Montag , Juli 22 2024
Home / Shopping / Mode / Modetrends 2024: Diese Must-haves spielen im Sommer eine wichtige Rolle

Modetrends 2024: Diese Must-haves spielen im Sommer eine wichtige Rolle

So gut wie jede Jahreszeit zeichnet sich durch ihre Must-haves aus. Auch der Sommer 2024 verspricht, in vielerlei Hinsicht individuell und besonders zu werden. Wer sich ein wenig genauer mit den aktuellen Trends auseinandersetzt, erkennt schnell, dass es in den kommenden Wochen mehr denn je darum geht, sich treu zu bleiben und eine Kombination aus Komfort und modernem Chic zu genießen.

Aber wie ist es möglich, genau das zum Ausdruck zu bringen? Was sollte man beachten, wenn man die Modetrends 2024 tragen und in Szene setzen möchte? Und gibt es vielleicht allgemeine Tipps, die dabei helfen können, alles noch ein wenig individueller wirken zu lassen?

Die folgenden Abschnitte setzen sich mit diesen Fragen auseinander und zeigen gleichzeitig auf, wie Modefans gleich 7 Must-haves der Saison 2024 in den Alltag integrieren können.

Sommermode 2024

Modetrends in der Sommermode
Modetrends

Trend Nr. 1: Gemütliche Schuhe

Die Trends des Sommers 2024 beweisen, dass Komfort und ein bequemer Look im Sommer 2024 angesagter denn je sind. Wie groß die Nachfrage nach Schuhen, die in diesem Zusammenhang hohe Erwartungen erfüllen, ist, beweist unter anderem die Marke Pummys mit über 400.000 Kunden. Egal, ob zuhause, beim Spazierengehen oder im Urlaub. Diese Schuhe sind durch ihre extra dicke Sohle so beliebt. Ein weiches und gleichzeitig sehr leichtes Material schaffen die Grundlage für einen hohen Tragekomfort.

Viele der Schuhmodelle lassen sich vollkommen unkompliziert mit lässigen und eleganten Kleidungsstücken kombinieren und unterstreichen auf diese Weise einen harmonischen Gesamt-Look.

Trend Nr. 2: Ein (gern großer) Hut

Egal, ob der Weg in eines der beliebten Bäder in München, in die Fußgängerzone oder in den eigenen Garten führt: Bei einem Hut handelt es sich um weitaus mehr als um ein funktionales Accessoire. Wer sich für das richtige Modell entscheidet, kann sich nicht nur bis zu einem gewissen Grad vor UV-Strahlen schützen, sondern gleichzeitig seinen Look aufwerten.

Im Sommer 2024 ist die XXL-Variante ein must-have! Frei nach dem Motto „Je ausladender, desto besser!“ stellt es mithilfe der verschiedenen Accessoires kein Problem dar, ein modisches Statement zu setzen.

Zusatztipp: Diejenigen, die besonders viel Wert auf Details legen, sollten sich für einen Hut mit Verzierungen entscheiden. Im Sommer 2024 spielen florale Elemente, wie Stoffblumen, eine wichtige Rolle. Sie vermitteln auch an den Tagen, an denen die Sonne nicht stundenlang vom Himmel scheint, ein Gefühl von Sommer.

Trend Nr. 3: Eine Leinenhose

Hierbei handelt es sich um ein Material, das für viele Modefans zu einem gelungenen Sommer dazugehört – unabhängig davon, ob es darum geht, eine Städtereise nach Venedig zu planen oder die Zeit im eigenen Garten zu verbringen. Ein wenig Recherche zeigt, dass es nicht zwangsläufig nötig ist, sich für die hellbeige Variante zu entscheiden. Auch, wenn diese zweifelsohne einen echten Klassiker darstellt, gibt es heutzutage viele Optionen, Leinen in das eigene Outfit zu integrieren.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Leinenhose in Schwarz? Die verschiedenen Modelle eignen sich hervorragend dazu, um die Grundlage für elegante Looks zu schaffen. Wer sich auf der Suche nach einem passenden „Gegenspieler“ befindet, sollte unter anderem Blusen, gern mit weiten Schnitten, in die engere Auswahl fassen. Zur persönlichen Sommermode Note ist Leinen sowieso ein Dauertrend.

Trend Nr. 4: Hippie-Schmuck

Im Sommer 2024 dürfen sie natürlich ebenfalls nicht fehlen: Die klassischen Accessoires, die dazu in der Lage sind, die Schönheit eines Outfits noch ein wenig mehr zu betonen. Ebenfalls wie bei den bereits erwähnten Hüten gilt, dass es in diesem Jahr durchaus „erlaubt“ ist, sich für die XXL-Variante zu entscheiden.

Hier kann es sich lohnen, sich ein wenig vom Hippie-Ibiza-Look der 1970er-Jahre inspirieren zu lassen. Damals war es ebenfalls üblich, wahlweise besonders lange Ketten mit zahlreichen Verschnörkelungen zu tragen. Das Ganze ergänzt mit Ringen, Armbändern und anderen Arten von Schmuck. Diejenigen, die etwas Geld sparen möchten, müssen sich nicht zwangsläufig für echtes Gold oder Silber entscheiden. Mittlerweile gibt es viele andere Materialien, die die Schmuckwelt verändert haben und sich an diejenigen richten, die Lust auf Individualität und Abwechslung haben.

Trend Nr. 5: Ankle Boots

Boots im Sommer? Ein Blick auf internationale Festivals beweist, dass es auch in diesem Jahr üblich sein wird, Ankle Boots mit Röcken, Kleidern und kurzen Hosen zu kombinieren. Somit hat dieses besondere Schuhwerk die Chance, noch ein wenig mehr zu glänzen.

Wer Ankle Boots so locker und lässig wie möglich tragen möchte, sollte sie vergleichsweise offen tragen. Viele Modelle sind sogar darauf ausgelegt, nicht geschnürt, sondern vielmehr in einer besonders „entspannten“ Form getragen zu werden.

Gute Nachrichten für diejenigen, die kein Leder in ihre Garderobe integrieren wollen: Einige Hersteller setzen heutzutage auf die vegane Variante. Dementsprechend gilt es einmal mehr, genau hinzuschauen.

Trend Nr. 6: XXL Tücher

XXL Tücher sehen gut aus und lassen sich in vielerlei Hinsicht dazu nutzen, um den eigenen Look aufzuwerten. Einerseits ist es möglich, sie in die Frisur zu integrieren, andererseits machen sie sich auch als Oberteil gut. Besonders große Tücher können selbstverständlich zum Rock (oder sogar zum Kleid) umfunktioniert werden. Der Fantasie sind hier so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Modeliebhaberinnen, die sich auf der Suche nach den passenden Inspirationen befinden, weil sie sich unsicher sind, wie sie das Tuch ihrer Wahl am besten in ihre Garderobe integrieren können, finden im Internet viele Ideen. Die Bindetechniken, die hier aufgeführt werden, nehmen nicht viel Zeit in Anspruch und oft braucht es nur ein wenig Übung, um sie in den Alltag einzubauen.

Trend Nr. 7: Hosen mit Cut-Outs

Dieser Sommermode Trend zeigt einmal mehr, dass es definitiv nicht übertrieben ist, zu behaupten, dass manche Modehighlights immer wieder kommen. Oder anders: Das, was bereits in den 1990er-Jahren angesagt war, hat es geschafft, den Sommer 2024 zu erobern.

Auch heutzutage gibt es zahlreiche Designer, die ihre Jeans bereits mit Löchern und Fransen verkaufen. Diejenigen, die Lust auf eine etwas individuellere Option haben, können sich die betreffenden Kleidungsstücke natürlich wahlweise ohne Cut-Outs kaufen und diese dann „frei Hand“ hinzufügen.

Fazit

Es gibt definitiv mehrere Worte, die die Sommermode 2024 beschreiben. „Lässig“, „XXL“, „Individuell“ und „Chic“ gehören dazu. Wichtig ist es, dass sich diejenigen, die sich ihr Sommeroutfit 2024 zusammenstellen, wohlfühlen.

Besonders praktisch ist es, dass viele Hersteller und Designer Wert auf Komfort legen und dass es nicht schwer sein dürfte, Kleidung zu finden, die im Trend liegt und dazu in der Lage ist, den eigenen Typ zu unterstreichen.

LESETIPP

Falckenberg Ensemble: Das neue Quartier zwischen Max und Tal

2015 wurde das Bauprojekt direkt vor dem Mandarin Oriental vorgestellt. Fast 9 Jahre später hat sich viel verändert. Das Mandarin Oriental gab seine Erweiterungspläne auf. Wie jetzt die Pläne für das Falckenberg Ensemble sind! Eigentumswohnungen bleiben, jedoch keine Hotel Residences!

Rosewood Schloss Fuschl hat eröffnet

Seit 2011 gehört die Hotelgruppe Rosewood der milliardenschweren Familie Cheng aus Hongkong. CEO ist Sonia Cheng, welche immer auf der Suche nach dem 'Sense of Place' ist! Jetzt hat Rosewood Schloss Fuschl eröffnet.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner