Montag , Februar 6 2023
Home / Genuss / Japanische Küche: Ausgezeichnetes Kochbuch von Tohru Nakamura

Japanische Küche: Ausgezeichnetes Kochbuch von Tohru Nakamura

Wer japanische Soul Food liebt, sollte sich dieses Kochbuch genauer anschauen! Das bereits mit dem Deutschen Kochbuchpreis in der Kategorie ‚Asien‘ ausgezeichnetes Buch ‚Tohrus Japan‘ gehört einfach in jeden Haushalt. Ein Hauptgrund: Man kann alle Gericht unkompliziert nach kochen. Das war auch der Anspruch des 40-jährigen Halbjapaners, welcher nur Zutaten  verwendet hat, welche man bei uns auch unkompliziert kaufen kann.

Auf 218 Seiten japanische Küche mit 61 Rezepten: Tohrus Japan - Tohru Nakamura - Alles außer Sushi. Fotocredit: Hoang Dang
Auf 218 Seiten japanische Küche mit 61 Rezepten: Tohrus Japan – Tohru Nakamura – Alles außer Sushi. Fotocredit: Hoang Dang

Japanische Küche, aber: ‚Alles außer Sushi‘

Yokoso! Herzlich Willkommen! So steigt Tohru Nakamura in sein Buch ein und so begrüßte er auch die Gäste im Gaggenau Showroom. Der Showroom ist für den Spitzenkoch inzwischen fast ein zweites Zuhause geworden, gibt er hier auch regelmäßig Gastspiele für ein ausgewähltes Publikum. Dafür verlässt er seine Sterneküche in der Schreiberei. Seit 2020, kurz vor dem ersten Lockdown, wurde Tohru Nakamura Gaggenau Markenbotschafter. Als alle Restaurants schließen mussten, konnte er seiner Leidenschaft fürs Kochen in seiner eigenen, mit Gaggenau Geräten ausgestatteten Küche nachgehen.

Während er mit seinem Team einzelne Gerichte aus dem Kochbuch wie Tataki (Roastbeef, Nashibirne und Kräuter), Wachtel Brokkoli und Sojalack oder gebeizten Rehrücken zubereitete, ließ er sich nicht nur über die Schulter schauen. Er erzählte von seinem Leben.

Japanische Küche mit europäischen Einflüssen

Als Sohn eines Japaners und einer Deutschen ist er seit seiner Geburt in beiden Kulturen zuhause. Viele Male verbrachte er mehrere Wochen bei seinen Großeltern in Japan, wo er ganz selbstverständlich mit authentischen japanischen Zutaten und Aromen in Berührung kam. Aber auch die schwäbischen Gerichte seiner deutschen Familie mütterlicherseits haben ihn geprägt und so kombiniert der Spitzenkoch nicht selten traditionelle deutsche Gerichte mit japanischen Aromen.

Japanische Küche mit europäischen Einflüssen
Einzelne Rezepte kochte Tohru Nakamura aus ‚Tohrus Japan‘ im Gaggenau Showroom nach. Linkes Bild: Wachtel Wilder Brokkoli & Sojalack | Foto: Gräfe und Unzer / Hoang Dang

Was macht die japanische Küche aus?

In seinem Buch beschreibt Tohru sehr lebendig, was die japanische Küche ausmacht: Es ist die Präzision des Handwerks, das von japanischen Köch:innen über Jahre immer weiter perfektioniert wird. 60.000 Arbeitsstunden müssen sie ihre Kunst verfeinert haben, um sich „Takumi“ (Meister:in) nennen zu dürfen.

Nicht die Komplexität der Kompositionen steht hier im Vordergrund, sondern die absolute Wertschätzung gegenüber jeder einzelnen Zutat. Kochen mit Begeisterung für authentische Zutaten und Aromen ist Tohrus wahre Berufung – das merkte der Spitzenkoch schon früh in seiner Kindheit. Er selbst sieht es als Privileg, so eine Berufung zu finden. Obwohl seine Eltern Tohrus frühe Kochleidenschaft großartig fanden und ihn jederzeit unterstützten, hätte ihn sein Vater doch gerne in einer Botschafter-Laufbahn gesehen. Der Wunsch wurde dem Vater auf etwas andere Art erfüllt: 2020 ernannte die japanischen Regierung – genauer das in Tokio ansässige Ministerium für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei – Tohru Nakamura zum Ehrenbotschafter der japanischen Küche (Japanese Cuisine Goodwill Ambassador). Als kulinarisch-kultureller Botschafter bringt er Japan auch in seinem Buch nach Europa.

Japanische Küche mit Warenkunde

Alle 61 Gerichte werden einer Zutat zugeordnet. Ob Sesam, Miso, Ei, Reis, Tofu oder Algen (im Buch sind es 10 solcher Hauptzutaten) bietet Nakamura eine Orientierung in Warenkunde und Aromen. Dafür wurde er auch mit dem Deutschen Kochbuchpreis in der Kategorie „Asien“ ausgezeichnet. Er gibt aber auch ganz persönliche Tipps für japanische Küche und Tradition in Deutschland.

Japaner sind Eisnarren und deshalb kredenzte er im Gaggenau Showroom ein geraspeltes Eis. Dieses wird man als Dessert allerdings nicht im Buch finden, denn dazu braucht man so eine Maschine, wie sie Tohru von seiner Großmutter noch hat 🙂

japanische Küche: Die Japaner lieben geraspeltes Eis
Die Küchenmaschine ist ein Original von Tohru Nakamura’s Großmutter. Da man diese nicht kaufen kann, taucht das Rezept im Buch auch nicht auf.

Kochbuch ‚Tohrus Japan‘, 218 Seiten, Verlag Gräfe und Unzer, Preis: ca. 29,90 € – Zum Beispiel bei Hugendubel zu haben.

München Tipps für japanische Küche

Auch in Tohru’s Heimatstadt München gibt es einige Orte, welche japanisch geprägt sind. Gleich zwei Izakaya (typisch japanische Kneipe) empfiehlt er, wo man sich garantiert auch wie in Tokio fühlt. Die Namen lüftet er im Buch!

LESETIPP

Haare spenden: Münchner Aktion für den guten Zweck

Im Vorfeld zum Weltkrebstag am 4. Februar rief Radio Gong 96.3 bereits traditionell zur Rapunzel-Challenge auf! Morning Man Mike Thiel gab vor rund sechs Jahren den Startschuss für die 'haarige' Charity-Aktion.

Die beliebtesten und skurrilsten Suchbegriffe zu München

Was wird am häufigsten zu München gesucht? Wie haben uns auf die Suche nach den beliebtesten und skurrilsten Anfragen zu München gemacht. Das Rätsel um die mörderischen Schwestern in München hat uns am meisten überrascht :-)