Mittwoch , Dezember 8 2021
Home / News / Hanf im Trend: Warum die Kulturpflanze immer beliebter wird

Hanf im Trend: Warum die Kulturpflanze immer beliebter wird

Hanfschokolade, Hanf-Rucksäcke, Hanf-Cremes: Plötzlich scheint es unendlich viele Produkte auf dem Markt zu geben, die Hanf beinhalten. Doch die Trendpflanze ist nicht nur in den Supermärkten und Einkaufsläden präsent, denn auch in der Medizin ist sie inzwischen ein viel diskutiertes Thema. Aber was kann Hanf eigentlich und warum erfreut sich diese Pflanze so großer Beliebtheit?

Hanf
Photo by David Gabrić on Unsplash

Hanf in Kosmetik

Inzwischen erscheinen immer mehr Naturkosmetik-Produkte auf dem Markt, die Hanf beinhalten. In diesen steckt vor allem der begehrte Stoff CBD (Cannabidiol). Dieser wird ähnlich wie THC aus den Blüten der weiblichen Cannabispflanze gewonnen, hat jedoch keine Rauschwirkung und ist demnach in Deutschland legal. Die Wirkung von CBD ist beruhigend, schmerzlindernd, antibakteriell und entzündungshemmend, weshalb es sich gut für die Behandlung von problematischer Haut eignet. Spezielle Derma-getestete CBD-Cremes werden daher häufig zur Linderung von Hauterkrankungen wie Akne, Ekzeme und Rosacea verwendet.

Hanf in Lebensmitteln

Auch in verschiedenen Lebensmitteln kommt Hanf immer mehr zum Einsatz. Hier werden im Regelfall jedoch nur die Blätter oder Hanfsamen verarbeitet, weshalb sie keine wahrnehmbare Wirkung mehr aufweisen. Hier ist weder CBD noch THC enthalten, da diese beiden Stoffe in Deutschland nicht in Lebensmitteln enthalten sein dürfen. Oft wird Hanf daher nur aufgrund des Geschmacks oder der wertvollen pflanzlichen Proteine als Zutat verwendet. Ähnlich wie Nüsse und andere Samen enthalten Hanfsamen zusätzlich eine Menge an gesunden Mineralstoffen, Eiweiß, hochwertigem Fett, Vitaminen und Ballaststoffen. Die Samen der Hanfpflanze haben also nicht nur einen einzigartigen Geschmack, sondern gelten auch als gesundes Superfood.

Hanf als Medizin

Die beiden in der Cannabispflanze enthaltenen Stoffe THC und CBD werden inzwischen auch als natürliches Heilmittel eingesetzt. Da der Konsum von THC ist in Deutschland immer noch illegal. Deshalb wird Cannabis ausschließlich zu medizinischen Zwecken im Falle einer schweren Erkrankung verordnet, wenn es für diese keine andere Behandlungsmöglichkeit gibt oder diese nicht verfügbar ist. In klinischen Studien konnte nachgewiesen werden, dass die kombinierte Wirkung aus THC und CBD sowohl schmerz- als auch krampflindernd wirken kann. Daher wird es beispielsweise Patienten mit multipler Sklerose verschrieben. Weiterhin wird es unter anderem bei Krebs- AIDS-Patienten gegen Übelkeit, Erbrechen und einen ungewollten Gewichtsverlust eingesetzt.

Hanf als nachhaltiger Rohstoff

In Zeiten des fortschreitenden Klimawandels suchen Forscher und Produzenten immer mehr nach nachhaltigen und umweltfreundlichen Alternativen zu synthetischen Stoffen. Obwohl die Menschen in Ländern wie China und Persien bereits vor rund 12.000 Jahren ihre Kleidung, Papier, Seile und andere Textilien aus Hanf herstellten, geriet Hanf als Nutzpflanze für eine Weile in Vergessenheit. Seit den 90er Jahren wird Cannabis als Nutzpflanze in Deutschland wieder angebaut, da die männlichen Pflanzen den festgelegten THC-Grenzwert von 0,2 % nicht überschreiten. Aus den Fasern des Hanfs werden seitdem wieder zahlreiche Textilien wie zum Beispiel Taschen und Schuhe hergestellt, weil diese sehr robust sind. Auch Hanfpapier wird heutzutage wieder hergestellt, da es öfter recycelt werden kann als das übliche Papier als Holzfasern. Zudem wächst die Pflanze auf nahezu jedem Boden und eignet sich hervorragend als nachwachsenden Rohstoff.

Fazit

Aufgrund seiner Wirkungsweise, Zusammensetzung und seines Geschmacks eignet sich Hanf nicht nur hervorragend als Arzneimittel, sondern auch als Zutat in Kosmetika und zahlreichen Lebensmitteln. Außerdem eignet sich die Pflanze für viele Produkte als ideale Alternative zu Baumwolle und synthetischen Stoffen, da sie gut in den verschiedensten Regionen angebaut werden kann und ihre Fasern äußerst robust sind. Kein Wunder also, dass der Alleskönner Hanf auf dem Markt und bei den Menschen immer beliebter wird.

LESETIPP

Hohe Promidichte beim Christmas Chalet Get-Together

Im exklusiven Herzstück des Münchner Concept Stores, der traditionellen Trachtenabteilung auf der dritten Etage, lud Lodenfrey zum Weihnachtscocktail, welcher sogar vom Barkeeper der Ory Bar (Mandarin Oriental) kreiert wurde.