Im Gegensatz zu den überlaufenen Stränden anderer Mittelmeer-Destinationen hat sich die albanische Riviera ihre Ursprünglichkeit bewahrt. Die Besucher können hier die Schönheit der Natur in ihrer reinsten Form erleben, fernab von großen Hotelanlagen und Massentourismus. Die versteckten Buchten und malerischen Dörfer laden dazu ein, die albanische Kultur und Gastfreundschaft zu entdecken und in die Geschichte dieser faszinierenden Region einzutauchen.

Es ist der ideale Ort für Reisende, die Wert auf authentische Erlebnisse legen und die unberührte Schönheit des Mittelmeers in vollen Zügen genießen möchten. Die albanische Riviera – ein Geheimtipp, der sich langsam aber sicher seinen Platz auf der Liste der Must-Visit-Destinationen erobert.

Text: Anna Kapinus

Beste Reisezeit Albanien: Die beste Reisezeit für die albanische Küste hängt natürlich von den persönlichen Vorlieben und Interessen ab. Im Allgemeinen kann man jedoch sagen, dass die Sommermonate von Mai bis September die beliebteste Zeit für einen Besuch sind, insbesondere für Strandurlaube.

Direktflug München-Tirana dauert ca. 2,5 Stunden. Lufthansa fliegt von allen großen deutschen Flughäfen. Es gibt jedoch mit dem Flughafen Vlora (Vlorë) einen weiteren Flughafen.

Literatur zur Einstimmung auf Land und Menschen: Der albanische Schriftsteller Ismail Kadare (1936) ist weltbekannt. Für seine Romane und Essays erhielt er zahlreiche internationale Literaturpreise. Er war auch der erste albanische Autor, der für den Internationalen Man Booker Prize nominiert wurde. Sein Buch ‚Die Brücke mit den drei Bögen‘ (albanisch: „Ura me Tri Harqe“) ist eine Allegorie, die während der osmanischen Herrschaft im 14. Jahrhundert spielt.Der Roman gilt als Klassiker der Weltliteratur.

UNESCO-Weltkulturerbestätten: Seit 2005 ist Gjirokastër als die Stadt der 1.000 Stufen Weltkulturstätte. Auch die Ruinenstadt Butrint zählt seit UNESCO-Zugehörigkeit zu den absoluten Touristenspots.

LESETIPP

Nobu im Mandarin Oriental: Im Februar kommt er immer persönlich nach München

Der weltweit agierende japanische Starkoch und Gastronom Nobuyuki (Nobu) Matsuhisa ist auch in diesem Jahr wieder zu Gast in seinem Restaurant im Luxushotel Mandarin Oriental. Beverly Hills Sushi Clubs meets Matsuhisa Munich!

Inhorgenta Award: Preisträger im Überblick

Der Inhorgenta AWARD Gala-Abend im Showpalast München war das Highlight der Jubiläumsausgabe. Neuzugang bei den Schmuck-, Uhren- und Edelstein-Kreationen war die Kategorie 'Luxury Watch of the Year'! Alle Preisträger!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner