Home / Seite

Blog Archives

Asamkirche (St. Johann Nepomuk)

Es gibt nicht viele Bauwerke als Beispiele für Spätbarock in Süddeutschland. Die Asamkirche ist ein Zeitzeugen-Bau mitten in der Münchner Altstadt, gebaut von den beiden bayerischen Multitalenten: die Brüder Asam. In Oberbayern geboren waren sie Baumeister, Bildhauer, Maler und Stuckateure. ‚Asambarock‘ finden sich in vielen Münchner Kirchen (u.a. Dreifaltigkeitskirche, Damenstiftskirche) ...

Mehr

Marienhof

Der Marienhof ist eine grüne Freifläche direkt hinterm Rathaus. Bis zum 7. Januar 1945 war die ca. 6.600 qm-große Fläche das dicht bebaute Herz der Stadt. Nach dem Krieg gehört es zum öffentlichen Raum und von hier aus hat man freien Blick auf gleich drei Wahrzeichen der Stadt: Frauenkirche, Rathaus und Dallmayr. Durch ...

Mehr

MUCA Museum für Urban Art

Bild: MUCA einziges Urban Art Museum in München von Deutschland. Fotocredit: Dominik Beckmann / Brauer Fotos Das MUCA Museum für Urban Art ist kein normaler Museumsneuzugang für München. MUCA ist eine neuartige Kunstinstitution für München, sowie eine Ergänzung des bestehenden, reichen Kunst- und Kulturangebotes. In einem ehemaligen Umspannwerk der Stadtwerke München ...

Mehr

Partnachklamm

Bis 1885 war die Partnachklamm nicht zugänglich. Der Steig war 1886 fertig, damit die Waldarbeiter die Baumstämme mit ihren Grieshaken durch die Klamm führen konnten. In den 60er Jahren verlor das Baum-Triften seine Bedeutung, da man durch die Erschließung der Seitentäler anders Holz befördern konnte. 702 Meter lang und vom Wildbach ...

Mehr

Höllentalklamm

Die Höllentalklamm wird sehr gern in einem Atemzug mit der Partnachklamm erwähnt, aber beide sind sehr unterschiedlich. Auf einer Länge von über 1.000 Metern geht es bei der Höllentalklamm sportlich bergauf und es ist eine ’nasse‘ Angelegenheit, tropft und spritzt es an allen Ecken. Am Ende des Höllentals, das zwischen ...

Mehr

Bahnhof Possenhofen

Sisi-Statue vor dem Bahnhof Possenhofen – Fotocredit: Rosemarie Mann-Stein 2015 wurde der historische Bahnhof Possenhofen, welcher von Einheimischen auch als Sisis Bahnhof bezeichnet wird, 150 Jahre alt. Das österreichische Kaiserpaar und weitere Monarchen kamen hier an. Die Kaiserin und Königin von Österreich-Ungarn verbrachte regelmäßig die Sommerfrische im heutigen ‚Golfhotel Kaiserin Elisabeth‘ ...

Mehr

Schrannenhalle

1853 wurde die Schrannenhalle als Getreidehalle direkt am Viktualienmarkt errichtet, welche damals zuerst Maximilians-Getreide-Halle genannt wurde. Die Konstruktion aus Glas- und Eisenmaterial galt zur damaligen Zeit als technisches Meisterwerk, doch Ende des 19. Jahrhunderts brach das Geschäft mit dem Getreidehandel ein. Demontage und ein Brand ließen die Schranne verschwinden und für einen Parkplatz weichen. Die Originalteile ...

Mehr

Tegernsee: Riederstein Kapelle

Die Geschichte der Riederstein Kapelle auf dem gleichnamigen Stein beginnt im Jahre 1841 als ein Tegernseer Schloßdiener eine kleine Kapelle errichtete, welche er bereits zehn Jahre später vergrößern musste, sprach sich die neue Pilgerstätte schnell herum. Direkt auf dem Gipfelfels in einer Höhe von 1.207 Metern ragt das kleine Kirchlein. ...

Mehr

Tegernsee

Bayern ist ein Seen-Land und der Tegernsee ein besonderes Fleckchen Erde, welches bereits Künstler, Könige und prominente Münchner anzog. 1823/24 wurde das Schloss in Tegernsee, wo heute das Braustüberl residiert, zur königlichen Sommerresidenz umgebaut. Weitere wichtige Seeorte sind neben Tegernsee, Bad Wiessee, Rottach-Egern und Gmund a. Tegernsee. Der See ist ...

Mehr

Stieler Haus am Tegernsee

Der ehemalige Sommer- und Ruhesitz des berühmten bayerischen Hofmalers Joseph Karl Stieler war damals wie heute Ort für Kunst und Kultur. Das denkmalgeschützte Gebäude an der Tegernseer Point wurde im Jahre 2012 vom Inhaber des Tegernseer Hotels ‚Der Westerhof‘ erworben und aufwändig restauriert. Seitdem dient das historische Stieler-Haus als einzigartige ...

Mehr